Frage von DiamantPL, 56

Simson DDR Sonderregelung?

Hallo alle miteinander mein Bruder hat JZ eine Mofa prüfbescheinigung gemacht also den 25kmh lappen. Ich habe davon gehört dass man mit der simson s51 , s52 und s53 legal 60 km fahren darf da es eine DDR sonder Regelung giebt . Stimmt es ? Danke für die Antworten.

Antwort
von RuedigerKaarst, 15

Das stimmt, sofern man die Führerscheinklasse AM, oder B hat.

Faherlaubnisverordnung (FeV) §76 regelt dies.
http://www.verkehrsportal.de/fev/fev_76.php

8. § 6 Abs. 1
Als zweirädrige Kleinkrafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor gelten auch
Krafträder mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3 und einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und nicht mehr als 50 km/h, wenn sie bis zum 31. Dezember 2001 erstmals in den Verkehr gekommen sind,
Kleinkrafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor im Sinne der Vorschriften der Deutschen Demokratischen Republik, wenn sie bis zum 28. Februar 1992 erstmals in den Verkehr gekommen sind.

In Verkehr bringen muss nicht zulassen bedeuten.
Es kann auch sein, dass das Fahrzeug bis zum 28.2.1992 produziert worden sein muss und die Papiere erstellt wurden.

Das könnte eine Gesetzeslücke sein.
Wenn man zum Beispiel eine Ware in Verkehr bringt, ist sie auf dem Markt verfügbar.
http://www.it-recht-kanzlei.de/inverkehrbringen-definition.html

Die Prüfbescheinigung für Mofas ist kein Führerschein! 

Damit dürfen nur Mofas und auf 25 km/h gedrosselte Zweiräder mit einem Hubraum von maximal 50 ccm gefahren werden!

Antwort
von Mephistoles, 26

Es gibt einen Einigungsvertrag.

Mit MoFa Prüfbescheinigung darf man die  nicht fahren.

Was aber geht ist ein Fahrrad mit Hilfsmotor zu fahren aus der DDR mit
der MoFa Prüfbescheinigung das bauartbedingt bis zu 30 Km/h fährt und
nicht wie ein MoFa aus dem Westen nur bis 25 Km/h.Es gilt dabei  das es bis zum 28.02.1992 erstmalig in den Verkehr gebracht
werden musste.Zum Beispiel Simson SL 1,Simson SL 1 S.Die werden als MoFa behandelt.

Mit Klasse AM darf man ein Kleinkraftrad im Sinne der DDR Vorschriften führen wenn :

Es nicht mehr als 50 cm3 hat.

Eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 60 Km/h hat.

Vor dem 28.02.1992 erstmalig in den Verkehr genommen wurde.

Wie die Simson KR 50,KR 51,S 50,S51,S 53,SR 2,SR 4.

Alles was mehr als 50 cm3 hat oder bauartbedingt schneller als 60 Km/h fahren darf braucht mindestens Klasse A1.

Antwort
von diePest, 24

Das man damit so schnell fahren darf (sofern sie nicht verändert ist) stimmt .. allerdings nicht mit einer Mofa Prüfbescheinigung sondern mit einem Führerschein das Klasse AM!

Antwort
von Darwinismus, 39

Ja das stimmt, es gibt eine Sonderregelung für die Simson Modelle diese besagt das die 50ccm Modelle mit offiziell 60 km/h gefahren werden dürfen. Jetzt aber der Knackpunkt, die Mofa-Prüfbescheinigung reicht dafür nicht aus, du/dein Kumpel benötigen einen richtigen Führerschein also mindestens AM.

Antwort
von M0F4FR3AK, 14

Ja die Regelung stimmt, jedoch kann er die nur mit Klasse AM oder höher fahren. Und Nein, die S53M gilt nicht als Mofa.

Antwort
von Kleckerfrau, 24

Dein Bruder hat die Prüfbescheinigung für Krafträder bis 25 km/h.

Wenn die Simson schneller fährt, darf er sie nicht mehr fahren.

Antwort
von Mahaf38, 20

Ja, das stimmt. Allerdings sind das 50ccm Motoren, die man nicht mit dem Mofa Führerschein fahren darf.

Kommentar von Bier35 ,

man darf 50ccm Motoren mit Mofa prüfbescheinigung fahren wenn man auf 25km/h drosselt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community