Frage von yougotme, 39

Verhandlung BtmG - Was sage ich?

Hallo, Ich habe heute einen Brief vom Amtsgericht erhalten & wurde zu meiner Verhandlung eingeladen. Wegen folgender Sache : Ich fuhr mit einem Freund nach Hause, etwa 3 Uhr Nachts. Wurde von der Polizei angehalten (kein bestimmter Grund, wahrscheinlich, weil ich die einzige auf der Straße war um die Uhrzeit). Sie führten einen Drogentest durch & durchsuchsuchten, nach positivem Ergebnis, mein Auto. Dabei fanden sie etwa 0,5g Amphetamin & 0,6g Marihuana. Meinen Lappen bin ich los. Nun steht aber in dem Brief, die Verhandlung sei wegen dem Besitz der Btm. Das Amphe hatte mir gehört, ja. Aber wie ich den Polizisten schon sagte, gehörte das Marihuana nicht mir , sondern dem Freund, der mit mir fuhr, der es, als das Blaulicht aufleuchtete, statt rauszuwerfen, in das Fach vorne im Auto versteckte. Habe ihn aber trotzdem nicht verpetzt, macht man schließlich nicht.

Aber was sage ich jetzt am Besten vor Gericht aus? Bräuchte da ein paar Tipps.

Vorherige Btm Delikte gab es nicht.

Danke für eure Tipps :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von aXXLJ, 11

Reue zeigen und ehrlich sein kommt vor Gericht immer gut. Das Gras kannst Du gerne auf Deine Kappe nehmen, "es macht den Kohl nicht fett", d.h. wenn ohnehin Amphe bei Dir gefunden worden ist, dann werden 0,6 g Weed kaum strafverschärfend sein.

Es wird vermutlich eine satte Geldbuße geben (falls Du arbeitest) oder einige Sozialstunden; möglicherweise auch Clean-Screenings und Gespräche mit einer Drogenberatung.

Insgesamt nichts Weltbewegendes.

Kommentar von aXXLJ ,

Thx for * (1.222)

Antwort
von fiwaldi, 21

Lieber nichts sagen und deinen Anwalt reden lassen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten