Frage von melenews, 126

SKY Vertrag am Telefon?

Hallo,

ich habe mein Vertrag mit SKY (29,90 EUR/Monat) zum 31.3.14 rechtzeitig gekündigt und eine Bestätigung darüber bekommen. Am 30.3.14 hat mit SKY Service angerufen und eine Vertragsverlängerung (20,99 EUR/Monat) angeboten. Diese habe ich sofort am Telefon abgelehnt. Danach habe ich keine Post oder Emails von SKY bekommen. Nichtsdestotrotz hat SKY ab 1.4.15 angefangen, die monatlichen Beiträge in Höhe von 20,99 EUR von meinem KTO abzubuchen. Diese Tatsache habe ich geduldet, da SKY die Leistung fortgesetzt hat. Nach einem Jahr, ab 1.4.16 hat SKY 47,99 EUR abgebucht. Ich habe unverzüglich SKY-Service angerufen und nach Grund gefragt. Die Dame hat mit gesagt, dass ich am Telefon am 30.3.14 ein neuen Vertrag abgeschlossen habe. Diese Vertrag verlängert sich automatisch nach 12 Monaten und zwar zu dem Preis von 47,9 EUR/Monat. Ab Mai 2016 habe ich die Zahlungen gestoppt. Jetzt bekomme ich die Mahnungen und seit heute (9.6.16) hat SKY die Sendungen ausgeschaltet. Meine Frage: wie kann ich beweisen, dass ich mit SKY keinen neuen Vertrag weder schriftlich noch per Telefon abgeschlossen habe und keine schriftliche Information über diesen Vertrag bekommen habe?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von andie61, 80

Du hast das Fortlaufen des Vertrages durch Duldung zugestimmt,Du hättest sofort nach erster Abbuchung dieser widersprechen müssen.Allerdings da SKY es offenbar auch versäumt hat Dir eine schriftliche Widerrufsbelehrung zu schicken kann der Vertrag auf den sich SKY beruft jederzeit widerrufen werden,die 14 Tage sind dadurch ausser Kraft gesetzt.

Kommentar von BVBDortmund1909 ,

Hätte,hätte..,es ist doch hier ganz klar:

SKY macht seine Verhandlungen und Verträge nicht angemessen,sodern auf Eigenbedarf.Denen geht's nur ums Geld!

Ich hab zwar sky,aber auch nur wegen dem Angebot,das geboten wird und nicht,weil das hier anscheinend jeder "auf schöne Welt" machen will.

Kommentar von andie61 ,

Deine einzige richtige Behauptung bisher,es geht SKY ums Geld,und das die Verträge so ausgelegt sind das SKY daran verdient ist auch richtig,und das ist auch legetim,SKY ist keine wohltätige Vereinigung,nur darum ging es in der Frage nicht,und auch dieser Kommentar von Dir geht wie Deine Antwort an der Sache vorbei und was der Teil mit der schönen Welt mit der ganzen Sache zu tun hat bleibt auch Dein Geheimnis!

Kommentar von melenews ,

... die Verträge so ausgelegt sind das SKY daran verdient ist auch richtig .....

Das würde bedeuten, dass dahinter ein Geschäftsmodell von SKY steckt: erst den Kunde am Telefon nicht "klar und eindeutig" über den Vertragseinzelheiten zu informieren und dann behaupten, dass ein Vertrag am Telefon abgeschlossen wurde, wobei der Kunde den Vertrag nicht gelesen habe, sondern - nur gehört..... Sind solche Geschäftsmodele erlaubt?

Kommentar von andie61 ,

Rein telefonisch abgeschloseene Verträge sind zulässig,allerdings muss immer schriftlich auf das 14 tägige Widerrufsrecht hingewiesen werden.Normalerweise kommen die Vertragsbedingungen auch schriftlich von SKY,möglicherweise ist das bei Dir versäumt worden,oder es ist verloren gegangen.Das ist kein Geschäftsmodell von SKY,so gehen auch alle Mobilfunkanbieter und auch Kabelnetzbetreiber vor,bei Kabel Deutschland-Vodafone  gibt es im Vodafone Forum ständig Beschwerden die mit Deinen vergleichbar sind.Normalerweise werden solche Gespräche aufgezeichnet,als ich ein Rückholangebot von SKY bekommen habe wurde ich darauf hingewiesen das das Gespräch aufgezeichnet wird,und alle Vertragsbedingungen wurden mir sehr genau genannt und am Ende ausdrücklich meine Zustimmung oder Ablehnung erbeten,das ist allerdings erst ein halbes Jahr her,möglicherweise wurde es als Dein Gespräch stattfand noch nicht so gehandhabt,aber meines Wissen nach wurden solche Gespräche bei SKY schon immer aufgezeichnet,nur das würde an deiner stillschweigenden Duldung nun auch nichts mehr ändern.

Kommentar von andie61 ,

Danke für den Stern,Gruss andie

Antwort
von troublemaker200, 44

Wahrscheinlich hast Du einer Verlängerung zugestimmt. Wenn man das telefonisch macht, wird die Zustimmung in der Regel mitgeschnitten. Lass Dir diesen Mitschnitt mal von Sky zukommen.
Ausserdem musst Du ja irgendein Schreiben von Sky bekommen haben als Bestätigung, dass der Vertrag verlängert wurde.
Wenn Du nie was schriftlich bekommen hast, muss Sky Dir beweisen, dass Du der Verlängerung zugestimmt hast.

Kommentar von melenews ,

Ich habe heute mit SKY telefoniert und um Beweise für eine Zustimmung gebeten. Sie haben meine Bitte abgelehnt. Sie meinen, dass die Telefonate nur für die Qualitätssicherung gespeichert werden. Sie wollen mir überhaupt keine Beweise für den Vertragsabschluss zur Verfügung stellen. Sie behaupten nur, dass ein Vertag zwischen mir und SKY besteht und wollen, dass ich bis 31.3.17 dafür Geld zahle. (die Leistungen haben sie ab gestern unterbrochen). Es kann sein, dass sie eine Telefonat-Ton-Aufnahme aus dem Jahre 2015 noch haben, aber wollen mir nicht zukommen lassen (müssen sie auch nicht....). Somit kann ich mir nicht 100%-ig sicher sein, dass ich doch nicht etwas als "Zustimmung klingendes" gesagt habe. Dafür gibt es Schriftform.

Kommentar von troublemaker200 ,

Schriftlich hast Du nie etwas bekommen? Bestätigung der Verlängerung?

Kommentar von melenews ,

Nein, nie etwas bekommen. Somit, selbst wenn ich dem Vertrag am Telefon zugestimmt hätte, hatte ich gar keine Gelegenheit, vom erhöhtem Preis (49,90) ab 1.4.16 zu erfahren. Dagegen behauptet SKY, dass er an mich den Brief rechtzeitig per Post abgeschickt hat. (natürlich keinen Einschreiben). Wie kann ich jetzt beweisen, dass ich keinen Brief damals bekommen habe?  

Kommentar von troublemaker200 ,

Naja, dass der Vertrag eine Laufzeit von 12 Monaten hat und danach (wenn man nicht kündigt) sich automatisch verlänget zum VOLLEN PREIS, das ist doch bekannt.

Sky muss Dir nachweisen, dass sie Dir einen Brief geschickt habe. Mehr als das Versanddatum können die Dir aber wahrscheinlich nicht nennen.

Du hattest den Vertrag gekündigt und Sky hat trotz der Kündigung geliefert und bei Dir abgebucht. Und das für 12 Monate!!
Was hast Du während dieser 12 Monate unternommen? Was hat Sky dazu gesagt? Oder hattest Du während dieser 12 Monate nix unternommen und auch nicht mit Sky gesprochen?

Kommentar von melenews ,

Sky hat an mich OHNE gültigen Vertrag aus eigener Initiative 12 Monate lang etwas geleistet und dafür von meinem KTO 20,99 EUR abgebucht hat. Ich habe das akzeptiert und geduldet, da ich mit dem Preis/Leistungsverhältniss während dieser Zeit einverstanden war. Während dieser 12 Monate habe ich nichts unternommen. Wozu denn?

Kommentar von troublemaker200 ,

Du hast nix unternommen? nicht mal angerufen dort, dich erkundigt? UND AUCH KEINE KÜNDIGUNG AN SKY GESCHRIEBEN?

Kommentar von melenews ,

Der Vertrag wurde zum 31.3.14 gekündigt und die Kündigung wurde angenommen.  Bitte auch mein Kommentar oben lesen. 

Kommentar von troublemaker200 ,

Ja sicher hast du gekündigt, aber danach offenbar irgendwie wieder zugestimmt. Dann beginnt der Vertrag erneut.
Dann hast Du 12 Monate nix gemacht nicht angerufen oder gekündigt. Nach den 12 Monaten zahlst du jetzt für weitere 12 Monate den vollen Preis. Ich denke das ist alles korrekt.

Antwort
von Morpheus89, 73

du hättest dich wo sie die erste zahlung von 20,99 abgebucht haben an sky wenden sollen, da du aber kein widerruf gemacht hast haben die sicher gedacht du bist damit einverstanden

im grunde bist du selber schuld denn wenn du keine vertragsverlängerung wolltest sondern eig kündigen wolltest hättest du weder die zahlungen noch die fortsetzung der dienstleistung akzeptieren müssen

du könntest nur gucken ob sie eventuell einen telefonmitschnitt von damals haben wo du sagst das du das nicht möchtest aber ich weiß nicht wie lang sowas aufgehoben wird wenn es überhaupt gemacht wird

Kommentar von melenews ,

Bitte siehe meine Antwort an " andie61". Er hat ähnliche Meinung.  

Kommentar von melenews ,

Bis jetzt hat SKY an mich kein einziges Beweis über den Vertragabschluss zugeschickt. Ich weiss nicht, ob sie die Telefonataufnahme noch haben....? Ich weiss nicht, wie lange darf SKY die Tonaufnahmen aufbewahren? (wegen Datenschutzgesetzes). Bestimmt darf SKY nicht meine persönliche Daten unendlich lang aufbewahren. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten