Frage von pallmall123, 110

Subunternehmen als Event/Sicherheitsdienst?

Hallo. Ich habe ein Angebot von einem selbstständigen "Vermittler" der Sicherheitsbranche bekommen. Demnach soll ich ein Nebengewerbe anmelden (Subunternehmen) und würde dann seine Aufträge vermittelt bekommen.
Nun ein paar Fragen:
1. Lohnt sich das überhaupt von der Marge?
2. Was sind in dieser Branche gewöhnliche Stundensätze und was bleibt von dem Geld übrig, ehe es bei mir ankommt?
3. kann ich dann auch selbst Leute beschäftigen ?
4. wie muss ich diese anmelden ? (Wenn die Auftragslage nicht besonders aussieht, kann ich sie ja nicht als feste Mitarbeiter einstellen. Wenn doch, lohnt es sich für diese? Und würde ich da überhaupt groß daran verdienen?

Danke schon mal im Voraus !

Antwort
von Sternenfee1109, 70

Würde das an deiner Stelle auch besser lassen. Und wie vorher schon geschrieben wurde, wird nachher alles an dir hängen von Personalkosten,abrechnungen usw und dein "Vermittler" will ja auch was dran verdienen und da würde nachher für dich echt nicht viel hängen bleiben.

Antwort
von vogerlsalat, 90

Ui, der will dich nur nicht anstellen und so Lohnnebenkosten auf dich abwälzen. Sei da mal vorsichtig und erkundige dich lieber bei den zuständigen Ämtern als hier.

Antwort
von lemmysbest, 77

denk nicht weiter drüber nach! weißt du, was das alles bedeutet- eigene abrechnung etc.? die ganze verantwortung liegt dann bei dir. da werden dumme gesucht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community