Frage von HolloPope, 44

Sind 5 Euro Trinkgeld unanständig wenig?

Neulich bekamen wir 6 Neue Stühle für die Küche. Preis betrug knapp 2000 €.

Mein Verlobter zahlte die 1999€ (oder was davon noch nicht angezahlt war) mit EC-Karte und gab 5€ Trinkgeld. Die zwei Monteure mussten extra zu uns fahren, die Stühle hochtragen und zusammenbauen, was 20 Minuten alleine in unserer Wohnung gedauert hat!

Ich schäme mich bei so viel Zeit, bei so viel Arbeit, so einem hohen Preis, nur so ein lumpiges Trinkgeld zu geben.

Findet ihr nicht auch, wir hätten 10 oder besser 20 € geben sollen?

Antwort
von Herb3472, 44

Die Monteure werden ja wohl für ihre Arbeit von ihrer Firma bezahlt. Ich finde € 5,- Trinkgeld völlig ok und ausreichend.

Wir haben einen Gasthof, und wenn ich zusehe, wieviel unsere Kellnerinnen manchmal an Trinkgeld kassieren, wird mir schwindlig. Wenn ich kassiere, bekomme ich als Chef keinen Cent. Viele glauben, das gehöre sich nicht, obwohl mir netto weniger übrig bleibt als der Kellernin.


Kommentar von swissss ,

1 Monteur bekommt 2.5 Euro Trinkgeld und du findest das genug? gehörst du auch  zu dieser Geiz ist Geil-Sippe?

Kommentar von Herb3472 ,

Ich gehöre nicht zu der Geiz- ist Geil-Sippe, aber € 2,50 finde ich als Trinkgeld genug. Das wären umgerechnet immerhin 5 DM oder 35,- öS. Für die Schweiz wäre es allerdings ein wenig wenig, denn Ihr habt ja Wahnsinns-Preise.

Antwort
von HotteLu, 4

TRINKGELD, ein zusätzliches Entgeld, damit der Dienstleister sich einen Drink kaufen kann. Steuerfrei, denke ich. 5,- Euro, dafür muss man sich nicht schämen, denn die Geste zählt und für einen Kaffee oder ähnliches reicht es vollkommen aus. Heutzutage nimmt meines Erachtens die Höhe der Trinkgelder teilweise groteske Züge an. Wir sollten uns vor Augen halten, dass alle die, denen Trinkgelder gezahlt werden, in Lohn und Brot stehen, wenn Sie auch wirklich häufig einen niedrigen Stundenlohn haben. Machen Sie Ihre Arbeit so, wie man es erwarten kann, dann finde ich, wenn es denn sein muss, ein kleines Trinkgeld angebracht. Leisten Sie Arbeiten über Ihren normalen Job hinaus, dann darf es auch mal mehr sein. Der Job der Möbelauslieferer ist es, die Teile zu liefern und aufzubauen, dass Verpackungsmaterial mitzunehmen, nett und freundlich mit den Kunden umzugehen und das war´s. Wozu dann überhaupt Trinkgeld? Also sind 5,- Euro in meinen Augen ausreichend.

Antwort
von NadimFalastin, 33

Die Monteure bekommen ja Stundenlohn. Ich finde ein Trinkgeld KANN man geben muss man aber nicht. Als Monteur sollte man nicht davon ausgehen Trinkgeld zu bekommen.

Fünf Euro sind auf jeden Fall okay.

Antwort
von GenLeutnant, 28

Ich schäme mich

Dafür hast Du keinen Grund.Heutzutage wird kaum noch Trinkgeld gegeben,selbst wenn man mehrere Stunden für die Kundschaft arbeitet.Man bekommt auch in den seltesten Fällen mal einen Kaffee angeboten.

Antwort
von Shenlong22, 25

Ist vollkommen okay. Besser als Nichts und die meisten geben Nichts.

Antwort
von Psylinchen23, 34

Schon ein bisschen wenig aber ändern kann man es nicht mehr. 

Antwort
von LustgurkeV2, 38

''Findet ihr nicht auch, wir hätten 10 oder besser 20 € geben sollen?''

Jau, wäre gut gewesen. Was kann man schon großartig mit nem 5er anfangen? :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community