Frage von Killer1290, 231

Straftat weil ich Minijob nicht angemeldet habe?

Moin,
Ich hatte letztes Jahr im April für 2 bis 3 Monate lang einen Minijob (450€ Basis). Hab im Monat ungefähr 200 bis 300€ verdient und bin 17 Jahre alt.
Meine Eltern beziehen Arbeitslosengeld und jetzt haben wir von Zoll einen Brief bekommen, wo drauf steht das ich eine Straftat begangen habe weil ich es nicht bei der Arge gemeldet habe.
Ich wusste garnicht das ich es melden muss, ich hab ja nicht über 450€ bekommen, nur 200 bis 300€ habe auch die Lohnabrechnungen.
Jetzt wird gegen mich ermittelt, was kann passieren? Hab ich jetzt eine Straftat begangen oder nicht?  

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Chichiri, 140

Also bis 450 Euro darfst du im Monat bei einem Minijob arbeiten ohne die ganzen Steuern zahlen zu müssen. Das bleibt zwar auch so wenn deine Eltern Hartz IV verdienen, allerdings wird das mit dem Hartz IV-Satz der Eltern verrechnet und die würden weniger bekommen bzw. müssten das jetzt nachreichen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass DU eine Straftat begangen hast... v.a. weil du selber ja nciht die Leistungen beziehst, sondern die Eltern...

Kommentar von Akka2323 ,

Die Eltern bekommen ja auch Leistungen für ihre Kinder.

Kommentar von Chichiri ,

Ja schon.. aber ich denke, dass die Eltern in der Pflicht stehen das zu melden... Die Ämter melden sich ja immer in der Regel bei der Person, die die Leistungen bezieht...

Antwort
von spung, 33

Der Zoll ist für die Kontrollen bei Schwarzarbeit zuständig, überwacht die Einhaltung des Mindestlohns und die Meldepflichten der Arbeitgeber zur Sozialversicherung.

Beziehende von Sozalleistungen (hier Haushaltsgemeinschaft Eltern/Kind) müssen dem Leistungsträger über Einnahmen informieren.
Folge bei Nichtbeachtung kann eine Geldbuße von bis zu 5.000 Euro sein.

https://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Arbeit/Bezug-von-Sozialleistungen/Folgen-bei-N...

Antwort
von Volkerfant, 93

Dein Chef muss dein Minijob anmelden, nicht du, so war es bei mir jedenfalls.

Antwort
von Novos, 118

Deine Eltern werden die zu viel bezogene Leitung abgezogen bekommen.

Kommentar von Killer1290 ,

Nur das oder kann mich  auch nh Anzeige

Kommentar von Novos ,

Da bin ich überfragt.

Antwort
von Alsterstern, 109

Wo hast Du denn gearbeitet? Der Arbeitgeber muss Dich anmelden.

Kommentar von Killer1290 ,

Bei netto

Kommentar von Alsterstern ,

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum dann vom Zoll ein Brief kommt. Was hat der Zoll damit zu tun?

Kommentar von Novos ,

Die Leistungsbezieher müssen es bei ihrem Amt melden, nicht der AG

Kommentar von Alsterstern ,

Der Arbeitgeber muss es der Minijobzentale melden, nicht umgekehrt.

Kommentar von AnneSommer ,

@Alsterstern Ich denke du und Novos "redet an einander vorbei." Du beziehst Dich auf die Minijobzentrale. Das muss natürlich der Arbeitgeber machen.

Novos bezieht sich aufs Job Center / die Arge da müssen es die Leistungsbezieher machen

Antwort
von Akka2323, 79

Das nennt sich Sozialbetrug und wird ziemlich streng bestraft. Das gibt Ärger.  

Kommentar von Killer1290 ,

Jetzt im ernst? Ich wusste es garnicht

Kommentar von Akka2323 ,

Deine Eltern und Du seit verpflichtet, als Hartz4- Bezieher jedes Einkommen zu melden. Da seid Ihr daraufhingewiesen worden und das dürfte jedem klar sein. Mit Unwissenheit kommt Ihr aus der Nummer nicht raus.  

Kommentar von Killer1290 ,

Und was erwartet uns jetzt?

Kommentar von Akka2323 ,

Rückzahlung, Leistungsausschluss, ev. Gericht. Geh unbedingt zu einer Beratungsstelle. Die sagen Dir, wie Ihr Euch verhalten müßt.

Antwort
von halloschnuggi, 58

Ja also das doofe ist leider wenn man vom staat abhängig ist muss man eben alles melden, das müssten aber deine eltern eigentlich auch wissen. Pech gehabt! Mehr ist da nicht zu machen.

Kommentar von Killer1290 ,

Was erwartet mich jetzt?

Antwort
von AgentZero38, 77

Was genau hast du nicht gemeldet? 

Kommentar von Killer1290 ,

Das ich dort gearbeitet habe sollte ich melden

Kommentar von AgentZero38 ,

Wenn du nicht speziell gefragt wirst, musst du denke ich sowas nicht melden. Das ist Aufgabe deines Arbeitgebers. 

Solange du nicht illegal dort arbeitest, dürfte nichts Schlimmes passieren. 

Antwort
von simsataby, 58

Was hat der Zoll damit zutun?

Kommentar von Killer1290 ,

Ich habe selbst keine Ahnung. Habe halt einen anhörungsbogen bekommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community