Frage von KleeneFreche, 405

Probezeit und Kündigungsfrist bei Tedi, wer hat Erfahrung?

Da ich kein ALG erhalte, lebe ich momentan vom Ersparten. Such schon einen Aushilfsjob aber auch eine Festanstellung parallel. Übermorgen hab ich ein Gespräch bei Tedi. Am Montag hatte ich ein Gespräch bei einer Zeitarbeitsfirma, mit nem guten Job. Wenn ich jetzt bei Tedi annehme und mitte Januar heißts die brauchen mich in der Firma, komm ich da so leicht raus, ist zwar geringfügig beschäftigt, aber da zählen ja trotzdem Kündigungsfristen oder? War schon mal jemand da als Aushilfe und kann was dazu sagen?

Antwort
von Picklepee, 189

Hi there,

kommt vielleicht ein bisschen spät, aber für den Fall das es noch aktuell ist:

In jedem Beschäftigungsverhältnis gibt es eine Probezeit, in der beide Parteien - Arbeitgeber und Arbeitnehmer das Arbeitsverhältnis Fristlos beenden können. Darüber hinaus ist die Kündigungsfrist abhängig von der Dauer, die du in dem Betrieb gearbeitet hast. Zum Beispiel hast du bei einem Arbeitsverhältnis ab 2 Jahren eine Frist von einem Monat bis zur Mitte/Ende des nächstes Kalendermonats. (2 Monate Frist gibt es da zum Beispiel erst ab 5 absolvierten Jahren)

Bei einer so kurzen Anstellung hättest du dir also absolut keine Sorgen machen müssen und immer zur Mitte - zum Ende - des Kalendermonats Kündigen können.

Ich hoffe Mittlerweile ist das aber auch schon gar kein Thema mehr und du hast etwas gefunden was Spaß macht! :)

Schönen Tag!

Antwort
von Rubin92, 337

Aushilfsjobs kann man immer direkt hinschmeißen, meines wissens nach gibt es da keine Kündigungsfrist.

Meinst du 450€ Basis oder 800€?


Kommentar von KleeneFreche ,

Tedi gibt nur geringfügig beschäftigt an, weder stundenlohn noch stundenanzahl sind in der Stellenanzeige. Ich denk mal max. 450 Euro

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten