Frage von australien4eva,

soll man hartz4 abschaffen???

das ist ganz neutral gesehen.ich stehe auf keiner seite,möchte aber nur eure meinung hören.

Ein Hinweis zur Frage Support

Liebe/r australien4eva,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Ben vom gutefrage.net-Support

Antwort von eurofuchs2,
15 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hi australien4eva.

ganz klar: ja

und durch ein bedingungsloses existenzsicherndes Grundeinkommen ersetzen, das** jeder** erhält, egal ob er erwerbstätig ist oder nicht!

EF2

Kommentar von eurofuchs2,

Im Gegenzug werden alle anderen Sozialtransfers abgeschafft, von Kindergeld über Wohngeld, bis später einmal die Renten, da das Grundeinkommen bis ans Lebensende gewährt wird.

Kommentar von Mizi59,

Genau....das wärs....aber davon können wir träumen..... DH

Kommentar von OnkelBerni,

DH³

Kommentar von Gerdnrw,

So sollte es gemacht werden!

DH!

Kommentar von Gelehrter,

Vor allem würde eines auf dem Arbeitsmarkt verschwinden,nämlich die Arbeitgeber die Hungerslöhner bezahlen,weil man dann nicht mehr auf solche Arbeitgeber angewiesen ist.Keiner würde sich dann bei solche Arbeitgeber bewerben(müssen)Der ganze Druck ist weg.Und man kann in Ruhe den Arbeitsplatz suchen dem einen gefällt.Und das Arbeitsamt schreibt einem dann nicht mehr vor bei wem man sich bewerben soll.Die ganze Bürogratie würde dann wegfallen von den Arbeitsämter.D.h. das Geld was dann da eingespart wird,wird dann in dem Grundeinkommen investiert.

Kommentar von Sommerkatze,

Genau!

...und wenn einer gar keine Lust hätte zu arbeiten, was natürlich toootaaal selten vorkommt, dann wird er bis ans Lebensende von den Dummen, noch arbeitenden alimentiert. Großartig.

Kommentar von eurofuchs2,

So kann nur jemand antworten, der sich mit einem Thema noch nie beschäftigt hat. Gegenfrage: .und wenn einer gar keine Lust hätte zu arbeiten - na und? das hat es immer gegeben und wird es auch mit einem bGE geben. Wo ist das Problem. Es werden doch nicht alle Menschen auf dem Arbeitsmarkt gebraucht, der mit einem Gehalt versehen ist. Es werden mehr unentgeltlich Arbeitsstunden in Deutschland geleistet als vergütete. Dann hätte jeder etwas davon.

Kommentar von Gelehrter,

Die Hellste scheinst du nicht gerade zu sein.Wenn du dich mal mehr mit Politik und dem Wirtschafssytem auseinandersetzen würdest,dann würdest du anders denken.Damit meine ich nicht,was in den Medien kommt,oder in den Zeitungen steht wie Bild,Spiegel,Stern etc. sondern mal intensiv im Netz recherchiert.Dafür braucht man aber Zeit.Im übrigen diese Idee stammt von dem Drogeriemarktgründer DM Götz Werner. Beschäftiger dich mal mit diesem Mann.Das ist einer der wenigen Arbeitgeber in Deutschland die noch vernünftig handeln und ihre Arbeitnehmer nicht ausbeuten.Aber wenn man natürlich alles aufsaugt ist ja kla,was im Fernsehen gezeigt wird,dann wird man natürlich verblendet.

Medien ist Gift für das Volk,weil es dadurch verblendet wird und sich vor der Wahrheit verschließt Nimmt dir z.B. der Arno Dübel(angeblich der faulste Deutsche)die Butter vom Brot weg?Dan höre auf zu jammern.Der tut keinem was.Auch nicht dier Staatskase belasten das tun andere wie z..B. dasa Jobcenter,in dem es cLeistungsgelder verweigert an den Hartz IVler auszuzahlen.Die Folge sie müssen klagen vor dem Sozialögericht.Und das kostet dem Steurerzahler enorm viel Geld.Inzwischen ist es soweit das sogar Gerichtsvollzieher auf dem Jobcenter auftauchen und das Geld eintreiben für die Hartz IVler die ein Rechstsanspruch haben.Hier wird vorsätzlicher Betrug begangen von den Jobcenter.Aber von dem habt ihr ja keine Ahnung weil euch das nicht interessiert.Aber immer nur drauf auf die Kleinen,wie bei den Juden damals.

Antwort von schalomisrael,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein, aber: Arbeiten muss sich wieder lohnen! Es kann nicht sein, dass es einem Empfänger von Hartz4 besser geht, als einem Gebäudereiniger ect. - das darf einfach nicht sein. Weiteres: Politikerrenten sofort kürzen - acht Monate "Dienst" und Rente, wie ein Arbeitnehmer nach 120 Arbeitsjahren .... nein!

Kommentar von eurofuchs2,

Nach dem neuen, über 350 Seiten starken Sozialbericht werden die Ausgaben für Sozialleistungen 2009 voraussichtlich um knapp 33 Milliarden Euro oder 4,5 Prozent > auf insgesamt 754 Milliarden Euro steigen

Das Geld kann man auch anders verteilen. Ich unterstelle einmal, dass mindesten 50% von der Bürokratie verschlungen werden

Kommentar von erweh,

Liebe Shalom, ich krampf mich gerade ab damit Hartz IV zu bekommen und je öfter ich damit zu tun hab je mehr kommt mir die Galle hoch. Ich bekomme nach dem ersten halben Jahr was als Karenzzeit gilt, 343 € für meine Wohnung, da sind die Heizkosten bereits mit drin, außerdem noch 346 € für mich, wovon ich zB 40 € Strom bezahlen muß. Das ist für mich zum sterben zu wenig. Ich weiß nicht ob es "normale" Jobs gibt, wo man dermaßen wenig bekommt, aber vorstellen kann ich mir das nicht.

Ansonsten ist Dein Ansatz schon halb richtig, aber die Lösung liegt in der Einführung von vernünftigen Mindestlöhnen für alle Beschäftigten, oder eben noch besser das von EF angesprochene Bürgergeld. Da gibt es Studien dazu, nach denen es uns allen insgesamt besser ginge, sollte sowas eingeführt werden.

Aber daran hat natürlich niemand von den Großkopferten ein Interesse.

Kommentar von schalomisrael,

Ich "krampfe", wenn ich erleben muss, dass einer Frau nach 45 arbeitsreichen Jahren in Fabrik und Altenheim gerade mal so viel bleibt, dass sie nicht verhungert. Und das im elterlichen Haus, also ohne Miete! - Was wäre, wenn sie in eine Mietwohnung muss??? Der Mindestlohn ist für mich keine Lösung .... Gleichmacherei, Lohnverhältnis z.B. Schleswig:München ist völlig anders, die Spiralwirkung nach "oben" ect. - Studien, nicht böse sein, aber für jede Studie gibt es eine "Gegen"Studie .... was so viel heißt: wir wissen noch gar nichts! Es ist schwer, sehr schwer - eine Gerechtigkeit herzustellen, nach der wir so sehr streben! Dafür werden wir noch ein paar Jahre kämpfen .... ich sehe die Politik, die Gewerkschaften in der Verantwortung. Und dort, im größten Moloch, liegt der Hund begraben. Deutschland ist ein "Selbstbedienungsladen" geworden, von ganz oben - nach ganz unten (das funktioniert leider auch noch). Ein langes, hartes Thema - wofür hier kein Platz sein kann.

Kommentar von Gelehrter,

Hat man zuwenig Rente bekommt man entweder Wohnungsgeld oder Mietzuschuß.Von vielleicht 400€ Rente kann man sicher keine Miete zahlen und noch leben.Es gibt auch für Rentner aufstockung.Viele wissen das aber nicht.Keiner muss eigentlich unter dem Regelsatz leben.Weißt du was gerecht ist?

Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage,wo die Justiz kein Zugang hat

Die Gerechtigkeit kommt nur von Gott

Kommentar von Gelehrter,

Hartz IV ist gegründet worden,um billige Arbeitskräfte entstehen zu lassen Aus keinen anderen Grund.Und die meisten haben das nicht kapiert.

Hartz IV ist das unmenschlichste System,was seit nach dem dritten Reich erschaffen wurde

Löhne von unter 4€ Stundenlohn gibt es schon,hauptsächlich bei Wachdienste.Sowenig hat man noch nichtnmal vor 30 Jahren verdient.Solche Arbeitgeber gehören angezeigt.Warum tut das niemand.Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes?.Auf sowas kann ich ganz gerne verzichten.Ich würde mich nicht unter dem Wert verkaufen.Den ganzen Arbeitgeber die solche Löhne zahlen,gehört eine Pistole an die Brust gesetzt(bildlich gesprochen)und ihm klar gemacht,ab morgen gibt es mehr Lohn oder wir sind ab morgen nicht mehrt in der Firma.Wenn solch ein Arbeitgeber sagen wir mal 100 Beschäftigte hat und die würden das umsetzen,was glaubst du wie dumm der Arbeitgeber da kucken würde.Und die Maschinen stehen dann still.So macht man das,wenn man mehr Geld will nicht anders.

Kommentar von Gelehrter,

Entschuldigung Jeder Arbeitnehmer der 8 Stunden arbeitet hat immer mehr als ein Hartz IV Empfänger.Hat man zu wenig Lohn kann man ihn entweder aufstocken oder durch Wohnungsgeld aufstocken.Auf jedenfalls hat ein Arbeitnehmer mehr Geld.Ist aber muss ich ganz ehrlich sagen ein Witz.Der unterschied solle mind. 500€ betragen zwischen ein Hartz IVler und ein Arbeitnehmer der mind. 8 Stunden arbetet.Dann würdet es auch keine Streitigkeiten mehr geben.Der Hartz IVler kann aber nichts dafür,dass du zu wenig Geld erhälst.Das ist nicht ungerecht.Ungerecht ist dein Arbeitgeber der dir zu wenig Lohn bezahlt.

Antwort von kirschblueten,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wovon sollen dann diese Menschen leben? Solche Diskussionen sind Schwachsinn

Kommentar von buech2,

Wovon leben den die anderen zig Millionen ? Arbeit vielleicht ?

Kommentar von kirschblueten,

Leider haben aber nicht alle Arbeit, oder verdienen in ihren Jobs nicht genug um sich über Wasser zu halten. Man sollte auch mal über seinen eigenen Tellerrand schauen

Kommentar von Kristall08,

Und was machen die Menschen in den anderen Ländern, in denen es sowas wie Hartz IV nicht gibt, die USA z.B.?

Kommentar von slysly1900,

es gibt auch ein Sozialsystem in den USA !!! ob man davon leben kann weiß auch nicht (glaube aber nicht) aber so was gibt auch da

http://en.wikipedia.org/wiki/Welfare

Kommentar von Gelehrter,

Oh da bist du sehr weltfremd bzw. weißt überhaupt nicht wie das Sozialsystem in anderen Ländern ist.Ca. 50% der Länderer schätze ich jetz mal (bei ca, 200 Länder auf der Welt) gibt es Sozialsysteme auch inzwischen in Ländern von Südamerika.Die Skandinavischen Länder die sind Spitzenreiter was soziales System heißt.Auch Kanada hat ein gutes System.Deutschland sinkt immer mehr ab,in ein menschenverachtendes System (Bsp. Sanktion bei Hartz IV) In Ländern wo es kein Sozialsystem gibt,ist auf jedenfall unmenschlich und asozial dort die Menschen verkommen zu lassen.Entweder müsse die Regierenden ausgetauscht werden oder das ganze System erneuert werden.Wer sein Volk hungern lässt ist nicht fähig das Land zu regieren.Aber da die ganzen Länder der Welt einem menschenverachtendem System sich angeschlossen haben,so ist in bis zu ca.95% aller Länder, Armut entstanden.Und dieses System gehört abgeschafft.Es gibt nur sehr wenige Länder auf der Welt,in dem es keine Armut und Arbeitslosigkeit gibt. Bestes Beispiel der Vatikan.(Ja ist auch ein Staat)

Kommentar von Gelehrter,

Dann pflanze schon mal welche ein und begieße sie jeden Tag.Es müssen aber schon 5.000.000 Millionen sein.Damit auch jeder einen abbekommt,später wenn die Arbeit groß genug gewachsen ist.

Kommentar von Gelehrter,

Schalte doch mal dein Gehirn ein? In dem moment in dem Hartz IV abgeschafft wird entsteht ein neues System.Wie damals als 2005 Hartz IV eingeführt wurde.Ihr denkt nicht nach.Warst in der Schule auch nur zum Kreide holen da?

Antwort von DerHans,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn dir jetzt noch ausgrübelst, was an die Stelle treten soll, kannst du Arbeitsminister werden.

Kommentar von schalomisrael,

....DerHans, der Weg ist noch kürzer: wir haben doch "Gelehrter"!

Antwort von Saviour,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

@australien4eva

sei mir nicht böse, aber ich habe die Frage beanstandet, weil hier wieder Antworten von Leuten kommen, wo mein Blutdruck knüppelhart wird. Ich würde Hartz IV abgeschafft sehen und die Rückkehr zum alten Arbeitslosengeld befürworten.

Kommentar von Gelehrter,

Endlich mal jemand der sein Gehirn einschaltet.Einige denken hier wenn Hartz IV verschwindet oder abgeschafft wird,das es dann kein Arbeitslosengeld mehr gäbe und die Arbeitslosen obdachlos werden und müssten hungern,weiil sie kein Geld bekämen.Selbstverständlich wird dann ein neues System entstehen,aber das kapieren hier einige nicht.

Antwort von rhavin,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hartzen muß sich wieder lohnen!

Einzige vernünftige Möglichkeit ist BGE, aber dazu müßt man erstmal einen gesetzlichen Mindest-IQ für Politiker festlegen, 100 würde ja schon reichen, dann sind wir zumindest die CSU und die halbe SPD los ;-)

Kommentar von koch234,
Antwort von mikael,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das wird man nicht machen, es wär gegen den Grundsatz der dem Kapitalisten zu Grunde liegt, nämlich, das Kapital zu steigern und in dem man für die Bedürftigen weniger ausgeben muss.

Antwort von buech2,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sozialhilfe finde ich persönlich gut und sinnvoll, den jeder kann einmal in eine Notlage geraten. Nur mit der, was steht mir zu und was bekomme ich Mentalität komme ich nicht zurecht.

Es ist und bleibt eine Hilfe, nur leider wird es mittlerweile von zuvielen als Beruf angesehen.

Kommentar von slysly1900,

da muss ich dir ein bisschen unrecht geben !!! nur weil einige das so sehen hat das nicht mit allen was zu tun glaube die Mehrheit will aus Hartz 4 raus.

Kommentar von Gelehrter,

Noch nie was vom Grundgesetz gehört? Es gehört als Grundsatz dazu,weil wir ein Sozialstaat sind,also hat jeder hier das Recht ein menschenwürdiges Leben zu führen.Hast du dir auch mal Gedanken darüber gemacht,wer an Hartz IV alles verdient? (siehe mein Bericht hier)der Hartz IVler und Aufstocker gehen leer aus.Wer hält die Hand auf? Es sind die Banker die zuvor die Karre an die Wand gefahren haben und jetzt die Hand aufhalten.Und wer muss dafür aukommen?Richtig der Steuerzahler.Warte mal bis die nächste Bankenkrise wieder kommt,dann darfst du tief in die Tasche greifen.Kein Hartz IVler auch kein Arno Dübel nimmt die die Butter vom Brot.Richte dein Blick weiter nach oben und nicht nach unten.Da oben sitzen diejenigen die dein Leben langsam zerstören bzw. unmenschlicher machen.

Antwort von Dea2010,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

10% der Bundesbevölkerung ist auf Hartz4 angewiesen, sei es komplett oder auch nur als Aufstocker.

Nimm ihnen diese Stütze udn wir haben einen Bürgerkrieg von feinsten, auch wenn sich der deutsche Michelsonst viel gefallen lässt.

Kommentar von Gelehrter,

Auch zu dir,wenn Hartz IV abgeschafft wird, entsteht ein neues System.Seid ihr so doof das zu kapieren? Oder meinst du dann es gibt kein Arbeitslosengeld mehr? Und alle Arbeitslose werden dann obdachlos.Über soviel Dummheit was hier geschrieben wird kann ich nur den Kopf schütteln.Und damit meine ich nicht nur dich,sondern auch andere hier.Schaltet mal euer Gehirn ein.

Kommentar von Slayergirl911,

Also ich finde deine Kommentare echt unter aller Kanone.

Die Abschaffung von Hart IV hat der Fragesteller hier als hypothetisches Szenario dargestellt, woher willst du bei einem nicht eingetroffenen, nicht geplanten Ereignis welches nur hypothetisch ist wissen ob es eine bessere Alternative zu Hartz IV, nach dessen Abschaffung gäbe?

Kommentar von schalomisrael,

@Slay....sanft, sanft .... auf "Auswürfe" dieser Art nicht eingehen - so verliert unser worstcase G. seinen Wind in den Segeln .... Schrecklich, wenn einige glauben, die Antwort schlechthin zu kennen! Deutschland ist ohnehin überreglementiert - nun auch G noch und wir können zusperren herzlich lachend.

Kommentar von Gelehrter,

Ganz einfach,weil schon Pläne gemacht worden sind.Beschäftige dich mal mit Politik und Wirtschaftssystem.Ist dir der Begriff Grundeinkommen geläufig? Gebe mal in Googel den Name Götz Werner ein,falls dir der Name bekannt vor kommt. Das ist der Gründer der Drogeriemarktkette DM.Und von diesem stammt die Idee mit dem "Grundeinkommen für alle Bürger" Gebe mal in Googel "bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bürger" ein. Dann wirst du ein bischen schlauer.Inzwischen gibt es sogar ein erweiterter Plan.Diese Plan hat man sogar der Bundesregierung schon vorgelegt.Und das ist nicht hypothetisch gemeint vom Abschaffen von Hartz IV,sondern generell,weil :

Hartz IV das unmenschlichste System ist,was man geschaffen,seit nach dem dritten Reich. Und das geht in vielen Köpfen nicht rein.

Antwort von jockl,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Grundsätzlich nein, denn das würde viele unverschuldet in grosse Not bringen.

Aber die Anwendungsverordnungen- und Gesetze können durchaus etwas restriktiver gefasst werden.

Kommentar von Saviour,

bloß nicht, der amtlichen Willkür ist jetzt schon Tür und Tor geöffnent und fast jedes Jahr gibt es Verschärfungen, die so gar nicht nötig wären.

Kommentar von Gelehrter,

Schon mal daran gedacht,das dann gleichzeitig was Neues entsteht? Wie war es früher? Man hat das alte System abgerschafft,also Arbeitslosenhilfe und dann Hartz IV Gesetz eingeführt.Und so wird es dann auch sein.Ihr schreibt soviel Käse und denkt noch nicht mal nach.Klar Hartz IV wird abgeschafft und es gibt kein Arbeitslosengeld mehr.Wie doof seid ihr denn?

Antwort von DrFallout,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ja sollte man (dann hätte RTL nichts mehr zum ausstraheln)

Antwort von slysly1900,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wenn man mit Aufständen und anderen Sachen leben kann dann schon !!! z.b. hannover da kenne ich ganz gut die zahlen 520.000 da von sind 50.000 irgendwo auf denn staat angewiesen als jeder 10 was glaubst du passiert

Antwort von Kristall08,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Zumindest nur noch Geld an Leute, die zuvor auch eingezahlt haben, bzw. aufgrund einer abgeschlossenen Schul- und Berufsausbildung überhaupt in der Lage wären, eigenes Geld zu verdienen.

Antwort von Ente92,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

nein. wovon sollen diese menschen leben. es gibt genügend hartz4ler die arbeiten wollen aber nicht können. die leute die keinen bock auf arbeit haben und nix machen wollen denen sollte man es kürzen.

Kommentar von Gelehrter,

Du Dumerchen,wenn Hartz IV abgeschafft wird entsteht ein neues System.Abgeschafft heißt dann es entsteht etwas neues.Und nicht dann gar nichts.Mensch denkt doch mal ein bischen nach.

Antwort von Slayergirl911,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ich bin der Meinung es sollte nicht direkt abgeschafft werden und z.B. ALGII wieder eingeführt werden, aber es sollte auf jeden Fall überarbeitet werden und verbessert werden.

Die Idee mit den Gutscheinen beispielsweise, fand ich persönlich gar nicht so schlecht...

Wie gesagt, es sollte einfach irgendwie gerechter werden, dass nicht die "Schmarotzer" alles erhalten und die Leute die wirklich darauf angewiesen sind sich mit den Nachteilen rumschlagen müssen...

Kommentar von Rolf42,

Wieso ALG II wieder einführen?

Hartz IV ist das ALG II, das erst 2005 eingeführt wurde, vorher gab es Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe.

http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitslosengeld_II

Kommentar von Slayergirl911,

Uppps...das passiert wenn man einfach so drauflosschreibt, ich meinte natürlich "Arbeitslosenhilfe wieder eigeführt werden..." nicht ALGII...mea culpa, mea culpa :)

Kommentar von Dea2010,

Gutscheine gab es schon mal. Weisst du, warum die abgeschafft wurden?

  1. Die sind nicht verfassungskonform.

  2. Du kannst KEIN Geschäft zwingen, sie anzunehmen, dem steht die im Grundgesetz garantierte Vertragsfreiheit gegenüber! Andererseits kannst du keinen Gutscheininhaber dazu verdonnern, zwnagsweise lange teuere Öffi-Fahrten machen zu müssen, um im übernächsten Kaff den einzigen laden in 60 Km Umkreis aufzusuchen, der die Gutscheine akzeptiert.

  3. Sieht man schön an den Bildungsgutscheinen: Bei uns werden die von KEINER Musikschule und KEINEM Verein angenommen... wegen dem dahinter stehenden Verwaltungsaufwand, den die Argen betreiben! Soll heissen, theoretisch haben meine zwei Anspruch auf je 10€/mtl zB für Musikunterricht... aber keine Musikschule akzeptiert den Bildungsgutschein. Wat nu?

Kommentar von Slayergirl911,

Natürlich ist mir klar, dass das System das schon einmal vorherrschte keine gute Lösung war. Daher bin ich ja der Meinung, dass das gesamte System u.A. auch die Hanhabe bzgl. der Gutschein geändert werden müsste, so dass dann jeder die Möglichkeit hat am sozialen Leben teilzunehmen. Vom Prinzip her finde ich Gutscheine jedoch gut, wenn ich beispielsweise in meinem entfernteren Bekanntenkreis sehe, dass das Geld für die Kinder eher in Tabak, TV und Alkoholika umgesetzt wird statt in Dinge für die Kinder...

Mir ist schon klar, dass Gutscheine nicht nur Vorteile haben...beispielsweise alleine der Punkt, dass es recht demütigend sein kann wenn Mitschüler der Kinder etc. beim Einkaufen sehen, dass die Mutter mit Gutscheinen bezahlen muss.

Zu deinem 3. Punkt bin ich eh der Auffassung dass Kindern die sozial schwächer gestellt sind Bildung und soziale Teilhabe (Nachhilfe, Musikunterricht, Sportvereine, etc.) in öffentlichen Einrichtungen bzw. dem örtlichen Sportverein immer zugänglich gemacht werden sollte. Soll heißen, nicht in Form eines direkten Gutscheins zur Vorlage bei der Behörde, sonder in Form einer "Zahlungsbefreiung"...natürlich ist das in der Realität nicht leicht bzw. gar nicht realisierbar....glücklicherweise bin ich nicht zuständig für die Lösung dieser Probleme, denn das ist schon eine harte Nuss...

Kommentar von Gelehrter,

Sind wir jetz wieder im dritten Reich angelangt.(teilweise ja schon) mit Lebensmittelgutscheine und so.Achso nur weil in deinem Bekanntenkreis Hartzller rauchen muss man das auf den Restv überttragen.,Bis auch so einer der sich von den Medien beeinflussen und belügen lässt. Hartz IV ist ein menschenverachtendes System und gehöhrt abgeschafft.(siehe meine Anwort hier bzw. Bericht was ich darüber geschrieben habe.

Kommentar von Slayergirl911,

Ich dachte, ich hätte in meinem Beitrag ausdrücklich signalisiert dass ich nicht alle Hartz IV - Empfänger über einen Kamm scheren möchte, ich habe lediglich ein Beispiel aus meinem Bekanntenkreis genannt. In den eher prekären Familien ist dieses persönliche Beispiel jedoch ziemlich häufig die Norm, natürlich wird das in den Medien oftmals zuweit aufgebauscht und wirkt sich negativ auf die hohe Zahl der anständigen Zahlungsempfänger aus. Leider ist es aber auch wie gesagt sehr häufig anzutreffen...

Aber genau diesen Familien müsste meiner Meinung nach geholfen werden, da sich die Armutsspirale immer weiter dreht. Den Kinder müsste geholfen werden und wenn die Eltern das nicht aus eigener Kraft bzw. aus eigenem Willen schaffen und das Geld in andere Dinge investieren, bin ich der Meinung müsse der Staat eingreifen. Ob dies mithilfe von Gutscheinen oder sonstigen Angeboten geschieht ist mir dabei ehrlich gesagt zweitrangig, hauptsache es wird den Kindern eine adäquate Teilhabe am sozialen Leben und die Chance auf Bildung gewährleistet....

Kommentar von Slayergirl911,

Oh, das habe ich erst jetzt richtig gelesen: 10,- Euro im Monat für z.B. Musikunterricht pro Kind? Ganz ehrlich, dafür bekomme ich bei meinem Gitarrenlehrer vll. 30 Minuten Unterricht im Monat...kommt nur mir dieser Betrag ziemlich niedrig vor?

Kommentar von Gelehrter,

Wussste gar nicht welchen Aufwand das für die Musikschule ist. Warum macht man alles so kompliziert? Da kann ich die Musikschule verstehen.Wahrscheinlich müssen sie angeben wieviel Musikstunden gemacht werden mit welchem Instrument u.s.w. kann ichm ir gut vorstellen.Und das müssen sie jeden Monat einreichen.Wenn sie es vergessen,bekommen sie eine auf dem Deckel.So kann man Firmen, Schulen oder Vereine ddie nichts mit dem Jobcenter zu tun haben auch unter Kontrolle bekommen.Super toll sage ich.Haben sie dann den Bericht mal vergessen,den sie einreichen müssen beim Jobcenter,bekommen die Betroffenen keinen Gutschein mehr. Wie viel Blödheit und Dummheit von der Regierung lassen wir noch zu?

Kommentar von Gelehrter,

Hast du dir eigentlich schon mal Gedanken gemacht wer eigentlich die Schmarotzer in unserem Land sind?(nein es ist nicht mehr mein Land dafür schäme ich mich)Dann ist das Peanuts die paar Leute die nicht arbeiten wollen.Nehmen sie dir die Butter von Brot weg? Ich glaube kaum.Du zahlst für jede Bankenkrise,sei dir das bewußt. Lese mal mein Bericht hier.Dann weißt du wer die Schmarotzer sind. Faule gabe es auch schon vor Hartrz IV.

Kommentar von Slayergirl911,

Mit Schmarotzern meinte ich nicht per se alle Hartz IV - Empfänger, da hast du mich falsch verstanden bzw. evtl. habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich meinte die schwarzen Schafe unter den Zahlungsempfängern, die es in jeder Gesellschaft natürlich gibt. Die wahren Schmarotzer sind meiner Auffassung nach eher die Kapitalisten...aber das ist meine eigene subjektive Meinung, die bestimmt nicht jeder teilt.

Antwort von kevinfr,

klare Antwort JA das sind nämlich faule Leute die sich das Geld vom statt in den a r s c h schieben lassen kriegen miete bezahlt usw wenn dann sollte das so eingeführt wie in der USA 1 Jahr harzt IV und dann arbeiten oder auf der Strasse leben meine meinung und dann wollen die mehr GELD haben für NICHTS

Antwort von Sommerkatze,

Diese Frage nicht Mittags, sondern Abends (wenn die arbeitende Bevölkerung mal Zeit hat, vorm Rechner zu sitzen) gepostet und Du wirst ein anderes Ergebnis bekommen. Ist mir hier schon öfter aufgefallen :-)

Antwort von Gelehrter,

Stelle mal die Frage der Sehr gut verdienenden Bevölkerung und dann einmal Hartz IV Empfänger bzw. Aufstocker oder Niedrigverdiener(4€ Stundenlohn)Dann wirst du zwei Antworten bekommen.Die Wohlhabenden sagen selbstverständlich neim,die Hartz IVler und ander sagen ganz klar ja. Als Hartz IV Gesetz eingeführt wurde hat man keineswegs beabsichtigt das System billiger zu machen,als das vorheriger Regelsystem.Man hat es geschaffen aus einen einzigen Grund :Billigarbeitskräfte Und inzwischen hat sich das dermassen ausgeweitet,das viele davon provitieren nur nich der HArtz IVler und Aufstocker. Bereichern an diesem menschenverachtetem System tun inzwischen viele z.B

Arbeitgeber bekommen sogar Fördermittel für 1€ Jober,später Bürgerarbeiter

Tafeln Ja inzwischen bereichern sie sich auch daran,was mal eine gute Idee war.

Maßnahmen werden gefördert vom Arbeitsamt

Privatvemittler **

Zeitarbeitsunternehmen**

Caritas

Alters & Pflegeheime

Die Liste ließe sich noch um einiges erweitern.Wer geht an dieser ganzen Sache leer aus? Richtig der Hartz IV Empfänger.Für ihn wurde es geschaffen,um bei ihm Geld einzusparen(auch Aufstocker)und ihn als Sklave zu halten.So hat man den modernen Sklaven geschaffen.Und für die,die ich hier aufgelistet habe,damit sie am System gut verdienen.Das ist das ganze Hartz IV System.Ein zu verachtendes System,weil durch die Armen(Hartz IVler) geld verdient wird und das nicht zu wenig.Jetzt kannst du dir Gedanken darüber mache,was ich darüber denke.Wer das System noch gut heißen kann.Der geht an der Realität vorbei.Denn würde ich sogar Saddist nennen.Ich könnte dir noch vieles schreiben hier.Da bleibt dir das Blut in der Ader stecken.Nur ein paar Berichte wie Hartz Ivler(sind inzwischen zum Abschaum georden)in den Jobcenter behandelt werden.

****Hochschwangere Frauen lässt man auf 100% sanktionieren,da sie sich weigerten 1€Job anzunehmen**

Menschen lässt man obdachlos werden,schon wegen 3,50€

Schwangere Frauen die zu 100% sanktioniert werden,lässt man 10km zum Jobcenter laufen,um Lebenmitelmarke abzuholen.

Antragsteller lässt man 54km mit dem Fahrrad fahren,wegen eines fehlenden Kontoauszuges(Antrag wurde erst angenommen,wenn der fehlende Kontoauszug gebracht wurde)

Auch diese Liste bzw. Berichte ließe sich weitaus verlängern.Und nicht nur das,auch die blödesten Komentare müssen sich Hartrz IV ler auf den Jobcenter anhören,wo man nur noch mit dem Kopf schütteln kann.Schikane ohne Ende.

Hartz VI abschaffen?

Hartz IV ist offener Vollzug (Götz Werner DM Drogeriekettenmarktgründer)

Sanktionen ist Verbrechen am Volk (Gelehrter User bei gutefrage.net) ** Die Würde des Menschen ist unantastbar sie zu schützen und wahren ist Pflicht aller staatlichen Gewalt (GG Art.1)

Antwort von Koksy,

Das wäre ja richtig krass wenn über 2,7 Millionen Menschen mit nix darstehen.

Antwort von PurpleShawty,

Auf der einen Seite wäre es ja gut dann müssten wir wahrscheinlich nicht mehr soviel bezahlen. Aber ich glaube wenn wir kein Hartz IV hätten würde unser Staat zusammenbrechen. Viel mehr Menschen hätten keine Wohnung und müssten auf den Straßen leben. Im Übrigen kommen die Leute die Geld vom Staat kriegen sowieso nur so gerade damit aus.

Kommentar von buech2,

Sie sollen ja damit kein Leben in Saus und Braus führen, es ist eine Hilfe .

Kommentar von Saviour,

sag mal, bist du ein kleiner Sozialfaschist? Habe mal deine Kommentare gelesen und mir gefällt überhaupt nicht, was du von dir gibst.

Kommentar von PurpleShawty,

Nein, so wollte ich eigentlich nicht aussehen. Naja muss Dir ja nicht.(:

Kommentar von Gelehrter,

Sage mal wie dumm seid ihr eigentlich? Wenn Hartz IV abgeschafft wird entsteht ein neues hoffentlich menschwürtdiges System.Als die alte Regel vor Hartz IV abgeschafft wurde,haben die Arbeitslosen dann kein Geld mehr bekommen? Ihr denkt nicht von heute auf Morgen.Abgeschaft heißt nicht das dann nichts mehr am Sozialsystem da ist,sondern etwas neues geschaffen wird.Mensch schaltet mal euer Gehirn ein.

Kommentar von mikael,

Hier scheinen, Deiner Meinung, alle dumm zu sein und Du? Bist Du klüger? Du weißt doch nicht mal was unsere Führungsetage für ein Ziel hat? Du scheinst tatsächlich der Meinung zu sein das es Anliegen der Bundesregierung ist, das Volk gut und ruhig Leben zu lassen? Du scheinst wirklich so Naiv zu sein und zu glauben, die Abschaffung von Harz 4, lässt man zu? Um viele Milliarden mehr für das Volk auszugeben, Du bist ein kleiner Kommunist geblieben, nicht wahr?

Kommentar von Gelehrter,

Das habe ich nicht behauptet,das man es zulässtr das manm Hartz IV abschafft.Du solltest mal besser meinen Beitrag mal lesen.Dann weißt du worum es geht.Weißt du ich beschäftige mich schon sehr lange mit dem System und den Menschenrechte.Es ist wünschenswert,dass es abgeschafft wird.Und dazu könnnen wir alle dazu beitragen,du und ich.Wir sitzen alle im selben Boot.Es ging mir ledigilich nur darum,wenn Hartz IV abgeschafft wird z.B. durch das Volk(denn alle Staatgewalt geht vom Volke aus)Weil das Volk das nicht mehr lännger hinnimmt,dann wird estwas neues entstehen.So habe ich es gemeint.Die Menschen die ohne Arbeit sind kommen in ein neues System hinein.Genauso war es die Umstellung damals auf Hartz IV.Zu meinen dann würden alle Arbeitslosen hungern und obdachlos sein,wenn Hartz IV abgeschafft wird ist doch sowas von dumm.Jetzt sage ich dir mal was.Ja ich weiß was die Regierung will.Wenn man im Internet man Zeit nimmt zum recherchieren,dann weiß man was auf uns zukommt.Ich habe mich ein wenig schlau gemacht.Man weiß genau welches Ziel die Bundesregierung hat.Da fehlt es nicht viel an Grips da muss man bloss mal richtig recherchieren.Weil das Volk so uninformiert ist geht es nicht auf die Straße und demonsstriert,nein noch besser die Wirtschaft lahm legen,so wie es die Bahn macht.Warum geht ihr nicht her haltet alle zusammen als Arbeitnehmer(trifft nur zu bei Niedriglöhner)geht zum Chef setzt ihm die Pistole auf die Brust(bildlich gesprochen)und fordert am Morgen mehr Geld,oder ihr seid am nächsten Tag nicht mehr auf der Arbeit.Und das in einem Betrieb wo mind. 100 Leute sind.Das Gesicht vom Arbeitgeber möchte ich sehen,wenn die Maschinen still stehn.So handelt man heute mehr Lohn aus,anders ist es auch nicht mehr möglich.Das deutsch Volk gehört eines zu den dümmsten Menschen habe ich den anschein.Bei allen ducken sie sich und passen sich allem an jammern och da kann man nichts machen.Doch setzt endlich euren Ar..sch in Bewegung und macht euren Chef druck.Euere Chef ist ohne euch nicht wert,Dreck.Das müsst ihr ihm klar machen.Jeder Arbeitnehmer ist Teilhaber einer Firma.Du kann von mir noch eoiniges lernen.Glaube mir.

Kommentar von Sommerkatze,

Ich stimme Mikael zu! Deine Kommentare, "Gelehrter," sind unerträglich anmaßend, ganz zu schweigen vom Ton, den Du hier anschlägst.

Ich glaube nicht, dass jemand nach dem Lesen solcher Beiträge Verlangen spürt, etwas von Dir zu lernen. Arbeite erst einmal an Deinen Umgangsformen!

Kommentar von schalomisrael,

....richtig! Irgendwann bin ich -leicht schnarchend- darüber sanft entschlummert! Nicht ärgern, nur wundern!

Kommentar von Gelehrter,

Du brauchst ja nicht antworten.Aber ihr müsst auch mal ein bischen nachdenken,was ihr ein Blödsinn daher redet.Hartz IV abschaffen,und millionen Hartz IVler verhungern dann und werden obdachlos.Das scheint nach eurer Ansicht so zu sein.Welche Schulbildung hat du überhaupt? Ja ich masse mir hier was an,weil ich auch sehr viel darüber rechercchiert habe,sowie über das politische und wirtschaftliche System.Wenn man natürlich alles der Medien glaubt,dan ist einem nicht mehr zu helfen. Medien ist Gift für das Volk

Kommentar von Gelehrter,

Beschäftuge dich mal erst mal mit den ganzen System,dann können wir weiter reden.Wenn ich so einen Ton anschlage,ist es nur deshalb,weil ich euch mal wachrütteln will.Wenn du wüsstest was auf dich noch zukommt.Ihr nimmt alles hin.Und das als selbstverständlich.Das dabei Menschenrechte verletzt werden das,das scheint euch nicht zu interessieren.Anscheinend sind Hartz IV Empfänger Untermenschen ohne Rechte.Wie damals im dritten Reich hat man auch zugeschaut,wie sie immer mehr enteignet,gedemütigt,ihre Rechte langsam entraubt hat und zum Schluß in das Arbeitslager und deem Hungersttod ausgesetzt.Genau geschieht heute auch.Ab er immer nur wegschauen,das könnt ihr alle.Ihe bekommt gar nicht mit das man den Hartz IV Empfänger den Hunger aussetzt,indemn man ihnen sanktioniert bis 100%.Eine Frau mit ewinem paar Tage altem Baby hjat man 100% sanktioniert und sogar Lebensmittelgutscheine verweigert.Soweit sind wir in Deutschland.Sowqeit si8nd wir in Deutschland das man hochschwangere Frauen und Babys dem Hunger aussetzen.Beschäftige dich erstmal mit Menschenrechte dann sehen wir weiter.Mensch werdet endlich mal wach.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community