Prostitution statt Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung. Aber natürlich muss man sich anmelden und registrieren. In der taz habe ich einen Artikel gefunden, in dem eine Prostituierte ihren Werdegang beschreibt. Leider ist er schon 4 Jahre alt, aber vielleicht kannst du ihm trotzdem ein paar Infos entnehmen.

  • Ich wollte nicht anfangen zu arbeiten, bevor ich nicht wusste, wo ich hingehen kann, wo die Arbeitsbedingungen gut sind. Deshalb bin ich auch zur Einstiegsberatung bei Hydra gegangen.

Vielleicht schaust du einfach mal nach Hydra und ob du darüber Informationen bekommen kannst, die dir weiterhelfen.

http://www.taz.de/!5077215/

https://de.wikipedia.org/wiki/Hydra\_%28Verein%29

http://www.hydra-berlin.de/aktuelles/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebes Mädchen,

ich habe mir jetzt tatsächlich überlegt ob oder ob nicht zu antworten. Wie du siehst habe ich mich für antworten entschieden. Das du deinen Realschulabschluss nicht schaffen wirst ist, in der Tat, blöd gelaufen. Nächster Schritt? Hauptschulabschluss, und den wirst du jetzt machen, denn einen Schulabschluss wirst du brauchen. Dann gehst du zum Arbeitsamt und lässt dir einen Beratungstermin geben und schaust mal welche Ausbildungen es für nette Mädchen mit Hauptschulabschluss so gibt. Ich bin mir sicher, einer davon würde dir gefallen. Was du außerdem machst ist, du gehst, sagen wir mal du magst Blümchen, in die Gärtnereien und Blumenläden bei dir in der Nähe und sagst du würdest dir gerne mal die Gärtnerei/Blumenladen anschauen, weil du dir vorstellen könntest das zu deinem Beruf zu machen. Du arbeitest da in den Ferien und schaust dir alles an. Selbstverständlich wirst du jeden Tag pünktlich, sauber gekleidet, 100% einsatbereit und zuverlässig sowie freundlich dort erscheinen und schwupp  ist das Schuljahr zu ende und du fragst ob du dich nicht dort um eine Ausbildung bewerben dürftest - in der Regal freuen die sich sogar. denn die kennen dich und mögen dich und schätzen deine Arbeit - schwupp hast du eine Ausbildung. Oder wie wäre es als Pflegekraft? Altenheime suchen dringend nach Nachwuchskräften. Geh doch einfach mal hin und frage ob du jemandem eine Geschichte vorlesen darfst oder fragst wer gerne mit dir ein Spiel spielen oder basteln möchte. Das machst du dann mal ein paar Wochen und du wirst sehen - die bieten dir eine Ausbildung an. Mädchen du musst die Welt mal so betrachten wie sie ist: bunt und voller Möglichkeiten - nutze sie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör mal. Du kannst deinen Realschulabschluss wiederholen bzw einen Hauptschulabschluss anstreben ( Schau im Internet was du dafür alles brauchst und wo du das machen kannst)

Es gibt Alternativen. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwischen "kein Problem mit Sex zu haben" und damit "locker umzugehen" und Prostitution liegen Welten. Bisher hast du dir, nehme ich an, deine Partner nach Sympathie ausgesucht. Als Prostituierte kann es dir insbesondere am Anfang, wenn du noch keinen "Freierstamm" hast, passieren, dass du jeden Mann nehmen und möglicherweise auch sexuelle Wünsche aus finanziellen Gründen erfüllen mußt, die dir zuwider sind. Im Laufe der Jahre kann es natürlich sein, dass du dir deine Freier aussuchen kannst.

Aber der Markt ist voll mit Prostituierten, die Konkurrenz also groß, was die Preise drückt. Du mußt dich auch fragen, wie lange du den Beruf ausüben kannst und willst. Der Ausstieg ist schwer. Dein Ansehen in der Gesellschaft ist nicht besonders hoch und die Männer achten und respektieren dich (bis auf wenige Ausnahmen) wenig bis gar nicht. Viele Mädchen zerbrechen daran psychisch.

Selbstverständlich mußt du deine Einnahmen versteuern. Möglicherweise mußt du ein Gewerbe anmelden, das weiß ich aber nicht. Vergiß Krankenkasse und Altersversorgung nicht.

Ohne Ausbildung müßtest du später nach einem eventuellen Ausstieg als ungelernte Hilfskraft arbeiten. Das kannst du jetzt auch gleich tun. Denke mal über diese Alternative nach.

Ich glaube viel eher, dass irgendetwas mit deinen Bewerbungen nicht stimmt. Hast du die mal prüfen lassen? Es gibt genügend Ausbildungsplätze, so dass du einen finden müßtest. Oder bewirbst du dich für die falschen Berufe? Es gibt Berufsberatungen, auch beim Jobcenter. Lasse dich mal ausführlich über deine Möglichkeiten informieren. Mit Sicherheit gibt es einen Weg für dich, den du noch nicht kennst. Ich habe den Eindruck, dass du im Augenblick nur deshalb ziemlich ratlos bist, weil du deine Chancen nicht kennst. Also: Auf zur nächsten Berufsberatung! :-)

Es ist deine Entscheidung. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein Riesenunterschied, ob Du mit einem Mann in´s Bett musst, oder willst! Denn da sind manche Kaliber dabei, die würdest Du mit der Beißzange nicht anfassen wollen! Ganz abgesehen von abartigen Praktiken!

Wie wär´s mit Nachhilfe in Mathe, dass Du wenigstens ´ne ausreichend erreichst an der Prüfung? Dafür in den anderen Fächern glänzen! Jedenfalls ist Prostitution keine Option!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Okey, aber dir ist schon klar das das nicht mal eben Sex ist ne? Es gibt da ein Unterschied zwischen ich mag Sex lalala und beruflich Sex haben zu müssen, weil ansonsten keine Kohle nach hause kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder arbeitest du in nenn laden und bist angestellt oder selbständig ;) musst dich also je nach dem auch entsprechend versichern. Und ja...jeder weiß dann was du machst. Kann sein das man bei der Selbständigkeit Massage Dienstleistungen angibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So etwas muss als Gewerbe angemeldet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ne kannste so machen, würde es nurnicht privat zuhause machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könntest erstmal bei einem Bordell anfangen. Aber vielleicht solltest du dich jetzt schon fragen was du mit 30/40/50 machst wenn du nicht mehr so begehrt bist. Für den Anfang lässt hört sich das spassig an, aber red doch erstmal mit Leuten die es länger gemacht haben. Ist eben wie in jedem anderen Beruf auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich liest sich das so, dass ein kleines 'Naivchen' nicht weiß was sie machen soll.., da mache ich doch mal mein Hobby zum Beruf.. 

Kopfschüttel

Schreibst hier was von unangenehm.., willst dich aber dem härtesten Gewerbe der Welt aussetzen.. 

Du hast NULL Plan auf was du dich einlassen würdest.., und das nur, weil Bewerbungen nicht so laufen, wie du es dir vorstellst.  Überarbeite deine Bewerbung, am besten mit professioneller Unterstützung.., nimm andere professionelle Hilfe.., aber Prostitution??.., das ist sicher keine Option. 

Überleg dir das nochmal ernsthaft.., in eigenem Interesse.!!   Hoffe für dich, du entscheidest dich richtig. 

Viel Glück. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich selbstständig machen willst ja. Versuch es doch bei ner Escort-Agentur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?