Studenten-Visum ABLEHNUNG?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei familiaeren Problemen mit dem Aufenthalt im Haushalt des Onkels
haetten Sie den Wohnsitz und Studienort bereits direkt waehrend des
vergangenen Aufenthalt zum Sommersemester wechseln können.

Eine Remonstration hätte bestenfalls dann eine geringe Chance, wenn Du die absolute Unmöglichkeit eines Wohnsitzwechsels schlüssig aufzeigen könntest. Und ich vermute einmal, daß das nicht machbar ist. Sorry, aber das sieht sehr schlecht aus. Die mögliche Studienzulassung der Uni wird bei der Bewertung der Remonstration wohl keinerlei Rolle spielen. Versuchen solltest Du es - aber Du solltest nicht zuviel Hoffnung haben und einen Plan B entwickeln. Eventuell kommt für Dich ein Studium der Informationstechnik in einem anderen deutschsprachigen Land in Frage, welches nicht EU-Mitglied ist? Nur mal so als Tipp? Wobei ich die Praxis der Visa-Erteilung da auch nicht beurteilen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selocash35
28.10.2016, 12:29

2014 sommer habe ich in Türkei die Schule abgeschlossen und in der Türkei bekommt mann erst im August die Prüfung und deswegen konnte ich mich nicht mehr für das Wintersemester bewerben. 2015 bin ich in Hamburg gewesen und wie in dem schreiben konnte ich nicht länger bei meinem Onkel wohnen habe auch eine wohnugssuche gemacht aber unerfolgt. Ich als Student habe in DE ein Sperrkonto wo ich jeden monat 670 euro abheben kann. Die günstigste wohnung die ich gefunden habe war  zwischen 450-500 euro da waere es nicht möglich mit dem Geld auszukommen. zum sommersemester konnte ich mich nicht bewerben weil die frist vorbei war deswegen musste ich mich für das wintersemester bewerben.

0

Tja - Du hattest Deine Chance und diese nicht genutzt sondern hingeworfen. Die Alternative die Du gehabt hättest wird ja ebenfalls genannt. Wer ein festes Ziel vor Augen hat hätte also die Chance auch ergriffen.

Die Begründung der Ablehnung ist sehr detailliert und nachvollziehbar geschildert.

In der Türkei gibt es ja auch Unis an denen Du zum Ziel kommen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probieren kannst du es ja mit der Remonstration. Sei dir klar darüber, dass deine Chancen nicht sehr gut sind.

Das hier ist im Schreiben eine reine Schutzbehauptung die nicht richtig ist, aber den Schwarzen Peter bequem weiterreicht.

Die Botschaft/Konsulat folgt in der Regel der Stellungnahme der Ausländerbehörde. Aber rechtlich daran gebunden wie dargestellt ist sie dabei nicht! Das ist eine klare Falschaussage die dir aber auch nicht viel nützen wird.

Die Auslaenderbehörde hat aus den vorgenannten Gründen die zwingend erforderliche Zustimmung verweigert. Ihr Antrag war daher abzulehnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ramay1418
28.10.2016, 15:21

"Das hier ist im Schreiben eine reine Schutzbehauptung die nicht richtig ist, ..." 

Echt? Woher weißt Du das? Arbeitest Du im deutschen Generalkonsulat? Und in welchem Gesetz würde man den Beweis des Gegenteils finden? 

Ich weiß, dass es immer mindestens einen Frageteller oder Antwortgeber gibt, bei dem das angeblich der Fall war und/oder es doch geklappt hat. 

Aber liegt nicht jeder Fall anders? Und hat das Konsulat nicht abgelehnt, weil die Ausländerbehörde "die zwingend erforderliche Zustimmung" verweigert hat und nicht, weil sie es gerade wollten oder Dienstag war? 

0

Du hast bereits einen Wohnsitz und auch einen Platz an der Uni sicher, die nötigen Unterlagen hast du auch eingereicht. Eine erneute Ablehnung wäre in meinen Augen nicht nachvollziehbar, zumal du in Deutschland geboren und aufgewachsen bist, also auch fließend deutsch sprichst.

Halte dennoch, wie bereits ein User hier geschrieben hat, einen Plan B im Hintergrund. Liechtenstein, Luxemburg, Österreich und die Schweiz sind auch deutschsprachige Länder. Auch die Niederlande wäre eine Option.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es eine Rechtsmittelbelehrung unter diesem Schreiben? (Wortlaut etwa: "Gegen diesen Bescheid kann binnen eines Monats Widerspruch eingelegt werden...").

Wenn ja: Förmlich Widerspruch einlegen und begründen.

Fehlt die Belehrung ist dies unschädlich, trotzdem Widerspruch einlegen (keine Monatsfrist einzuhalten).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst Du etwas von dem widerlegen, was in dem amtlichen Schreiben steht?

Wenn ncht, brauchst Dir nicht die Mühe zu machen, einen erneuten Antrag für ein Visum zu stellen. Der wird genauso abgeschmettert werden.

Die Zulassung der Hochschule allein reicht nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selocash35
27.10.2016, 16:26

2014 sommer habe ich in Türkei die Schule abgeschlossen und in der Türkei bekommt mann erst im August die Prüfung und deswegen konnte ich mich nicht mehr für das Wintersemester bewerben. 2015 bin ich in Hamburg gewesen und wie in dem schreiben konnte ich nicht länger bei meinem Onkel wohnen habe auch eine wohnugssuche gemacht aber unerfolgt. Ich als Student habe in DE ein Sperrkonto wo ich jeden monat 670 euro abheben kann. Die günstigste wohnung die ich gefunden habe war  zwischen 450-500 euro da waere es nicht möglich mit dem Geld auszukommen. zum sommersemester konnte ich mich nicht bewerben weil die frist vorbei war deswegen musste ich mich für das wintersemester bewerben.

0