Frage von HamiltonJR, 149

Stimmt es, dass Privatpatienten immer ein Einzelzimmer in einer Klinik zusteht?

Expertenantwort
von Barmenia, Business Partner, 50

Hallo HamiltonJR,

wie hier bereits schon richtig gesagt wurde, ist es vom gewählten Tarif und Versicherungsumfang abhängig, ob die Kosten für die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer von der privaten Krankenversicherung übernommen werden.

Meist geht mit der Kostenübernahme der "besseren Unterbringung" auch die privatärztliche Behandlung, sprich' Chefarztbehandlung einher.

Ob die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer versichert ist kann man i.d.R. auf der Chipkarte der privaten Versicherung erkennen.

Natürlich kommt es letztendlich auch darauf an, ob das jeweilige Krankenhaus die entsprechenden Kapazitäten frei hat. 

Kann die "bessere Unterbringung" nicht in Anspruch genommen werden oder verzichtet der Patient bewusst darauf, gibt es teilweise auch eine Ausgleichzahlung von der Versicherung (wenn der Tarif ein solches Krankenhaustagegeld vorsieht). Sprich' deine private Versicherung am besten zur Klärung direkt an!

Viele Grüße

Anna vom Barmenia-Team

Antwort
von Apolon, 32

 Stimmt es, dass Privatpatienten immer ein Einzelzimmer in einer Klinik zusteht?

Nein, denn

1. kommt es darauf an, ob es in der Klinik überhaupt Einzelzimmer gibt;

2. decken nicht alle private Krankenversicherungstarife Einbettzimmern ab. Bei manchen gibt es auch nur Zwei-Bett-Zimmern, oder Mehr-Bett-Zimmern.

3. kann auch jeder GKV-Versicherte mit einer Privaten Kranken-Zusatzversicherung ein Einbett-Zimmer + Chefarzt-Behandlung versichern.

4. und zusätzlich kann auch jeder Patient die Mehrkosten für ein Ein-Bett-Zimmer selbst zahlen.

Antwort
von Gaskutscher, 95

Nein.

Außer in den Vertragsbedingungen ist dies entsprechend festgelegt. Ansonsten: Wenn du als Privatpatient auf das Einzelzimmer bestehst und deine Versicherung dann die Kosten nicht voll übernimmt -> zahlst du eben die Differenz selbst (bzw. bekommst sie nicht zurück).

Antwort
von Laberdor, 99

Da kann man nicht pauschalisieren, hängt ganz von dem Vertrag des Privatpatienten ab.

Antwort
von kevin1905, 39

Nein, das muss vertraglich vereinbart sein, auch muss das besagte Hospital ein entsprechendes Zimmer frei haben ;-)

Antwort
von Deichgoettin, 47

Kommt ganz darauf an, welche private Krankenversicherung Du abgeschlossen hast. Wahlweise gibt es Ein- oder Zweibettzimmer. Das ist alles eine Frage des Geldes.
Da nur wenige Einzelzimmer in den Krankenhäusern vorhanden sind, kann schon mal passieren, daß Du auf ein Zweibettzimmer ausweichen mußt.

Antwort
von user8787, 42

Du kannst auch als gesertlich Versicherter ein Einzelzimmer bekommen, du musst es halt privat zahlen. 

Man kann sowas zusätzlich versichern, nur eine Garantie auf ein freies Einzelzimmer gibt keine Klinik. 

Antwort
von Kreidler51, 77

Nur wenn sie es auch so versichert haben, aber in der Regel wird es so gemacht wenn Platz vorhanden ist.

Antwort
von eulig, 35

nein. die meisten Krankenkäuser sind so überbelegt, dass man nicht immer ein Einzelzimmer zur Verfügung stellen kann.

gerade bei geplanten Aufenthalten kann es dann schon mal sein, dass man ewig auf die Aufnahme warten muss, weil früher kein Einzelzimmer zur Verfügung steht.

ein Rechtsanspruch besteht nicht.

Antwort
von Carlystern, 32

Kommt auf den Vertrag und jeweilige Klinik an. Man kann Verträge mit Einbett oder Zweibettzimmer abschließen.

Antwort
von Midgarden, 53

Nein - nur wenn eines frei ist und sie es bezahlen

Antwort
von schleudermaxe, 22

Nein, warum auch?

Oft ist dies behandlungstechnisch auch gar nicht möglich.

 

Antwort
von AnnnaNymous, 57

Nein, ein Doppelzimmer - und nur, wenn vorhanden

Antwort
von fliegentee, 49

Nein. Ich weiß, dass in einem unserer städtischen Krankenhäuser die Patienten sich ein Zimmer teilen müssen.

Das dann aber eben auf der Privatstation.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community