Frage von anaid87, 47

Umzug in ein anderes Bundesland Zustimmung JobcenterJobcenter?

Hallo lebe derzeit vom Jobcenter und möchte aber wegen Familie und arbeitsmäßig wieder in meine Heimat also von Brandenburg nach Sachsen. In Sachsen möchte ich nicht mehr zum Jobcenter, muss ich hier in Brandenburg mir die Zustimmung zum Umzug beim Jobcenter holen? Und wenn ich das nicht brauche kann ich trotzdem ein Antrag auf Umzugskosten stellen?

Antwort
von DerHans, 20

Wenn du die Kosten selbst aufbringen kannst, musst du niemanden um Erlaubnis fragen. Dem JobCenter musst du lediglich deine neue Anschrift mitteilen.

Umzugskosten werden nur bezuschusst, wenn du dadurch von der Leistung frei kommst.

Antwort
von toomuchtrouble, 27

http://www.gegen-hartz.de/umzug-bei-hartz-iv-alg-ii.html

Bitte aufmerksam lesen!

Du musst Dir die Zustimmung holen, aber die genannten Gründe dürften reichen. Sonst solltest du natürlich nicht gerade erst vor einigen Monaten die Erstausstattung und die Umzugskosten kassiert haben, die Du natürlich nicht wegen Heimweh, sondern nur dann bekommst, wenn Du einen neuen Job antrittst. Auf eigene Kosten kannst Du natürlich so viel umziehen wie Du möchtest, solange Du bei Wohnungsgröße und -kosten im Rahmen bleibst.

Da Du das wohl nicht selbst hinbekommst, geh zum nächsten Erwerbslosenzentrum und lass Dir dort helfen. Auf keinen Fall unvorbereitet oder ohne offensichtlich notwendige Unterlagen im Jobcenter aufschlagen, und mache es rechtzeitig.


Antwort
von kiara36, 15

Wenn Du laufende Leistungen vom Jobcenter erhältst, musst Du Dich auf Jeden Fall abmelden.
Das Jobcenter zahlt sicherlich momentan die Miete - du musst ihnen das Datum (mit Kopie der Kündigung) des Auszuges mitteilen, damit sie die Zahlungen einstellen.

Das Jobcenter wird Dir sicherlich keine Umzugskosten einfach so zahlen.
Da muss es triftige Gründe für den Umzug geben. Argumente (z. B. Du hast eine Firma die dich beschäftigt, Du kannst bei Verwandten kostenlos wohnen, Trennung, ...)

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz IV & Jobcenter, 16

Wenn du Hilfe in Anspruch nehmen möchtest,dann muss auch vorher ein Antrag gestellt werden und der Umzug muss notwendig sein,sonst bekommst du keine Zusicherung und somit keine Hilfe für den Umzug !

Antwort
von Maranatha109, 22

Umzugskosten bekommst du nur erstattet, wenn du zur Aufnahme einer Arbeit umziehst, sonst nicht.

Ansonsten ist der Umzug mit dem Jobcenter leider die reinste Hölle. Du musst beim neuen Jobcenter einen KOMPLETT neuen Antrag stellen, kannst dies aber erst machen, sobald du im neuen Wohnort gemeldet bist. Das alte Jobcenter ist nicht mehr zuständig sobald du weg bist. Und beim Neuen musst du ganz von vorne anfangen.

Aus irgendwelchen Datenschutzgründen können die nicht untereinander kommunizieren und sich abstimmen. Das ist apokalyptisch schlecht organisiert.

Kommentar von anaid87 ,

Ich möchte dort ja nicht mehr zum Jobcenter 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community