Frage von Tisyrio, 50

Schwester machte Schulden auf meinem Namen. Wie würdet ihr reagieren?

Schwester hat seit 2008 Schulden auf meinem Namen gemacht, Online Versandhäuser Sachen bestellt und nicht gezahlt, Handy - Internet Vertag abgeschlossen und nie gezahlt. Nun kommen die gelben Briefe an meine Adresse. Sie zahlt nicht.

Antwort
von mepeisen, 9

Wie hier schon steht: Ab zur Polizei. Auch wenn es deine Schwester ist. Sie macht das absichtlich. Sie hat sich mit Schulden schon so weit reingeritten, dass ihre Kreditwürdigkeit hinüber ist. Statt die Schulden zu bezahlen macht sie neue und zerstört dein Leben gleich mit. Das ist für mich ein No-Go. Und strafrechtlich ist es Eingehungsbetrug. Lass dir von der Polizei ein Aktenzeichen geben.

Bei den Schulden nun zwei Dinge unterscheiden: Bei Schulden ohne Titel direkt den Gläubiger bzw. Inkasso anschreiben. "Wertes Inkasso. Ich weise die Forderung vollumfänglich zurück. Es gibt kein Vertragsverhältnis zwischen ihrer Mandantin und mir. Wenden Sie sich an den Betrüger. Ich habe Strafanzeige erstattet. Polizeidienststelle ABC, Aktenzeichen DEF. Bei Weigerung, mich in Ruhe zu lassen oder sollte es einen Auskunftei-Eintrag geben, stelle ich in Aussicht, die Strafanzeige auszuweiten und ihre Mitarbeiter wegen Nötigung anzuzeigen."

Mehr würde ich nicht schreiben.

Sollte deine Schwester aber beispielsweise Gerichtspost abgefangen haben und es bereits einen Titel geben, wird es kompliziert.

Antwort
von johnconnor, 22

Oh da hast du ein großes Problem und du haftest. Sofort erstmal dafür sorgen das sie nichts mehr bestellen kann. Dann wirst du wenn du die Rechnungen nichts zahlst Mahnungen bekommen. Später hast du entweder noch mehr Schulden oder Insolvenz.

Ahso das wäre für mich ein Grund den Kontakt abzubrechen.

Kommentar von mepeisen ,

Oh da hast du ein großes Problem und du haftest

Ne. Es schließen immer Personen Verträge ab und keine Namen. Haften tut sie grundsätzlich zunächst nicht.

Wenn sie beweisen kann, dass sie es nicht war, kann ihr auch niemand was. Der Beweis wird nur dann kompliziert, wenn die beiden noch unter einem Dach gelebt haben. Wenn die kriminelle Schwester aber woanders lebt und die Waren auf die andere Adresse gingen, kann man auch dagegen relativ problemlos angehen.

Edit: Habe gerade gesehen, dass du in kelzins Antwort auf das Problem mit der Adresse hingewiesen hast.

Antwort
von kelzinc0, 34

hat mit mir auch einmal jemand aus der familie gemacht

habe der person gesagt das die es sofort bezahlen soll oder ich einen anwalt einschalte

auch habe ich bei den gläubigern einen wiederspruch eingelegt und gesagt das ich nichts bestellt habe sondern jemand auch meinen namen

Kommentar von Tisyrio ,

Wie war das Verhältnis dann in der Familie? 

Kommentar von kelzinc0 ,

Da ich nicht mehr zu Hause gewohnt habe zu dem Zeitpunkt als ich das rausgbekommen habe und generell die beziehung schon vorher unterkühlt war ist alles beim alten geblieben

Kommentar von johnconnor ,

Dein Name du haftest so einfach ist das. Da ist es egal wer was kauft.

Kommentar von kelzinc0 ,

So einfach ist das nicht.

Sowas nennt sich Betrug und du kannst das zur Anzeige bringen auch die Staatsanwaltschaft muss ermitteln weil es eien Straftat ist und kein Zivilverfahren.

Kommentar von Tisyrio ,

Also einfach eine Anzeige bei der Polizei stellen und dann geht es zur Staatsanwaltschaft weiter? Habe noch nie einen Menschen angezeigt.

Kommentar von johnconnor ,

Dann müsste sich die Frage erstmal klären wieso die Schwester überhaupt auf seinen Nahmen einkaufen konnte. So und dann muss man auch wissen ob die Person sich einen Anwalt leisten kann den nicht jeder hat Rechtschutz.

Und dann bekommt man auch Recht.

Wie lief es den bei dir ab ?

Kommentar von Tisyrio ,

Also einen Rechtsschutz habe ich nicht. Leider kann man bei Versandhäusern und Handy-Internet Anbieter alles Online abschließen ohne jemals eine Unterschrift geleistet zu haben. Sie konnte nichts mehr auf ihren Namen bestellen, da ihre Schufa total kaputt ist. 

Kommentar von kelzinc0 ,

Einfach zur Polizei gehen und Anzeige erstatten.

Die nehmen das dan auf und geben es der Staatsanwaltschaft weiter. 

Ist doch keien große sache etwas auf einen anderen Namen zu bestellten vor allem wenn man im selben Haushalt wohnt da ja keien Post-ident. oder so gemacht wird. 

Wenn du kein geld für anwalt hast musst du dich mit der anzeige zufrieden geben. Ermittelt wird dan soweiso egal ob du einen anwalt hast oder nicht

Als ich der Person mit anzeige gedroht habe und die gläubiger angeschrieben habe, habe ich nie merh was davon gehört auch steht davon nichts in meiner Schufa. Ob bezahlt wurde oder alles auf die andere Person übergegangen ist weiß ich nicht. 

habe ja auch zur leiferzeit nciht mehr in dem haushatl gewohnt

jedenfals war ich aus dem schneider

Kommentar von johnconnor ,

Dann hast du Glück gehabt kelzinc, könnte auch daran liegen das du dort nicht mehr gewohnt hast. Aber so einfach ist das nicht und normalerweise zahlt man auch wenn etwas auf den eigenen Namen bestellt wurde. Sonst könnte das auch jeder so machen Sachen bestellen lassen und sagen ne das war jemand anders.

Kommentar von kelzinc0 ,

umgekerht aber genauso 

dan könnte sich ja jeder was auf anderen namen betstellen und hat nichts zu befürchten

Antwort
von Kachada, 18

du hast nichts bestellt, dann brauchst du auch nicht zu zahlen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten