Frage von Miezefreak, 112

Überweisungsträger am 14.12.2015 in den Briefkasten der Bank für Überweisungen eingeworfen Wurde aber nicht gebucht.?

Hallo Gemeinde Ich habe am 14.12.2015 eine Überweisung für eine Rechnung bei der Frankfurter Sparkasse eingeworfen" Briefkasten für Überweisungen" Am 26.12 2015 wo ich Kontoauszüge gezogen habe ich festgestellt das diese nicht gebucht worden sind. Deswegen bekam ich eine Mahnung vom Zahlungsempfänger.

Habe am nächsten Tag bei der Sparkasse gefragt, und diese sagten wir wissen von nichts.

geht das so einfach ?

Konto war gedeckt und der Überweisungsträger korrekt ausgefüllt, kann das so einfach verschwinden ?

mfg. Miezefreak

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Miezefreak,

Schau mal bitte hier:
Finanzen Bank

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MrLifeDoctor, 71

Hallo :-)

Möglicherweise ist dir beim Ausfüllen des Überweisungsträgers ein Fehler unterlaufen, weshalb die Überweisung nicht ausgeführt werden konnte.

Wende dich dazu an die Stelle, von der du die Mahnung erhalten hast und kläre dies schnellstmöglichst. Die Überweisung solltest du ebenfalls erneut schnell durchführen.

Viele Grüße :-)

Kommentar von MrLifeDoctor ,

Danke für den Stern ☺

Antwort
von Pudelwohl3, 70

Lege denen doch mal die Durchschrift vor und mecker ein bisschen über augenscheinlich "unzuverlässige Prozesse" in der Bank.  

Kommentar von webya ,

und dann? Meinst du, dass die Mitarbeiter die Überweisung noch in der Schublade liegen haben?

Eine Durchschift sagt ja nicht, dass diese tatsächlich abgegeben wurde.

Kommentar von Pudelwohl3 ,

Ist ja nur ein Vorschlag. Mir ist das bei meiner Bank auch schon mal passiert und ich hab das beanstandet, ich musste nicht mal eine Durchschrift hinlegen. Die Nichtausführung meiner Überweisung hatte damals unangenehme Folgen, der Bankangestellte war recht kleinlaut und hilflos. Die Bank hat dann anstandslos alle Kosten, die aus dieser Aktion entstanden sind, getragen.

Kommentar von webya ,

Da müssten wir viele Gebühren erstatten, denn die Kunden sagen da oft nicht die Wahrheit. Eine vorgelegt Durchschrift belegt leider nicht, dass der Bank das Original eingereicht wurde.

Antwort
von Kirschkerze, 54

"Konto war gedeckt und der Überweisungsträger korrekt ausgefüllt, kann das so einfach verschwinden ?"

Ja passiert schonmal. Du bist aber auch in der Pflicht zeitnah zu prüfen ob die Überweisung auch weg ist, deswegen ist es leider dein Mitverschulden wenn du erst 12 Tage später nachsiehst. Wenn du das nächste mal auf Nummer sicher gehen willst dann führe die Überweisung an einem Selbstbedienungsterminal aus.

Kommentar von Miezefreak ,

Ja ok, aber normalerweise erhielt ich schon mal eine Info wenn ich ein Zahlendreher oder was falsch gemacht habe, dafür zahlen wir ja Kontoführungsgebühren.

Antwort
von TinyDemon24, 44

Ist mir auch schon einmal passiert und da ist es mir auch erst aufgefallen als ich eine mahnung erhalten habe.
Fülle einfach noch eine überweisung aus habe ich damals auch gemacht ich denke nicht das die andere jetzt noch gebucht wird.

Antwort
von Rolf42, 36

Wird dein Konto denn auch bei der Frankfurter Sparkasse geführt, oder bist du Kunde einer anderen Sparkasse?

Antwort
von ciubacka, 45

Wenn das Konto nicht zufällig ein P-Konto ist (dann spielt die Kontodeckung keine Rolle; entscheidend ist der Verfügungsrahmen), ist der Auftrag vermutlich verlorengegangen. Entweder als vom Regen aufgeweichtes Knüllpapier am Boden des Briefkastens oder bei der Entleerung davongeweht.

Kommentar von Miezefreak ,

Kein P-Konto.

Der Briefkasten befindet sich innen im SB.

trotzdem Danke

Antwort
von nordseekrabbe46, 49

da arbeiten auch nur Menschen

Kommentar von Miezefreak ,

Das interessiert den Zahlungsempfänger leider nicht, und bin auch nur ein Mensch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community