Frage von Charles22, 66

Probetag in der Gastronomie nicht informiert, was jetzt?

Guten Tag, meine Freundin hat angefangen, in der Gastronomie zu arbeiten. Im Vorstellungsgespräch im Büro des Unternehmens wurden Ihr relevante Informationen zur Tätigkeit vermittelt und dann hatte sie ihre erste Schicht. Nun bekam sie ihre Lohnabrechnung und sah, dass ihr der erste Tag nicht bezahlt wurde. Nach Nachfrage hat ihr das Unternehmen geschrieben dass der erste Tag ein Probetag war, und dass es ihr am Anfang im Gespäch sicherlich mitgeteilt wurde. Allerdings behauptet sie dass ihr 100% nicht gesagt wurde.

Was kann man nun gegen dem Unternehmen machen?

Antwort
von PeterSchu, 28

Eigentlich ist jeder Arbeitstag zu bezahlen, wenn man regulär in den Arbeitsablauf eingebunden ist und dies mit Anwesenheitspflicht und Weisungsgebundenheit verbunden ist. Eine Kennenlernphase, die nicht bezahlt wird, sollte dagegen vorher schriftlich vereinbart werden. Denn laut BGB §612 ist eine Leistung zu vergüten, "...wenn die Dienstleistung den Umständen nach nur gegen eine Vergütung zu erwarten ist."

Wenn deine Freundin aber den Job bekommen hat und es sich nur um den einen Tag handelt, muss sie selbst entscheiden, ob sie ihren Anspruch durchsetzen möchte. was mit einigem Ärger verbunden sein könnte.

Auf jeden Fall sollte sie aber aufpassen, dass sie nicht noch bei weiteren Angelegenheiten übers Ohr gehauen wird.

Antwort
von Samila, 41

gar nichts...würde ich unternehmen. wenn sie diesen job doch jetzt hat, was macht es dann auf diesen einen tag lohn zu verzichten? oder dagegen anzugehen? dann ist sie ihn schneller wieder los als sie gucken kann. 

Antwort
von FGO65, 42

Sie sollte sich entscheiden, was ihr wichtiger ist: Die paar Euro oder der Job an sich.

Probetage sind in der Gastro üblich

Kommentar von PeterSchu ,

"üblich" heißt aber nicht, dass es rechtlich in Ordnung ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community