Frage von katharina2000n2, 847

Schwester wird mit Halsband kontrolliert?

hi ich habe eine 12 jährige schwester und unsere Eltern sind ziemlich streng bei meiner schwester sind sie sogar noch härter als bei mir. sie muss immer um 18 Uhr zuhause sein . in letzter zeit hat sie sich oft verspätet. nun haben meine Eltern ihr so ein Halsband für Hunde mit einen GPS Sender gekauft was sie immer tragen wenn sie rausgeht ja auch in der schule, damit unsere Eltern immer wissen wo sie ist. sie könnte es zwar selber abnehmen aber wenn sie es abnimmt geht die info direkt zum Handy unserer Eltern.

dürfen unsere Eltern dass und wenn nicht wie kann sie sich wehren sie fühlt sich halt dadurch sehr eingeschränkt und gedemütigt. LG

Antwort
von TobiSurvival, 446

Vom gesetzlichen Standpunkt her, würden die Eltern hier gegen mehrere Paragraphen verstossen (Freiheitsberaubung, evtl. Nötigung wenn sie das nicht will). Dies trifft nur auf auf die Sache mit dem GPS-Tracker zu. Dass sie um 18 Uhr Zuhause sein muss, können die Eltern selber entscheiden, da sie die Vormundschaft haben und die gesetzlichen Vertreter sind. Mal abgesehen davon, dass sie damit immer beobachtet wird bzw. die Eltern immer wissen wo sie ist, wird sie evtl. auch dem Spott ihrer Mitschüler/-innen ausgesetzt. Sie/Ihr könntet versuchen, dies euren Eltern zu erklären, wenn dies nichts Hilft oder die Masnahmen verschärft werden, würde mir nur noch der Weg zum Jugendamt einfalle. Dies heisst aber nicht, dass ihr euren Eltern weg genommen werdet, die Mitarbeiterin/der Mitarbeiter, wird euch alle erst ein mal zu einem Gespräch einladen. Eventuell hilft es ja auch, wenn ihr zu euren Großeltern, Onkel/Tante oder anderen Familienmitgliedern geht. Die kommen meistens anders an eure Eltern ran und können auch ein gutes Wort einlegen. Der Gang zum Jugendamt ist auch nur die aller letzte Lösung, wenn nichts mehr Hilft.

Ich hoffe ich konnte Dir/Euch weiter helfen!!

Antwort
von PiixLiix, 511

Also erstmal dürfen sie es nicht weil es unbefugt ist so in ihre privatsfähre zu greiffen.Wenn deine Eltern sowas machen sind sie allerdings auch nicht ganz gesund weil ein bisschen privatsfähre muss auch für Kinder da sein. Es gibt kein GPS Halsband für Menschen doch dies heisst nicht das man es mit einem Hundehalsband machen muss.Ich gib dir einen tipp geh zu deiner lehrerin und die wird deine Eltern irgendwie zur vernunft bringe. LG

Antwort
von LordPhantom, 304

Paragraph 1 [1] GG Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Antwort
von Jokerfac3, 454

Also dass ist schon sehr extrem. Rede mal mit deinen Eltern darüber, ansonsten geh zum Jugendamt. Für mich wäre das eindeutig zu einschränkend. 

Antwort
von Taimanka, 370

Hammer! 

Ich kann es aus einer Sicht nachvollziehen. Deine Schwester ist bestimmt so hübsch wie Du 😉 und Mädchen - insbesondere auch in diesem Alter, ... da haben Eltern immer Sorgen. 

Deiner Schwester gegenüber ist es ein No-go. Deine Eltern sollten sich was anderes einfallen lassen (Ortung über Handy, Peilsender Uhr, oder feste Absprachen).

Eine schöner Bericht aus "Die Zeit" dazu:

Dem wollen Eltern nicht tatenlos entgegenstehen – und versuchen ihre Ängste mit GPS-Trackern in den Griff zu bekommen. Für Grünewald sind die Kinder-Tracker ein weiteres Zeichen dafür, wie stark doch die aktuelle Elterngeneration versuche, das Leben ihrer Kleinen zu steuern. Während in den sechziger und siebziger Jahren der Nachwuchs öfter sich selbst überlassen war, sei heute der Anspruch der Eltern, die Zeit der Kinder möglichst gut zu organisieren. Die Schulausbildung werde optimiert, die Freizeit sei mit Musik- und Sportkursen durchprogrammiert. "Der Kontrollanspruch ist eng mit diesem Steuerungsanspruch verwandt", sagt er.

Eine andere KindheitGPS-Tracker zeigen, so interpretiert Grünewald es, also nur, wie sehr sich die Kindheit inzwischen verändert hat. Für den Psychologen sind sie mehr Fluch als Segen. Wer sich einmal auf das System einlasse, begebe sich in eine Abhängigkeitsspirale. "Die Kehrseite dieses Kontrollwahns ist die Selbstversklavung", sagt Grünewald. Wer den Standort seines Kindes nicht permanent überprüfe, mache sich am Ende gar schuldig.

Grünwald gesteht den Eltern zu, das Gerät aus einer guten Absicht heraus zu kaufen. Der Kölner fordert sie aber gleichzeitig auf, mehr ihrem Bauchgefühl zu vertrauen, der "geheimen Intelligenz des Seelischen", wie er es nennt. Eltern würden eine ganz eigene Art der Wachsamkeit entwickeln. Die Fähigkeit ginge verloren, wenn man sich nur noch auf technische Dienstleistungen wie GPS-Tracker verlasse.

http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2014-07/gps-tracker-kinder-kinderortun...

Antwort
von BlackHawk2306, 276

Entweder machst du Spaß, was aber nicht glaube, da du die Frage erneut gestellt hast. Nein, es ist NICHT erlaubt. Für die Verfolgung/Tracking einer Person benötigt man deren Erlaubnis. Zwar ist man mit 12 natürlich noch minderjährig, aber trotzdem geht so etwas einfach nicht. Ich kann mir gut vorstellen das es ein paar sympatische Mitmenschen gibt die sie deswegen hänseln/mobben. Davon abgesehen ist es erniedrigend . Als nächstes binden deine Eltern sie vielleicht mit einer Leine an irgendwo fest. Wenn es nix bringt mit ihnen zu reden, evtl. mal mit anderen reden, z.B. guten Freunden, Lahrern, Telefonseelsorge oder sogar mit dem Jugendamt. 

Antwort
von Nasenbohrer85, 337

Das verstößt für mein Geschmack gegen elementare Menschenrechte.

Am besten mal ans Jugendamt wenden, irgendwo hört's wohl auf...

Antwort
von user8787, 667

Auweia....entweder hast du viel Fantasie  oder gerade Stress mit deinen Eltern und haust die hier in die Pfanne .

Würde mir als Erwachsene sowas auffallen würde ich das direkt anzeigen und ich denke eure Lehrer sehen das ähnlich . 

Schaue dir diese Halsbänder mal an, die sind sperrig und der Sender recht groß . 

Deine Story schwimmt....


Antwort
von paulklaus, 349

Ich unterstelle einmal, die "Geschichte" sei wahr. Das formuliere ich einleitend so behutsam, weil das Ganze für mich schlicht unfassbar ist !!

Das kann doch einfach nicht wahr sein, scheint es aber dennoch zu sein. Ich kenne diverse Familien aus unterschiedlichen (!) Generationen, in denen die Eltern ihre Kinder SEHR streng erzogen; Derartiges wie das von dir Beschriebene habe ich allerdings noch nie gehört / gelesen / erlebt !!

Der genannten "Erziehungs-Methode" stehe ich absolut rat- und hilflos gegenüber. Ich denke nicht nur an die aberwitzig über-kontrollierte Schwester, sondern auch und besonders an die geradezu zwangsläufigen Spätfolgen solchen fast schon perversen Tuns: Diese Schwester wird sich NIE - auch nicht in ferner Zukunft - von ihren Eltern abnabeln dürfen / können !!

Kontaktiere so bald wie möglich (!!) einen Erwachsenen deines Vertrauens, schalte das Jugendamt unbedingt ein !

Diese Willkür, diese Diskriminierung, diese Entwürdigung muss baldigst aufhören - - - - > Antwort von "Phantom" !! - - - - - > "Die Würde des Menschen ist unantastbar."


pk


Antwort
von Akka2323, 234

Zum Jugendamt gehen, sofort!

Antwort
von Mistress321, 94

Find ich echt lustig:)

Das Kind mit einem Hundehalsband und GPS ausser Haus lassen.

Aber echt gut so eine Idee:) (Sofern sie wahr ist)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community