Frage von coala86, 40

Rattengift in Mehrfamilienhaus gelegt ohne Mitteilung an die Vermieter. Darf das sein?

Wie sieht es aus, wenn in einem Mehrfamilienhaus, ohne die Mieter zu informieren von der Hausverwaltung oder einem anderen Mieter Rattengift im Keller gelegt wird? Wir haben ein Kind (3) und einen Hund. Ist eine Mietminderung möglich?

Antwort
von schleudermaxe, 36

Solche Mieter soll es geben, nur, wie können wir Vermieter dies verhindern?

Tipp: Anzeige stellen, was denn auch sonst? Solchen Mitbewohnern gehört das Handwerk gelegt, wenn denn die Polizei diese findet!

Antwort
von deKlaus, 30

Das ist wirklich grob fahrlässig in meinen Augen. Suchen Sie am Besten das Gespräch mit der Hausverwaltung, damit das nicht wieder passiert!

Antwort
von TrudiMeier, 31

Woher weißt du, dass die HV Rattengift ausgelegt hat und nicht ein anderer Mieter?

Kommentar von coala86 ,

Das schrieb ich ja. Entweder die Hausverwaltung oder ein anderer Mieter. Werde das ganze jetzt mit der Hausverwaltung besprechen.

Kommentar von TrudiMeier ,

Sorry, das hab ich glatt überlesen. Gibt es denn überhaupt einen Anlass derartige Maßnahmen zu ergreifen? Ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass die HV Rattengift auslegt ohne die Mieter zu informieren. Ich tippe da eher auf einen anderen Mieter. Ein Gespräch mit der HV ist auf alle Fälle sinnvoll - vor allem aber auch falls die HV da gar nix mit zu tun hat.

Eine Mietminderung halte ich für nicht angebracht. Was nutzt es dir? Dein Kind und Hund sind dadurch nicht weniger gefährdet. Deine Wohnung kannst du uneingeschränkt nutzen. Und für welchen Zeitraum willst du die Miete mindern? Wenn überhaupt könntest du das nur für den Zeitraum in dem das Gift auslag. Niemand weiß aber wie lange das dort lag. Und selbst die Höhe der MInderung dürfte sehr gering ausfallen.  Meinst du es lohnt  wegen einsfuffzich sich mit dem Vermieter anzu legen?

Antwort
von Gwennydoline, 32

Das ist grob fahrlässig!

Anstatt eine Mietminderung zu fordern würde ich mir den entsprechenden Vermieter mal nach dem Verstand fragen.

Antwort
von Halbammi, 29

Die Auslage von Rattengift an Stellen, die allen Parteien zugänglich sind erfordert die Info an die Mieter, nicht deren Zustimmung.

Im Übrigen ist keine Mietminderung geltend zu machen, da ihr euer objekt dennoch Vertragsgemäss ohne Einschränkungen nutzen könnt.

Hier als erstes nach einer Mietminderung zu fragen finde ich pervers !

Kommentar von coala86 ,

Pervers finde ich keine Info an die Mieter zu vergeben!

Kommentar von schleudermaxe ,

.... und warum nicht auf deutsch?

unerhört, schlimm; absurd, höchst merkwürdig
 

Jetzt muß dann nur noch geklärt werden:

Wer soll die Vermieter informieren? Laut Frage wurde der nicht informiert.

Wer war das überhaupt?

Wer hat den etwaigen Aushang abgenommen?

Antwort
von brummitga, 26

Information der Mieter ist nmM nicht erforderlich, jedoch müssen im Haus für alle Mieter sichtbar die entsprechenden Informationen hängen.

Kommentar von coala86 ,

Diese hing nicht aus...

Antwort
von Goodnight, 24

Das darf auf keinen Fall passieren, das ist strafbar.

Antwort
von Optiman, 25

Hallo,

deratige Giftköder dürfen nur von zugelassenen Schädlingsbekämpfern in entsprechenden gesicherten Köderboxen ausgelegt werden. Bereiche sind ausreichend zu Kennzeichnen.

Diese Maßnahme muß dokumentiert werden und anschließend müssen regelmäßig sämtliche naheliegenden Bereiche auf Rattenkadaver etc. abgesucht werden.

Anzahl und Größe der Schadnager müssen dokumentiert und fachgerecht entsorgt werden und die Maßnahme muss in einem mehrwöchigen Abstand mit einer anderen Giftart wiederholt werden.

Nur so kann eine Schädlingsbekämpung den gez. Bestimmungen genügen, alles andere hätte strafrechtliche Folgen.

na denn, Optiman


Antwort
von kugelgnu, 23

lebendfallen.... würde das nicht machen mit nem kleinen kind... denke nicht das das n Grund für ne mietmunderung ist eher kann es zu Vergiftungen kommen und dan ist derjenige der das gelegt hat verantwortlich....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community