Frage von 11Domino, 65

Versicherung bei Fleck auf hellem Teppich?

Bei einem Kindergeburtstag riss ein Kind eine volle Kaffeetasse vom Tisch.Das Kind saß auf dem Schoß des Vaters .Der Fleck ist ziemlich gross u.ich dachte es geht über die Versicherung der Familie des Kindes. Die stellen sich jetzt aber quer und wollen die Versicherung nicht informieren.Was kann ich tun,um an mein Recht zu kommen.

Antwort
von suzisorglos, 65

Da die Umstände des Schadenherganges sehr vage beschrieben sind, kann leider auch die Antwort nur recht vage ausfallen. Es handelt sich bei dem Schadenverursacher vermutlich um ein jüngeres Kind, welches nicht deliktfähig ist. Daher ist das Kind für den Schaden nicht haftbar. Dem Vater ist hier eine Aufsichtspflichtverletzung sicher nicht vorzuwerfen. Das bedeutet schließlich, dass Du keine Schadenersatzansprüche durchsetzen kannst. Der Privathaftpflichtversicherer der Eltern des schädigenden Kindes würde wahrscheinlich mit ähnlicher Begründung die Regulierung ablehnen und Deine Forderungen als unberechtigt zurückweisen.

Das sind halt die kleinen, mitunter ärgerlichen Begleiterscheinungen, wenn man Kinder großzieht... Du solltest einen professionellen Teppichreiniger konsultieren, denn möglicherweise lässt sich der Schaden preiswert beheben. Es sollte jedoch zuvor auf eigene Reinigungsversuche mit irgendwelchen "Mittelchen" verzichtet werden, weil dadurch der Schaden vergrößert werden könnte.

Antwort
von nordseekrabbe46, 61

wenn der Vater eine Privathaftpflicht hat dann zahlt die das auch

Kommentar von 11Domino ,

Leider stellen die sich quer u.Versicherung wurde nicht informiert.Denke sie haben keine.

Kommentar von suzisorglos ,

Warum sollte die Privathaftpflichtversicherung hier zahlen? Ein Grund dafür ist nicht ersichtlich.

Kommentar von RudiRatlos67 ,

@Nordseekrabbe, Deine Antwort ist dem Grunde nach falsch, da das Kind nicht deliktfähig war(zumindest so anzunehmen da es auf dem Schoß eines Erwachsenen saß) Eine Haftpflicht durch den Elternteil auf dessen Schoß das Kind saß liegt auch nicht vor da die Aufsichtspflicht nicht verletzt worden ist. Bleibt in solch einem Fall nur die Klausel "deliktunfahige Personen " die optional oder in Toptarifen bei Haftpflicht Versicherungen enthalten ist. Ein Standard Tarif kann in diesem Fall keinen Schadensersatz leisten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community