Frage von VendettaSone, 115

Verwirrt mit den Sonderfahrten?

Nach Gesetz sind es ja 12 Sonderfahrten. Ich bin nur verwirrt, ob damit jetzt die Stunden gemeint sind, oder wie oft man fahren muss. Ich hab jetzt schon 3 Stunden (eine Fahrt) hinter mir. Heißt das jetzt ich muss noch 11 mal fahren oder 9 mal?

Danke :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Branko1000, 35

Um für die praktische Prüfung zugelassen zu werden, musst du die 12 Pfilchtstunden (Sonderfahrten) absolviert haben, also 

5 Überlandfahrten (in der Stadt und auf Landstraße), 

4 Autobahnfahrten (Fahrten auf der Autobahn) und

3 Dämmerungsfahrten (Fahrten im Dunkeln).

Es kann natürlich sein, dass du bisher nur Übungsstunden gefahren bist, also das die 3 Stunden nur Übungsstunden waren und keine Sonderstunden.

Das kannst du an den Preisen erkennen, denn die Sonderstunden sind meistens ca. 10€ teurer, als die Übungsstunden.

Kommentar von VendettaSone ,

Ich bin schon etwa über 15 normale Übungsstunden gefahren, das war nicht die Frage, aber hat sich schon geklärt, danke schön :)

Antwort
von Antitroll1234, 60

Eine Sonderfahrt sind 45 Minuten, Du musst mindestens 5 Überland-, 4 Autobahn- und 3 Dämmerungsfahrten zu je 45 Minuten absolvieren.

Siehe FahrschAusbO §5 Abs.3:

(3) Die besonderen Ausbildungsfahrten zu je 45 Minuten sind – ausgenommen für die Klassen D, D1, DE und D1E – nach Anlage 4 durchzuführen.

http://www.gesetze-im-internet.de/fahrschausbo\_2012/\_\_5.html

Kommentar von VendettaSone ,

Also, das heißt, ich muss nur noch 9 Fahrstunden fahren bzw. 4/5 Doppelstund-fahrten? Wenn's jetzt nach meinem Beispiel geht. 

Kommentar von Antitroll1234 ,

Ja, außer Du machst z.B. anstelle der 3 benötigten Dämmerungsfahrten 5, dann musst Du dennoch mindestens die vorgeschriebenen anderen Sonderfahrten erfüllen.

Kommentar von VendettaSone ,

Okay, danke, genau das wollte ich wissen. Der Rest kümmert mich nicht so, ich hoffe mal es kommt nicht so weit :D

Antwort
von DrEichhorn, 78

Wenn ich mich nicht irre handelt es sich um 12 Fahrstunden. Das heißt 12 x 45 Minuten. So war es zumindestens bei mir meine ich. Je nach leistungsstand variieren diese aber immer. Kann natürlich sein das du anstatt auch öfters auf die Autobahn musst da du da Probleme hattest.

Kommentar von VendettaSone ,

Hmm okay... interessant. Die Fahrschule meinte ich soll die 12 mal den Stundenpreis berechnen. Okay egal, ich krieg das noch irgendwie raus :) Danke

Antwort
von bof02, 76

So weit ich weiß ist eine fahrstunde 45 min

Kommentar von VendettaSone ,

bei mir sind es 60 min :)

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 35

Wenn Du 3 Stunden gefahren bist waren es wohl 2 Doppelstunden, also 4 Stunden. Man geht von Unterrichtsstunden aus die 45min lang sind.

Was nun aber die große Preisfrage ist ist die ob Du einfach nur Fahrstunden hattest (üblicherweise fängt man damit an) oder diese Fahrstunden auch als Sonderfahrt gezählt werden.

Normalerweise haben Fahrschüler nach 3 Stunden praktischen Unterricht noch keine einzige Sonderfahrt erfüllt. Ich weiss aber nicht ob es sich bei Dir um einen Sonderfall handelt, zB Du bereits Fahren kannst und sofort mit den Sonderfahrten beginnen konntest.

Kommentar von VendettaSone ,

Nein, das war schon die Überlandfahrt, also 3 Stunden Überland, und ich bin halt sehr verwirrt, ob ich denn jetzt nur 4/5mal noch fahren muss (also doppelstunden) oder mehr. Ich hab schon die ganzen normalen hinter mir. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community