Frage von Faninchen, 104

Ungefragt geduzt - Eure Meinung?

Hallo zusammen,

ich hab mal eine Frage. Ich (25) war gestern mit meinem Partner in einem Elektofachhandel und hatte ein Gespräch mit einer Mitarbeiterin welche ungefähr im selben Alter war. Sie hatte mich über das gesamte Gespräch hinweg geduzt. Es hat mich extrem gestört. Prinzipiell bin ich nicht pingelig, aber ich finde, dass eine gewisse Höfflichkeit doch in unserem Alter zu erwarten ist. Anstatt sie darauf aufmerksam zu machen, dass ich das ziemlich unhöfflich finde, wollte ich das Ganze eleganter lösen und habe sie daraufhin ebenfalls geduzt, was mein Partner überhaupt nicht verstehen kann. Er sagt, ich hätte sie siezen sollen. Nun hatten wir eine heftige Diskussion gehabt. Er kann das abolut nicht nachvollziehen und war sogar etwas sauer. Ich bin der Meinung, dass es meine Sache ist und er sich in meiner Einstellung nicht einzumischen hast.

Wie hättet ihr reagiert? Übertreibe ich ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tasha, 83

Es gibt viele Unternehmen, die ihre MA dazu anhalten, jeden ("Jüngern"?) zu dutzen. Mir ist das bei Ikea aufgefallen, nachdem mir eine ältere Dame erzählte, dass man sie gefragt habe, ob man sie dutzen dürfe, alle anderen aber ungefragt gedutzt würden, wodurch sie also als deutlich älter als anderen wahrgenommen wurde (was sie natürlich störte). Ich mag das auch nicht, sage aber nie etwas dazu. Ich bin aber der Meinung, dass es wie ein Lehrer-Schüler- bzw. Kinder-Erwachsenen-Verhältnis aussieht, wenn jemand MICH dutzt, ich ihn aber SIEZE (es sei denn, ich mache das, um Abstand zu halten, weil er besoffen ist oder so). Insofern finde ich, dass Du genau richtig reagiert hast! Warum bitteschön sollst Du (oder Dein Freund) denn jemanden siezen, also höflich/er ansprechen, der Dich dutzt, also vertraut oder weniger höflich anspricht (je nach Ansichtssache/ Definition).

Ich vermute, dass die meisten Unternehmen das Duzen einführen, um ihren Kunden das Gefühl zu geben, jung zu sein oder als jung wahrgenommen zu werden. Angeblich geht der Trend ja wieder eher zum Siezen, was ich auch gut finde, da klar ist, dass hier respektvoll miteinander geredet wird, wohingegen das Duzen auch ein Zeichen von mangelndem Respekt sein kann.

Natürlich ist es in einem Verkaufsgespräch, bei dem man ja gerade eine kostenlose Dienstleistung bekommt, unangenehm, auf sein Alter aufmerksam zu machen, indem man verlangt, gesiezt zu werden (und trotz der kostenlosen Dienstleistung noch etwas zu fordern). Aber grundsätzlich gilt: Wer mich duzt, den darf ich ebenfalls duzen. Tue ich das nicht, zeige ich größeren Respekt oder Unterwürfigkeit oder ich distanziere ich bewusst.

Beim nächsten Mal kannst Du übrigens versuchen, betont "Sie" zu sagen, oft reagiert der Gesprächspartner dann ebenfalls wieder mit "Sie".

Antwort
von FrageAntwo, 63

Leute chillt mal:-)

Ganz ehrlich diese unfassbare Steifheit ist eine Sache die mich an vielen Deutschen stört. Ich meine was ist den bitte schlimm daran sich zu duzen??Es ist weder beleidigend noch respektlos. Ich wäre für eine Abschaffung des Sie. Denn das Du ist einfach viel lockerer und verschafft eine deutlich angenehmere Kommunikation und nimmt diese Steifheit und unangenehme Distanz. Aber sowas ist in DE leider nicht machbar:-)

Ich finde dein Verhalten okay. Wenn sie das macht kannst du das auch machen. 

Antwort
von Kalypso2411, 62

Ich bin ebenfalls 25 und mich stört es gar nicht, von einem unbekannten Gleichaltrigen geduzt zu werden. Wenn es dich stört, solltest du es entweder direkt sagen oder die andere Person weiterhin durchgehend siezen. Bei zweiterem merkt der andere, dass du diese gewisse Distanz bewahren willst.
Und deinen Freund geht das nichts an, das ist deine Sache...

Antwort
von Faninchen, 40

Danke für die vielen Antworten.

Also ersteinmal grundsätzlich: Ich bin eigentlich (so dachte ich) eher lockerer beim Duzen und Siezen. Ich habe früher mal in einem Großraumbüro gearbeitet und irgendwann empfand ich das Sie einfach nur noch lästig, weil man sich als Kollegen schon Jahre kannte und irgendwo schon vertraut miteinander war. Und auch das Duzen übers Internet finde ich nicht schlimm.

Die Tochter (9) meiner Nachbarin hatte mich letzten gesiezt und da habe ich eben auch gesagt, dass sie mich gerne duzen darf.

In diesem Fall war es aber so, dass sie mich nicht versehentlich sondern mit Absicht geduzt hatte und es war kein beratendes Gespräch sondern ein Gespräch über Finanzen. Als ich sie dann das erste mal geduzt habe, geriet sie kurz ins stocken. Als ob sie nicht damit gerechnet hätte. Ich meine.. verständlicherweise. Ich würde als Mitarbeiterin auch nicht damit rechnen.

Ich meine.. jeder kann ja so seine Vorstellungen und Meinungen über das Siezen hier in Deutschland haben. Aber Fakt ist, dass es ein fester Bestandteil unserer Sprache ist.

Und wenn man als Gleichaltrige/r selber nicht geduzt werden mag und absichtlich jemand anderen duzt, sollte man sich nicht anstellen, wenn man selber von demjenigen geduzt wird...

Zudem möcht ich hier einmal betonen, dass mein Ton dennoch freundlich war.

Antwort
von me2312la, 54

ja, sie übertreiben... sie sagen es hat sie gestört- das kann ich nachvollziehen, aber dann machen sie genau dasselbe um es ihr so richtig zu zeigen? wahrscheinlich hat sich die verkäuferin in dem moment nichts dabei gedacht, und als sie sie auch geduzt haben, ist ihr ihr kleiner fauxpas erst recht nicht aufgefallen... entweder sie machen sie direkt darauf aufmerksam oder sie siezen sie besonders auffällig..

normalerweise duze ich hier auch alle, bei ihnen mache ich eine ausnahme ^^

Antwort
von AngelheartBLN, 51

Wenn du die Verkäuferin gesiezt hättest wie er, dann wäre es der Verkäuferin vielleicht aufgefallen..^^

Antwort
von kleinefragemal, 53

ist doch normal, dass wenn sie dich duzt, du sie ebenfalls duzt? Sie steht ja nicht irgendwie über dir oder so, mein ich^^

Allgemein: Naja, da jeder in diesem Land, ab einem gewissen Alter bzw. Reife gesiezt wird, ist es wahrscheinlich ein Zeichen der Höflichkeit und des Respekts wenn es man es einfach tut - bzw. es kommt einem dann komisch vor, wenn man halt - so wie du hier - plötzlich geduzt wirst.

Ich wurde schon mit "Sie" angesprochen, als ich 12 war oder so..und mich hat das damals gestört. Ich hätte auch heute kein Problem damit, wenn sich alle untereinander duzen würden, bzw. ich geduzt würde - wir sind schließlich alle nur Menschen - aber wie gesagt, da es einfach nicht die Regel ist in Deutschland, kann es schon sein, dass es erstmal ein bisschen merkwürdig anmutet, wenn man plötzlich "als Einzige/r" geduzt wird. An sich hätte ich aber überhaupt kein Problem damit


Antwort
von schelm1, 62

Na, kritisch wird es dann, wenn man aufgrund seines alten Aussehen unversehens gesiezt würde!?!

Nehmen Sie es sportlich und siezen Sie halt die Verkäuferin penetrant!

Antwort
von Zebbinho, 51

Das Thema ist leidig. Mich stört es persönlich auch (besonders, wenn es so kultiviert wird, wie z.B. in bestimmten Möbelhäusern). Ich habe allerdings aufgegeben, mich im Handel damit abzuplagen und akzeptiere es einfach. Sie werden diesen Kampf nicht mehr gewinnen können und würden sich nur frustrieren. Im professionellen Umfeld, also im Arbeitsumfeld, bei Banken oder Versicherungen, wo es um die Wurst geht, nehme ich es auch noch sehr genau und durchaus übel, wenn es da Grenzüberschreitungen gibt.

Antwort
von habakuk63, 47

Du hast alles richtig gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community