Frage von niCeguY12345, 52

Steuererklärung trotz Berater selber machen?

Ich habe seit nunmehr 5 Jahren einen Steuerberater beauftragt meine Steuer zu machen aus privaten gründen. Nunmehr will ich das wieder übernehmen. Da die Steuerberater ja das Mandat von mir haben ist es mir möglich dennoch einfach diese selbst zu machen? Oder muss ich am Besten beim Berater erst "Kündigen" bzw das Mandat entziehen dann selbst eine schreiben? Ist es weiterhin ein Problem, das ich nach dem 31.05.16 bin? Normalos haben ja nur Zeit bis dato diese abzugeben. Steuerberater haben ja immer oder meistens eine Dauerfristverlängerung. lg

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo niCeguY12345,

Schau mal bitte hier:
Steuern Steuererklaerung

Antwort
von rothad, 35

Ob du die Steuererklärung selbst machen kannst, aber gleichzeitig das Mandat bei deinem Steuerberater lassen kannst, solltest du am Besten mit ihm klären. Solltest du das Mandat vollständig entziehen wollen, kannst du das natürlich auch tun. Wende dich aber auch hierzu an deinen Steuerberater. Dieser kann dir am Besten beantworten, ob das Möglich ist.

Natürlich kann es dir keiner verbieten, die Steuererklärung selbst abzugeben. Das darfst du immer tun. Wenn du das Finanzamt über die Gründe informierst (Entzug des Mandats), warum die Steuererklärung nicht vor dem 31.05. eingegangen ist, sollte es keine Probleme geben. Auch ich habe meine Steuererklärung schon öfters nach der Frist abgegeben und mit Begründung war das bei mir auch nie ein Problem.

Antwort
von MickyFinn, 33

Ein einfacher Anruf bei Ihrem Berater reicht aus. Sagen Sie ihm, das sie ab sofort die Steuererklärung selbst machen wollen.

Wenn Sie nachzahlen müssen, ist das ein kleines Problem, da ab dem 31.05.16 Säumniszuschlage fällig werden, ist aber nicht die Welt. Wenn Sie mit einer Erstattung rechnen, dann passiert erst mal nichts.. denn die Bemessungsgrundlage ist die Steuerlast (also wenn man zahlen muss).

Kommentar von wurzlsepp668 ,

echt?

seit 31,05,16 werden Säumniszuschläge fällig?

Quelle?

Kommentar von MickyFinn ,

Ach Mist.. ich hab wirklich SäumZ geschrieben^^ meinte natürlich den Verspätungszuschlag 152 ao

Kommentar von 123dieanni ,

und diesen ja auch nur dann, wenn eine Verpflichtung zur Einreichung der Steuererklärung besteht.

Kommentar von MickyFinn ,

genau richtig !

Antwort
von Omikron6, 7

Ich bin Bearbeiter beim Finanzamt. Und mir graust immer vor den  unqualifiziert (also ohne Steuerberater) erstellten Steuererklärungen.

Antwort
von kenibora, 31

Habe ich schon nach 2 Jahren selbst übernommen, wenn sich an Deinem Einkommen oder evtl. Anlagen oder Immobilien nichts gravierendes geändert hat, musst/kannst Du es selbst machen

Antwort
von grubenschmalz, 26

Normalos haben ja nur Zeit bis dato diese abzugeben

Das ist so nicht richtig, nur wenn sie bis dahin verpflichtet sind, eine abzugeben. Das ist aber nicht immer der Fall. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community