Frage von Timo190997, 132

Putztag in der Schule?

An unserer Schule soll es nächste Woche einen Putztag geben. Die Schüler sollen die Klassenräume putzen. Wir müssen selbst die Kosten für das Putzmittel tragen (Schwämme, Eimer usw.). Da ich aber der Meinung bin das es ganz einfach nicht meine Aufgabe ist das Schulhaus zu säubern, wollte ich fragen ob die Schule mich überhaupt dazu zwingen darf. Meine Eltern und ich zahlen Steuern, von dem Geld sollen doch auch die Schulhäuser geputzt werden. Wäre ja noch der Hammer wenn ich Zuhause die Straße teeren müsste, das ist ja auch nicht meine Aufgabe. Ich finde es eine absolute Frechheit, ich bin nicht zum putzen in der Schule sondern um mein Abi zu machen. Darf die Schule uns mit den Kosten und der Arbeit alleine lassen um Klassenzimmer zu säubern?

Antwort
von Lilo626, 24

Also als ich das gelesen habe, war ich auch zuerst berblüfft. Das kann ich mir ja nicht vorstellen. Wie es rechtlich aussieht weiß ich aber nicht. Trotzdem würde mir das auch ganz und gar nicht gefallen!
Ich bin absolut deiner Meinung. Evtl. kommt ein Gespräch mit Schulleiter/co. In Frage.
Aber ich denke 1× im Jahr soeteas zu veranstalten ist noch wenig und ich glaube es ist hart gegen sowas anzukaempfen.

Antwort
von fsjhilfe, 40

Putztage sind üblich.
Sogar das Außengelände können sie euch säubern lassen (zb. Müll und Kippen suchen).
Bei uns gab's das damals noch öfter.
Putzmittel gab's aber von der Schule, genauso wie Schwämme, Lappen und alles. Bei uns wurden Gruppen festgelegt. Wenn du nicht grad Kaugummis vom Boden kratzen musst geht das, ist ja nur ein Tag. Die eigene Wohnung muss man auch putzen und die Schule ist ja nunmal wegen der Schüler dreckig, die zumeist noch alles einfach fallen lassen (das macht nicht jeder Schüler, aber doch einige)
Bring es hinter dich, mit der Erlaubnis des Lehrers macht man laut Musik an, dann geht's schnell vorbei.

Antwort
von grubenschmalz, 9

Dass ihr das Putzen müsst: Absolut nachvollziehbar und befürworte ich auch. Ihr macht das meiste ja auch dreckig.

Dass ihr Putzutensilien selbst kaufen müsst: Halte ich für fragwürdig und würde ich nicht machen.

Antwort
von Jackymausl, 52

Also das mit dem sauber machen ist kein Problem, das können die Schüler auch mal machen aber ich denke die Putzmittel sollten euch schon gestellt werden.

Expertenantwort
von Schuhu, Community-Experte für Schule, 58

Diese "Putztage" sind nicht unüblich und pädagogisch nicht unbrauchbar. So kann man kleinen Schnöseln, die angeblich genug Steuern zahlen, dass man ihnen die Popo abwischt, mal vor augen führen, wie demütigend es ist, in einen völlig versifften Klassenraum zu gehen, den man reinigen muss, weil sich ein paar Dämlacks für die kommende Eliten halten.

Nimm dein Eimerchen und lern fürs Leben, dass du nichts Besonderes bist.

Antwort
von ArnoldBentheim, 26

Das ist eine schwierige Frage, die zwei Aspekte hat: einen rechtlichen und einen gesellschaftlichen.


Da ich aber der Meinung bin das es ganz einfach nicht meine Aufgabe ist
das Schulhaus zu säubern, wollte ich fragen ob die Schule mich überhaupt dazu zwingen darf.

Es ist rechtlich eindeutig: die normale Säuberung des Schulgebäudes durch die Schüler darf die Schulleitung weder anordnen noch sonstwie erzwingen! Ausnahme: mutwillige Verschmutzung durch Schüler, die die Verschmutzung beseitigen müssen.

Darf die Schule uns mit den Kosten und der Arbeit alleine lassen um Klassenzimmer zu säubern?

Schon überhaupt nicht darf die Schulleitung die Kosten einer solchen Aktion auf die Schüler bzw. die Eltern abwälzen!

Soweit der rechtliche Aspekt.

Nun zum gesellschaftlichen: Wenn die Schulkonferenz eine solche Aktion gebilligt hat, dann muss sie auf Schüler und Eltern zugehen und sie bitten, sich freiwillig an einer solchen Säuberungsaktion zu beteiligen. Die Kosten für Putzmittel können in Form einer freiwilligen Spende von der Schule, den Lehrern und den Eltern gemeinsam aufgebracht werden, wenn anders nicht möglich. Alle Schüler und Lehrer profitieren natürlich von einer sauberen Schule. Insofern wird es schwer sein, sich einer solchen Putzaktion zu entziehen, wenn man sich nicht dem Vorwurf unsolidarischen Verhaltens aussetzen will.


Warum und wieso es nun genau zu dieser Putzaktion an der Schule gekommen ist, entzieht sich mangels Informationen und Erläuterungen des Fragestellers leider hinreichender Kenntnis.

MfG      

Arnold       

   






Antwort
von Hexe121967, 36

du zahlst steuern? du darfst mal ganz schnell von deinem hohen ross runter kommen und das tun was die erwachsenen sagen.

Kommentar von Timo190997 ,

Ich bin erwachsen. Ich denke mit 18 Jahren kann man wenig erreichen durch die Pädagogischen Maßnahmen der Lehrer.

Antwort
von Fortuna1234, 79

Hi,

ja das geht schon. Habt ihr keine Klassenkasse? Es geht ja nicht um die Schule, sondern um euer eigenes Klassenzimmer. Ich würde aber nachfragen, wie hoch die Kosten sein werden.

Übrigens ist man auch dafür verantwortlich die eigene Straße vor dem Haus/Wohnung sauber zu halten (Schnee schippen, Fegen, Laub etc.). Also das ist auch im richtigen Leben der Fall.


Kommentar von Timo190997 ,

Das man Pflichten hat ist mir auch bewusst. Wir haben weder eine Klassenkasse noch haben wir ein Klassenzimmer. Es gibt immer ein paar Idioten die die Zimmer dreckig machen aber dazu zähle ich einfach nicht. Ich denke ich bin in dem Alter in dem ich einfach mal nein sagen kann. Wäre es unser eigenes Klassenzimmer würde ich es schon mehr verstehen und wäre mit Spaß bei der Sache, da ein sauberes Zimmer einfach eine bessere Umgebung bietet zum lernen. Dennoch fühle ich mich ein bisschen hintergangen. Wenn ich Steuern zahle, erwarte ich doch das mir diese Arbeit abgenommen wird und wir auch nicht noch alles bezahlen müssen. LG Timo

Kommentar von Fortuna1234 ,

Erstens zahlst du keine Steuern und zweitens zahlt man das nicht mit Steuern. Reinigungskräfte werden nicht von Steuern bezahlt. Sagen das deine Eltern? Die müssten das eigentlich wissen.

Ja dann sag halt nein und schau was passiert. Wenn sich dich sonst von der Schule verweisen, kannst du ja noch zurückrudern. Aber trete nicht so seltsam arrogant auf. Mit den Sprüchen und Halbwissen ist das kein Auftreten, mit dem man dich ernst nehmen könnte. Also nein sagen, aber Ball flach halten.

Antwort
von Almalexian, 62

Mit der Arbeit schon. Mit den Kosten bezweifle ich.

Kommentar von Timo190997 ,

Wofür zahle ich dann Steuern? Anstatt jeden möglichen Unsinn zu kaufen kann man auch einfach Putzpersonal beschäftigen. Immerhin bin ich nicht dafür zuständig und zahle Geld dafür!

Kommentar von Almalexian ,

Du zahlst keine Steuern.

Kommentar von hohlefrucht ,

Zahlst Du denn Steuern???

Kommentar von Timo190997 ,

Woher wisst ihr denn das ich keine Steuern zahle? Schonmal dran gedacht das man auch als Schüler wenn man mehr als 450€ verdient was abdrücken muss? Ob ich das am Ende des Jahres zurück bekomme oder nicht steht hier doch nicht zur Debatte. Mir fehlt das Geld einfach über die Monate :^)

Kommentar von Almalexian ,

Das habe ich ausgeschlossen. Tu nicht so als würden deine Peanuts auch nur annähernd die Kosten decken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community