Springt die Haftpflicht für ein kaputtes Waschbecken in meiner Wohnung ein?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo LeoS95,

ich vermute einmal, dass du diese Wohnung gemietet hast, und somit sind in jeder Privathaftpflichtversicherung Mietsachschäden mitversichert.

Bei Auszubildenden bzw. Studenten sind diese bei allen neueren Privathaftpflichtversicherung bis zur Beendigung ihrer ersten Ausbildung mitversichert über die Eltern mitversichert.

Deine Eltern sollten den Schaden den du verursacht hast ihrer Privathaftpflichtversicherung melden.

Viele Grüße,

Norbert Uhrig.

PS: das Gebäude gehört nicht der Hauverwaltung, sondern dem jeweiligen Eigentümer. Die Hausverwaltung verwaltet nur das Gebäude mit Auftrag vom Hauseigentümer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
22.09.2016, 21:13

und somit sind in jeder Privathaftpflichtversicherung Mietsachschäden mitversichert.

Das stimmt so pauschal nicht. Gerade in Altverträgen finden sich immer noch Ausschlüsse von gemieteten bzw. zur Nutzung überlassenen Sachen. 

Ausserdem gibt es Privat-Haftpflicht-Versicherungen mit Selbstbehalt. 

0

Dann solltest du deine Eltern kontaktieren. Diese sind Versicherungsnehmer.

Heute sind Schäden an gemieteten bzw. geliehenen Sachen bei vielen Policen mit enthalten, aber nicht generell bei allen.

Deswegen wäre hier zu klären, ob die Versicherung deiner Eltern diesen Schaden abdeckt oder nicht. Aus der Ferne wird das, ohne den Vertrag gesehen zu haben, niemand beurteilen können.

Rede mit deinen Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
22.09.2016, 14:23

Heute sind Schäden an gemieteten bzw. geliehenen Sachen bei vielen Policen mit enthalten, aber nicht generell bei allen.

Bei welchen Tarifen denn nicht???

0

Mietsachschäden gehören idR fest zum Rahmen der privaten Haftpflichtversicherung, etwaige Ausschlüsse entnimmst Du den Vertragsbedingungen deiner PHV.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise macht sie das. Der Vermieter bekommt allerdings nur den Zeitwert (NEU für ALT. Das muss er so hinnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Deine Eltern auch Mietsachschäden im Vertrag eingeschlossen haben, dann ist das ein Haftpflichtfall.

Wenn nicht, ist das ein Fall für den eigenen Geldbeutel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... so etwas ist ein Fall für die PH (für N.U. PHV) und es wird der Schaden ersetzt. Also nicht der komplette "Neubau".

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon mehrfach geschrieben: Ja, sollte in der normalen PHV versichert sein. Mietsachschäden gehören seit vielen Jahren zum Standard.

Ich würde zunächst Fotos von dem Schaden machen und dann mit der Schadenabteilung klären, wie Du Dich verhalten sollst.

Letzlich muss dann die Hausverwaltung das Waschbecken austauschen lassen und bekommt von Eurer Haftpflicht den Zeitwert des alten Beckens bezahlt.

Die Differenz muss der Eigentümer aus eigener Tasche bezahlen. Dafür bekommt er ja monatlich Miete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wenn Mietsachschäden mitversichert sind (ziemlich wahrscheinlich).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
22.09.2016, 14:10

Warum sollten sie nicht mitversichert sein.

Ich kenne keine PHV wo Mietsachschäden ausgeschlossen sind.

0

Ist in der PHV mitversichert, da fest installiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
22.09.2016, 12:25

So selbstverständlich ist das nicht.

In vielen, gerade älteren Verträgen sind gemietete bzw. geliehene Sachen nicht mit abgedeckt.

Das wäre vorab erst mal zu klären.

0

Fremdes Eigentum unabsichtlich beschädigt - das klingt nach einem ganz klassischen Fall für die Haftpflicht.

Wenn das Waschbecken kein Prunkstück einer exklusiven Porzellanserie war und es dem Vermieter genügt, wenn da "irgendein Waschbecken" an der Wand ist - ein Standard-Waschtisch kostet zwischen 20 und 30 Euro, anbauen kannst Du ihn vermutlich selbst.

Dafür würde ich dann nicht die Versicherung belatschern.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
22.09.2016, 14:09

wenn da "irgendein Waschbecken" an der Wand ist - ein Standard-Waschtisch kostet zwischen 20 und 30 Euro, anbauen kannst Du ihn vermutlich selbst.

Dieser Hinweis ist völliger Unsinn. 

Dazu ist ein Mieter nicht berechtigt.  Der Austausch des Waschbeckens muss der Hauseigentümer in Auftrag geben.

2