Frage von Nachgefragt2000, 66

Unterschied zwischen 'Falsch' oder 'nicht im Text' beim Leseverstehen?

Es gibt ein Leseverstehen in der morgigen Schulaufgabe und mir fällt es so schwer 'nicht im Text' und 'Falsch' bei den Aufgaben wo man Aussagen bewerten muss als 'richtig' 'falsch' oder 'nicht im Text' eine Entsxheidung zu treffen. Erklärt mir jemand den Unterschied zwischen nicht im Text und falsch

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von horzrider, 40

Beispiel:
Im Text steht: Tom ist 10 Jahre alt.
Frage; Tom ist 11 Jahre alt. ×Falsch

Im Text steht: Lisa fährt mit ihren Eltern in den Urlaub. Sie fahren mit dem Auto.
Frage: Lisa fährt mit ihren Eltern mit einem ROTEN Auto in den Urlaub ×nicht im Text.

Antwort
von Whatdoyoulike, 42

Naja falsch meint dass es eine Aussage gibt, welche der gegebenen Aussage vom Inhalt her ähnelt bzw etwas mit deren Inhalt zu tun hat, die Aussage aber eben nicht stimmt

Nicht im Text bedeutet dass dieser Aspekt nicht im Text angesprochen wird

Antwort
von Flupp66, 35

Hey,

"Nicht im Text" heißt, dass das gefragte gar nicht im Text vorkommt.

"Falsch" heißt, dass darüber geschrieben wurde, die Aussage aber falsch ist. 

Besser?

Antwort
von sini97, 24

Sagen wir mal der lesetext handelt von einem Pärchen das sich liebt, aber sie können nicht heiraten wegen dem Altersunterschied

Falsch (Beispiel) Das Pärchen kann nicht heiraten, da sie kein Geld haben

Nicht im Text (Beispiel) In Berlin leben 15 tausend Obdachlose

(Das mit 15 tausend und so ist natürlich nur ein Beispiel)

Hoffe konnte dir weiterhelfen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten