Frage von itsvivi02, 13

Unterschrift fälschen strafbar?

Ich fasse mich kurz, denn mein letzter Beitrag zu diesem Thema wurde entfernt. Ich hab ne Englisch HÜ zurück bekommen, ne 5. Ich hab jz die Unterschrift meiner Mutter druntergepackt, die ich auch ganz gut kann, ich denke nicht das die Lehrerin das merkt, schließlich guckt sie nur kurz drüber, und das bei 30 anderen Leuten. Denkt ihr, bei einer HÜ ist es genauso schlimm wie bei ner Arbeit? Und kriege ich da wirklich einen Schulverweis und eine Anzeige+ ich lande vor Gericht??? (Bin nämlich schon 14)

Bitte helft mir, ich steck echt in der Klemme!

Antwort
von nobytree2, 10

Das wäre Urkundenfälschung und nach § 267 StGB i.V.m. JGG strafbar. Du würdest eine unechte Urkunde herstellen, da die Unterschrift einer anderen Person (Deiner Mutter) zugeordnet werden würde als dem Unterschreibenden (Dir).

Wenn das herauskommt, geht im schlimmsten Fall das JGG-Verfahren los, also Gespräche, warum Du das gemacht hast, Termin bei der Jugendhilfe und so weiter. Das ist zeitaufwendig, nervig und wirklich ein Bürokram für nichts und wieder nichts.

Einfach die 5 den Eltern zeigen. Das habe ich manchmal auch machen müssen. Nichts passiert, besser man klärt das sauber und jetzt, als später und mit tausend Problemen. Probleme lösen und nicht Probleme auflösen.

Aber zur Mutter und sagen: "Ich brauche eine Unterschrift für eine Hausarbeit, die mir daneben ging"  - ist kein Problem. Unterschriften fälschen ist hingegen ein riesiges Problem!

Antwort
von cxMaRiexc, 6

Natürlich ist das Ganze zunächst einmal strafbar. Eine Verfolgung wäre daher natürlich erst einmal möglich, wird dann aber meist fallen gelassen. Schulverweis liegt im Auge des Betrachters. Ich denke dies hängt von vielen Faktoren ab, da es eine rein subjektive Sache der Schule ist, zumindest in erster Linie. Sprich bist du ein Schüler, der stets Ärger baut und dies nun eine weitere Eskalation ist, so ist ein Schulverweis möglich. Bist du hingegen ansonsten im Schulalltag "pflegeleicht", so ist ein Schulverweis eher unüblich. Richtig ist es aber trotzdem nicht!

Antwort
von tguenther83, 10

Das ist Urkundenfälschung und damit strafbar. Schulverweis oder wenigsten Abmahnung und mit Sicherheit Stress zuhause würde ich sagen...

Lass das lieber sein und beichte es deiner Mutter. Sag Ihr das es dir leid tut und das du das nicht wieder machst und aus deinem schlechten Gewissen gelernt hast. 

Antwort
von Doodle3000, 5

Hey sgut kenne ich mich damit nicht aus aber es ist auf jeden Fall Urkunden Fälschung , sei am besten ehrlich . Wenn du erwischt wirst dann könnte das auch in deinem Zeugnis vermerkt werden, und für die Zukunft ist das nicht empfehlenswert.

L.G. Doodle3000

Antwort
von TomMike001, 3

Es wird schon schulische Konsequenzen für Dich haben, denn es ist und bleibt eine Unterschriftenfälschung.

Aber deshalb wirst Du nicht gleich angezeigt und vor Gericht gestellt.

Vllt. wäre es hilfreich, wenn Du es jetzt noch rechtzeitig "gestehen" würdest. 

Antwort
von Dashyyy, 4

Auf jeden Fall ist es strafbar eine Unterschrift zu fälschen! Egal was die Umstände sind!

Antwort
von PuNk4M3, 7

An sich gibst du dich ja als eine andere Person aus und das ist in jedem Fall strafbar. Was da auf einen zukommt kann nur die Schule entscheiden, falls es jemandem auffällt.

Leider weiß ich nicht was eine HÜ ist aber wenn es eine schwerwiegendere Prüfung darstellen soll, ist es sicher schlimmer dort zu fälschen als bei einer normalen Klassenarbeit.

Greetz, PuNk

Antwort
von Mignon4, 5

Warum fragst du das NACH der Unterschriftenfälschung und nicht VORHER?? Ja, du steckst in der Klemme!

Selbstverständlich hast du etwas Ungesetzliches gemacht. Es wird früher oder später herauskommen und dann hast du richtigen Ärger, sowohl mit der Schule als auch zu Hause. Was also soll so ein Unfug? Denke in Zukunft VORHER nach!

Am besten ist es, du gehst jetzt gleich zu deiner Mutter und beichtest deine Tat. Dann ist der Ärger wesentlich geringer, weil du einsichtig bist und dein Fehlverhalten freiwillig gestanden hast. Deine Mutter kann dann die Unterschrift leisten. Somit fällt es in der Schule nicht auf!

Antwort
von ev0let, 4

Ich habe das auch mal gemacht mit ca 11 oder so. Meine Lehrerin hatte es bemerkt, es gab ein Gespräch mit ihr und meinen Eltern aber nicht mehr.

Antwort
von beangato, 4

Urkundenfälschung.

Und Ärger mit der Mutter vorprogrammiert.


Antwort
von diekuh110, 3

ja es ist strafbar.  schulverweis möglich. vor gericht landest du nicht, da dich die schule oder deine mutter bestimmt nicht anzeigt

Antwort
von iMPerFekTioN, 3

Halliii halloooo,

Oh, du bist "schon 14":D

Du solltest das allgemein lassen, du missbrauchst das vertrauen deiner Lehrerin /deines Lehrers, deiner Mutter und du bringst dich da einfach nur in eine missliche Lage!

Wenn das raus kommt hast du auf allen Seiten ärger, und ja du kannst mit einem Schulverweis rechen wenn das raus kommt!

Eine Anzeige wird das nicht geben, weil ich nicht denke das deine Mutter dich anzeigen würde.

Trotz allem wäre ich an deiner Stelle so ehrlich und fair und würde es meiner Mutter zeigen!

Grüße,

iMPerFekTioN

Antwort
von 1900minga, 3

Natürlich ist das strafbar.

Musst dich halt geschickt anstellen.

Fällt normalerweise aber eh nicht auf

Antwort
von Drachenkind2013, 1

Ich hatte eben schon geantwortet und fasse mich jetzt kurz.

Mach die falsche Unterschrift weg und lass deine Mutter unterschreiben. Der Ärger zu Hause wegen der Note kann nicht so schlimm sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten