Frage von robert1990 10.02.2011

Schimmel im Schlafzimmer!Zahlt die Hausratversicherung?

  • Hilfreichste Antwort von horbach 11.02.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ihr müsst feststellen, warum deine Eltern und eder Rest des Hauses Schimmel haben. Schimmel ist sehr gesundheitsschädlich! Meistens bekommt man ihn, weil man verkehrt lüftet. Dann kommt niemand für den Schaden auf. Ist es jedoch ein baulicher Mangel - dann muss die Hausversicherung einspringen. Das kann aber nur der Besitzer, dh der Vermieter in Auftrag geben. Ihr solltet euch alle zusammen setzen, miteinader reden, herausfinden wodurch der Schimmel auftritt und dann einen gemeinsamen Brief an den Vermieter schicken mit der Bemerkung, das, wenn der Schaden nicht behoben wird, eine Mietminderung aller Parteien stattfinden wird. DAs hilft meistens. ABER: wenn festgestellt wird, das verkehrt geluüftet wurde --- dann müsst ihr euch die Kosten für die Voruntersuchung des Sachverständigen der Hausversicherung teilen und selber zahlen!

  • Antwort von Padri 11.02.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Da in Schlafzimmern die Ursache i.d.R. nicht ausreichendes Heizen und Lüften ist, tritt da keine Versicherung ein.

  • Antwort von Anna20277 10.02.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Man muss ergründen, wodurch der Schimmel hervorgerufen wird. Liegt es am mangelnden Lüften, zahlt Ihr, liegt es an der Bausubstanz, dann ist der Vermieter dafür zuständig.(Eine Vers. gegen Schimmel gibt es nicht !)

  • Antwort von gego8888 10.02.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    keine

  • Antwort von mammut2 10.02.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    gar keine versicherung

  • Antwort von dusel 13.02.2011

    Es tut mir leid, dass ich selbst keine qualifizierte Antwort geben kann, aber ich habe auf Facebook folgende Seite gefunden, wo mir weitergeholfen wurde. Vielleicht einfach auch mal da versuchen: http://de-de.facebook.com/pages/Schimmelberatung-Hannover/159584950758854

  • Antwort von VersBerater 11.02.2011

    In der Hausrat sind folgende Risiken versichert: Feuer, Einbruchdiebstahl, Sturm/Hagel, Leitungswasser. Die ersten drei Risiken fallen naturgemäß aus. Es könnte also ein Leitungswasserschaden gewesen sein, vielleicht bei einem Nachbarn, der den Schimmelbefall hervorgerufen hat. Wenn dem nicht war/ist, dann wird es wohl am falschen Lüften gelegenhaben. Bitte also diese beiden Überlegungen noch einmal selbst überdenken.

  • Antwort von DerMakler 11.02.2011

    ??? Warum sollte sie ? Versichert sind : Brand (Feuer) ,Ex/Implosionen, Raub/Einbruch- Diebstahl ,Vandalimus, Leistungswasser, Sturm&Hagel..von Allmählichkeitsschäden durch Schimmel ist da nicht zu sehen in den VHB´s..HG Der Verursacher des Schimmels ist wer ? DerMakler

  • Antwort von suzisorglos 10.02.2011

    Schimmelbefall ist weder in der Hausratversicherung noch in der Wohngebäudeversicherung eine versicherte Gefahr. Wenn der Schimmel infolge eines Leitungswasserschadens aufgetreten ist, könnte die Gebäudeversicherung die Sanierung als LW-Folgeschaden übernehmen. Ansonsten muß der Eigentümer 'ran...

  • Antwort von cinderella666 10.02.2011

    gar keine ... Es sei ihr wart vom Hochwasser betroffen

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!