Sachverständigengutachten gefälscht zwecks Kindeswohl?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

der Gutachter den sie selbst in Auftrag gegeben hat, sagt das Gegenteil.

Der kann sagen, dass der Mond aus grünem Käse besteht. Sie selbst kann überhaupt kein Gutachten bestellen, das macht das Gericht. Nur dann ist die Neutralität des Gutachters gewährleistet.

Offensichtlich warst du in dem Gutachtensprozess gar nicht einbezogen. Also ist die nötige Diagnostik fachlich sowieso für den Müll. Wer soll das denn geschrieben haben? Der  Friseur deiner Frau?

Sei also mal ganz gelassen. Dein Anwalt sollte das "Gutachten", falls es überhaupt gelesen wird, sofort wegen Parteilichkeit und Unfachlichkeit anfechten. Er kann/sollte dann über das Familiengericht ein Gutachten beantragen. Das Familiengericht hat eine Liste von zugelassenen Gutachtern und das Familiengericht bestimmt, wer das Gutachten anfertigt.

Ein ordentliches Gutachten basiert auf ausführlichen Gesprächen mit beiden Elternteilen!. Es kommen Hausbesuche und Verhaltensbeobachtungen des Kindes in der Praxis und in seinem Umfeld noch hinzu. Unter Umständen finden auch Gespräche mit weiteren Bezugspersonen des Kindes statt (Großeltern, Erzieherinnen.) Ohne dass du ausführlichst einbezogen wirst, läuft da gar nichts. Darum dauert es auch meist längere Zeit, bis so ein Gutachten fertig ist.

Von daher: das "Gutachten", dass die Mutter vorgelegt hat, ist eine Lachnummer. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein Psychologe dies angefertigt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst einen guten Anwalt und nicht immer wieder einen neuen. Das mal vorweg. Denn alle ihre Aktivitäten richten sich gegen Dich und schaden dem Kindeswohl. So jedenfalls lese ich es heraus. 

Deine Freundin hat also einen Psychotherapeuten. Wäre zu hinterfragen, warum eigentlich? Ist sie überhaupt glaubwürdig? Wird ihr Therapeut überhaupt bei Gericht zugelassen? Aus welchem nachweisbaren Grund legt sie dieses Schreiben vor? 

Fragen, die sich sicherlich ein Familiengericht zu stellen hat. 

Für Dich stehen als Fragen im Raum: 

Warum kam sie mit ihren Unterstellungen bzw. Verleumdungen bisher durch? - Hier ist dringend angeraten, niemals unbegleitet unterwegs zu sein. 

Vielleicht denkst Du mal ernsthaft darüber nach, statt in Diskos oder wie die Dinger heute heißen, in einen Verein zu gehen. Vielleicht erst mal Tanzschule. Dann von da aus in einen Tanzverein. 

Oder Du verbringst Deine Freizeit mit Hobbys. Auf diese Weise lassen sich auch seriöse Menschen kennen lernen. 

Denn Du brauchst gegen ihre Unterstellungen nun mal Zeugen. Zeugen mit gutem Ruf. 

Dann steht als zweite Frage im Raum - welche sich dann anschließt: 

Ist diese Frau überhaupt geeignet, ein Kind schadensfrei groß zu ziehen?

Du solltest auf keinen Fall kurzfristig denken und handeln. Dein Kind wird nun mal älter und ist absolut keine Wegwerfware. 

Ich habe schon Fälle erlebt, da ging es Gutachten - Gegengutachten - Gegengutachten zum Gegengutachten - Gegengutachten zum Gegengutachten des Gegengutachtens 

und dann hatte der Richter die Nase voll. Die Mutter und ihre Zeugen verließen den Gerichtssaal im Schockzustand. 

Schaue online nach 

alleinerziehende väter

kindsentzug vater

und versuche ruhig noch weitere Abfragen. Auf diese Weise bist Du schon mal mit solchen Fragen nicht alleine. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jenshiller
09.08.2016, 17:25

Danke, eine sehr gute Antwort ohne die fast handelsübliche Polemik.

0

Wenn sie einen Gutachter beauftragt hat, muss der doch auch mit dir gesprochen haben, sonst ist es doch kein Gutachten.
Wahrscheinlich hat sie von irgendjemandem irgendein Schreiben, ob das eine Aussagekraft bei Gericht hat, ist fraglich

Denn Gerichtsgutachten in so einem Fall sind schon mal gut 100 Seiten lang, jeder der Beteiligten wird mehrmals gehört und es dauert einige Wochen.

Außerdem hast und das Kind ein Recht auf Umgang.
Und der scheint gut zu laufen, laut deiner Aussage.

Also mache dir nicht soviel Gedanken, die Gegenseite will nur schmutzige Wäsche waschen.
Falls du noch keinen hast, ein Anwalt wäre nicht schlecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gutachten des Antragstellers sind nett, aber vor Gericht nicht relevant. Dein Anwalt sollte ein Gerichtsgutachten fordern. Und einen Anwalt würde ich dir in dieser Situation sehr dringend empfelen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schwierig, von dem was Du beschreibst, wirklich Einsicht zu bekommen, weil niemand wirklich genau weiß was geschieht, geschehen ist usw.

Ob das Gutachten Deiner Ex vor Gericht Bestand haben würde?? Wenn Du den Umgang willst und von den guten Eindrücken der Sozialarbeiter überzeugt bist, solltest Du diese Frage genau dort stellen: Die wissen damit umzugehen, alles einzuordnen und entsprechende Hilfestellung geben. Die können Ansprechpartner ohne Umwege empfehlen.

>>>>>>>> Aber: Du hastweiter unten in einem Kommentar zu einer Antwort folgendes geschrieben:

Leider habe ich das Pech immer wieder von meiner Ex in Straftaten verwickelt zu werden - Unschuldig. 

Das schreibst Du so locker flockig???

Du entscheidest was Du tust oder nicht;- wenn Du mit wem auch immer zusammen bist und es geschieht irgendetwas, dann musst Du Stellung beziehen! Eine Straftat verhindern, wenn nötig.

Und auf längere Sicht "vom Acker machen"... anderen Umgang suchen.

Die Ausrede "..andere seien Schuld.." zieht nicht. Was willst Du für ein Vater sein, wenn Du derart schwammig bist und bleibst: Du hast die Aufgabe Dein Kind zu erziehen und zu begleiten... zu einem eigenverantwortlichen und selbstbestimmten Leben im Rahmen aller sozialen Spielregeln.

Auch mit der Unterscheidung zwischen... ich sags mal ganz platt: "Gut und Böse"

Was ist das für ein Vater der sein eigenes Leben nicht verantwortungsvoll leben kann? Der soll die Verantwortung für ein Kind tragen können?

Zum Vater sein gehört Profil... ich glaube da hast Du Nachholbedarf? Oder siehst Du das anders?

Sincerely, Norbert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berti008
05.08.2016, 15:20

Ich sehe das absolut anders.
Wenn ich mit 2-3 Kumpels in der Stadt bin und auf dem Weg in den Club durch die Innenstadt muss und ihr dann zufällig begegne, was aufgrund meiner Kleinstadt unausweiclich ist, wird das gleich als Bedrohung aufgespielt.
Sie war zwar dann auch nur mit 1-2 Freundinnen Anwesend. Aber später beim Gewaltschutzverfahren, sind dann auf einmal 20 Freunde gelistet die angeblich alle dabei waren und angebliche Vorfälle bezeugen können.
Und genauso das schreibe ich so locker Flockig, weil das eben schon über mehrer Jahre geht, irgendwann ist das ein Normalzustand und man gewöhnt sich daran. Aber so mit der zeit winken die Richter und auch die Polizisten ihre ständigen Anträge ab. Die sind ja auch nicht auf den Kopf gefallen. Aber auf alte Sachen, wo sie Erfolg hatte mit ihrn Lügen, reitet sie vor Gericht, wenn es Um Sorge- und Umgangsrecht geht gerne weiter rum und bekommt recht.
Und wo bin ich Schwammig?! Ich bin gerade verunsichert wegen des angeblichen Gutachtens, obwohl die Therapeuten sagen das alöles Gut ist, Ist doch normal, das man dann irgendwie Panik bekommt, sein Kind nicht mehr sehen zu dürfen

0

Es gibt Menschen, die versuchen mit allen Mitteln den Anderen klein zu kriegen. Geh zum Gegenangriff. Kämpfe mit Hacken und Ösen beim Familiengericht, daß Deine Ex in die Schranken gewiesen wird. Hoffe es gelingt Dir.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heißt "ein psychologisches Gutachten von ihr selbst? Gutachten werden durch das Gericht beauftragt wenn das notwendig ist, es wird auch das Jugendamt und die Therapeuten angehört. Deine ehemalige Lebensgefährtin hat da nichts zu entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berti008
04.08.2016, 21:30

Sie hat ein Gutachten von ihrem Psychologen vorgelegt. Ob das nun Aussage Kräftig ist,kann ich da leider nicht sagen. Deswegen ja meine frage hier

0
Kommentar von 019095
04.08.2016, 22:07

Geh zu Deinem Anwalt, der wird Dir helfen.

1

Hallo,

Ich selbst musste 11 Jahre um das Sorgecht kämpfen. Jeder Fall ist anders.

Ich kann Dir nur raten, immer die Ruhe zu bewahren. Niederlagen sind in einem Sorgerechtsstreit völlig normal.
Denke an Dein Kind und versuche ein guter Vater zu sein. Denke daran immer gelassen zu sein. Und die Zeit mit Deinem Kind sinnvoll zu nutzen.
Dein Kind wird diese auch wiedergeben.

Hast Du einen Jungen oder Mädchen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berti008
04.08.2016, 22:07

Jungen.

0
Kommentar von 019095
04.08.2016, 22:45

Lass Dich von Deinem Anwalt beraten. In der Zeit wo Dein Sohn nicht bei Dir ist, sorge für Ablenkung. Grübeln macht keinen Sinn. Habe immer ein Notizbuch dabei, damit Du, wenn Dir was einfällt, es notieren kannst. Dein Sohn, braucht einen starken Papa!

1
Kommentar von 019095
04.08.2016, 22:47

Wie ist das mit Deinen Eltern? Sehen diese auch Deinen Sohn?

0
Kommentar von 019095
05.08.2016, 06:04

Oma und Opa sind für die Entwicklung sehr wichtig. Bei mit wurde, Mithilfe der Verfahrendspflegerin, Tag der Großeltern eingeführt. Vielleicht, solltest Du mit Deinen Eltern sprechen. Und wie schon geschrieben, mit Deinem Anwalt.

1

das gutachten ist von ihrer psychologin. das ist dann ehr ein gefälligkeitsgutachten. besprich dich mit deinem anwalt und bewahre ruhe in der sache.

dein anwalt wird das gutachten in die tonne klopfen. wichtig ist die einschätzung des betreuten umgangs. wenn die gut über dich und die kindesbeziehung sprechen, hast du garnix zu befürchten. wie es der mutter geht bei den umgängen ist völlig uninteressant.

das gutachen ist nicht gerichtsrelevant. das gericht hat das gutachten sicher nicht angeordnet oder? frage ist, warum du betreuten umgang mitmachen musst? wird das irgendwann erweitert auf normalen umgang bei dir zu hause? hast du gemeinsames sorgerecht? und wenn nicht, warum nicht? mal drüber nachgedacht dieses dann mal in die wege zu leiten. ich würde an deiner stelle auch darüber mit deinem anwalt reden.

sprich mit ihr nicht weiter drüber. behalte die nächsten schritte für dich.

ich würde aber an deiner stelle anstreben ausgedehnten umgang zu beginnen:

- 2-3 nachmittage die woche mit einer übernachtung

- jedes zweite wochenende von fr-so

- hälftige ferien und feiertage, drei wochen sommerurlaub.

vielleicht könnte dein gegenantrag so aussehen.

guck vielleicht auch mal hier rein:

www.allein-erziehend.net

oder www.vatersein.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berti008
04.08.2016, 21:40

Leider habe ich das Pech immer wieder von meiner Ex in Straftaten verwickelt zu werden - Unschuldig. Es reicht schon ihr zufällig in der Innenstadt Abends in einem Club zu begegnen und schon steht ein Gewaltschutzverfahren und ein Strafantrag im Haus.
Deswegen der begleitet Umgang. Ich habe auch leider nicht die finanziellen Mitteln jedesmal gegen ihre Verleumdungen vorzugehen und ein Gegen Strafantrag verlief immer im Sande.
Leider darf ich mein Kind nur alle Zwei Wochen für nur 3 Stunden sehen, was eh viel zu kurz ist.

0
Kommentar von 019095
05.08.2016, 06:10

Das ist aber übel. Vaterimage ist sehr wichtig. Gehst Du einer geregelten Arbeit nach?

0
Kommentar von 019095
05.08.2016, 06:14

Hallo gnarr, Dein Beitrag gefällt mir sehr gut.

1

So einfach kann ihr Gutachter nicht schreiben...das es dem Kind schadet...wenn Therapeuten das Gegenteil behaupten.

Dir liegt jetzt ein Kampf bevor...um das Gegenteil zu beweisen..was ihr Gutachter behauptet.

Da musst du alles Sammeln und auch selber einen Anwalt dazu holen.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung