Frage von UOlove, 213

Selbstmordgedanken beim Autofahren?

Hey also ich bin Fahranfängerin, habe meinen Führerschein aber schon einige Zeit. Wenn ich fahre habe ich manchmal den Gedanken das Lenkrad rumzureißen und in den Graben oder gegen die Leitplanke zu fahren. Auch auf der Autobahn einfach in den Tod zu fahren.

Ich will damit nicht sagen, dass ich mich umbringen will , auf keinen fall ich hänge an meinem leben , nur die Gedanken kommen mir beim fahren öfter in den Sinn. Und ich habe manchmal angst dass das Gehirn irgendwelche befehle weiterleitet wenn man diesen Gedanken zu stark hat.

Das klingt total krank ich weiss aber ich wollte wissen ob ihr das auch als Fahranfänger hattet, ob ich eine blühende Fantasie habe oder mir echt mal Gedanken machen sollte...

Antwort
von BlackLowBeard, 112

Ich verstehe genau was du meinst, das Gefühl zu haben aber es eigentlich nicht zu wollen. Auch wenn es dir eventuell jeder sagen wird, gehe zu einem Psychologen und lass den Grund dafür rausfinden. Es wird lange Zeit brauchen um so etwas zu "heilen".

Ist dir in deinem Leben ein Schicksal passiert, an das du vielleicht nicht mehr denkst, jedoch so tragisch war, dass es in dir unentdeckt schlummert? Gerade etwas mit Autos etwa Unfall oder ähnliches?.

Lasse es auf jeden Fall untersuchen.

Kommentar von UOlove ,

Eigentlich nicht das macht mir ja gedanken... danke für die Antwort!

Antwort
von Pudelwohl3, 102

Das manche Menschen ihr Leben wegwerfen möchten aus Verzweiflung ist eine Sache, eine betrübliche übrigens, wie ich finde ...

das manche dies im Straßenverkehr zu tun überlegen, ohne Rücksicht auf andere Betroffene - das ist so indiskutabel unterirdisch, so bösartig rücksichtslos, so schweinemäßig selbstbezogen ...

Kommentar von UOlove ,

Kannst du nicht lesen? ich hänge an meinem leben bin Viel zu jung und zufrieden mein leben zu beenden ixh bin der selben Meinung wie du! ich weiss nicht woher die Gedanken kommen, würde das nie bewusst machen

Kommentar von Pudelwohl3 ,

Sorry, wenn ich Dir Unrecht tue. Ich habe aber auch eingeleitet wie furchtbar so etwas wäre, auch für den, der es täte.

Gleichwohl - und das wirst Du sicher nachfühlen - ist ein solches Statement, wie Du es hier eingestellt hast ein begründeter Anlaß, deutliche Worte zu finden.

Mensch Menschenkind, kontrolliere Deine Gedanken ...

Kommentar von UOlove ,

Ich meine generell sind Gedanken ja nichts schlimmes man macht sich ja über sehr vieles Gedanken und handelt deswegen aber ja auch nicht gleich so ich will mich ja auch nicht in den Tod fahren wie gesagt ich wollte nur wissen ob jemand diese Gedanken auch manchmal hat als Fahranfänger vielleicht ist es auch nur der Respekt vor der Kraft und der Geschwindigkeit des Autos aber genau das wollte ich ja heraus finden du Hast auf jeden Fall recht das bei diesem Thema klare Worte gefunden werden müssen

Antwort
von Anonymxx93, 36

Ich dachte ich wäre die einzige Person, ich habe richtig Angst und erschrecke mich über meine Gedanken.. Es hat alles vor längerer Zeit damit angefangen das ich auf der Arbeit bei mechanischen Dingen die einen zerquetschen können usw mir vorangestellt habe was passiert wenn ich da ran /rein komme.

Bis dato fand ich es schon erschreckend dachte aber es sei normal manchmal über sowas nachzudenken jedoch ist es nun permanent so das ich wenn ich alleine schneller unterwegs bin also auf der Autobahn ab 120/140 mir vorstelle wie ich die Tür auf reiße und raus Falle und überrollt werde.. Also spielt sich kurz so ein Film in meinem Kopf ab wie das passieren würde. Ich erwische mich immer wieder bei diesem Gedanken zu haben.. Ich schaffe es einfach nicht zum Arzt ich schiebe es immer auf weil ich denke es gibt Leute die den Psychologen wirklich brauchen kriege ich echt nicht auf die Reihe.

Kann sich das denn in eine wirkliches tun der Gedanken entwickeln oder ist sowas einfach eine psychische Macke das man sich sowas vorstellt...? Hat das was mit Depressionen zu tun?

Tut mir wirklich leid das ich meine sorge hier in dieser Frage Teile, ich bin gerade über Google darauf gestoßen und dachte ich nehme meinen Mut auf und schreibe auch etwas dazu..

Kommentar von UOlove ,

Nein bist du nicht, mir geht es genauso! mich würde echt interessieren woran das liegt, ob man zu viele Filme geschaut hat oder ob man irgendwelche Dinge erlebt hat die diese Gedanken auslösen...

Antwort
von GoodbyeKitty1, 90

Solche Gedanken habe ich auch manchmal. Speziell auf der Autobahn ist mir aufgefallen, dass das gar nicht so einfach wäre. Zumindest in Deutschland sind echt ÜBERALL vor gefährlichen Gegenständen (Brückenpfeiler etc.) Leitplanken als Abweiser. Damit machst Du Dir also nur die Karre kaputt.
Sonderlich erschrocken bin ich über solche Gedanken nicht, es gibt ja eine Fantastillion Gründe, sich NICHT in den Tod zu fahren. Ausserdem... Auch wenn's einem egal sein kann, wenn man tot ist - Freunde, Familie, die Leute, die das aufräumen müssen etc. etc. Das ist's nicht wert :) Und unelegant obendrein. Kein cooler Abgang ;)

Kommentar von UOlove ,

Ich will mich doch auch nicht umbringen

Kommentar von GoodbyeKitty1 ,

Das hatte ich verstanden :) Sonst hätte ich Dir das ^ auch nicht geschrieben.

Kommentar von UOlove ,

sorry hatte einen Satz überlesen anscheinend Danke für die Antwort :)

Antwort
von alcatruz15, 63

Ich kenn dass wenn ich mal so gedanken hab ich schaff eh nix werde nix erreichen und würde endlich meine ruhe finden wenn ich mit vollgas mich richtung hölle fahre  , beim autofahren auf der autobahn (mit familie) hab ich als fahranfänger die ganze zeit angst gehabt das ich eine falsche bewegung mach und der wagen fliegt weg da unser wagen verdammt leicht ist , aber die ganz oben genannten gedanken kommen nicht wirklich oft vor nur wenn ich mal wieder tief falle aber habe mich dennoch im griff bin verdammt stark was das einstecken im psysichen dingen betrifft .

Kommentar von alcatruz15 ,

Und sorry für meine rechtschreibfehler

Antwort
von suezesmaedchen, 55

Ich würde sagen das ist ein Fall von einer Therapie oder rede mal mit deinem Arzt darüber

Antwort
von Benjamin1993, 69

Hey,

ich habe diese "Erfahrungen" auch immer mal. Ich hatte sehr viele Dinge im Leben erlebt, die mich gezeichnet haben. Mein Vater habe ich verloren als ich 6 war, ... das ist eines der krassesten Erlebnisse. Befasse mich auch viel mit dem Tot.
Auch beim Autofahren, habe ich das ein oder andere mal Gedanken wie es ist wenn ich es jetzt mache... überlebe ich es,...? All diese Fragen.

Ich finde das ist sehr gefährlich und sollte eventuell sogar professionel behandelt werden.

Bei mir ist es, ich habe meine eigene  Familie mit Kindern und Frau seidem bin ich geheilt.

Lass dir bitte helfen, auch wenn es jetzt noch vielleicht "harmlos" klingt.

Alles Gute!

Kommentar von UOlove ,

Das tut mir leid! ich wünsche dir das beste! danke für die Antwort ich streube mich etwas zum Psychiater zu gehen, sonst bin ich ja immer die jenige die anderen Ratschläge gibt... deswegen wollte ich ja wissen ob es vielleicht manchen Fahranfängern auch so geht.. danke! :)

Kommentar von Benjamin1993 ,

Ich danke dir.

Ich kenne es... ich war auch immer der, der für alle da war. Ganz viel reden hilft auch, weiß ja nicht ob du in der Vergangenheit auch schreckliche Dinge erlebt hast die dich Zeichnen.

Ich denke ehr weniger, sind wohl ehr die seltenheit die so denken, Gott sei dank!

Kommentar von UOlove ,

meinst du sowas kann an dem Respekt vor der Kraft und die Geschwindigkeit des Autos liegen ?

Kommentar von Benjamin1993 ,

Definitiv nein. Ich hatte von einem Colt (75PS), über Ford Mondeo (139 PS) bis hin zu einem 5er BMW (170PS) oder auch einen GTD (184PS). Und ich hatte meine Gedanken eben bei dem 75ps "schwachem" Motor.

Kommentar von UOlove ,

Okay das wäre meine einzige Vermutung gewesen höchstens noch die Unsicherheit eines Fahranfängers...

Kommentar von Benjamin1993 ,

Wie gesagt, denke das du vielleicht im Unterbewusstsein was versteckst was dich dahin anregt... gehe bitte wirklich zu etwas proefessionellen, nicht damit dir oder anderen was passiert, sollte es wirklich mal dazu kommen das du es einfach mal so austestes...

Antwort
von newcomer, 72

besorg dir eine andere Automarke denn manche machen krank

Kommentar von UOlove ,

Ich musste grinsen bei der Antwort :D

Kommentar von newcomer ,

wieso fährst du einen VW ?

Kommentar von Cherobia ,

O.P.E.L macht krank.... Ich würde sobald ich in einem opel sitze.
Bei keiner anderen automarke/ Auto wird mir schlecht, nur da.

Kommentar von UOlove ,

bmw fahre ich

Kommentar von newcomer ,

uups, o k a y

Antwort
von anja199003, 82

dann fahre doch lieber mit dem Zug.

Kommentar von DustFireSky ,

Mit dem ist es aber nicht so einfach gegen einen Baum oder eine Leitplanke zu fahren :P

Kommentar von UOlove ,

Witzig

Antwort
von Antworter45, 85

GEH AUF JEDEN FALL MAL ZUM PSYCHOLOGEN !

Antwort
von Anonymxx93, 23

Doppelt getippt sorry 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community