Frist für Ummeldung des Wohnsitzes überschritten: Muß ich mit einer Strafe rechnen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein, musst Du nicht. Du gehst zum Einwohnermeldeamt und meldest den Wohnsitzwechsel nachträglich. Dann wirst Du auch keine Vermieterbescheinigung brauchen.

Mit einer Strafe müßtest Du nur rechnen, wenn Du Dich nicht ummeldest und irgendwann kommt man Dir drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adrian5
10.11.2015, 18:35

Danke für die Antwort! War inzwischen auf dem Einwohnermeldeamt und hab erfahren dass ich doch auch rückwirkend die Vermieterbescheinigung brauche.... ob ich Strafe zahlen muss weiß ich noch nicht, ich hoff mal das beste :-)

0