Frage von Katana123, 302

Poststempel und Abgabetermin einer Hausarbeit?

So, da ich im Internet bisher zu dieser Frage permanent unterschiedliche Antworten zu Gesicht bekommen habe, wollte ich einfach nochmal selbst nachfragen. Ich bin leider etwas verhindert und schaffe es heute nicht eine Hausarbeit einzureichen. Die Abgabefrist ist der 29.2. um 23:59. Könnte ich ggf. die Hausarbeit am Montag per Einschreiben an die Uni schicken? Zählt in dem Fall der Poststempel als endgültige Abgabe meinerseits?

Andernfalls wurde mir erklärt, dass die Abgabe auch außerhalb der regulären Bürozeiten möglich ist, vorausgesetzt die Frist wird eingehalten...Ebenfalls wird erwähnt, dass die nächste Leerung des Postkastens am nächsten Tag um 8:00 erfolgt und die spätmöglichste Abgabe außerhalb der Öffnungszeiten und innerhalb der Frist zu diesem Zeitpunkt. Also was ist nun richtig? wäre ich außerhalb der Frist, wenn ich am Montag abend hinfahr und die Hausarbeit einwerfe oder zählt immer noch der 29.2. wenn der Postkasten um 08:00 am 01.03. geleert wird?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerSchopenhauer, 219

Bei Hausarbeiten - in den Studien- und Prüfungsordnungen der Universitäten ist geregelt:

Wenn die Hausarbeit per Post verschickt wird, gilt das Datum des Poststempels als Abgabedatum.

Antwort
von capi89, 188

Das ist unterschiedlich! Du wirst wohl beim Prüfungsamt nachfragen müssen, wie das an Deiner Fakultät geregelt ist. Bei mir hat der Poststempel immer gereicht, ich kenne aber auch Institute, bei denen die Arbeit am Abgabetermin eingegangen sein muss. Mittlerweile gibt es an einigen Hochschulen auch Terminbriefkästen, Du wirst Dich also informieren müssen.

Antwort
von Mignon2, 202

Erstens würde ich mich nicht darauf verlassen, dass der Postkasten pünktlich um 08.00 Uhr am 01.03. geleert wird und zweitens ist der Abgabetermin ganz klar am 29. Februar. Abgabetermin heißt auch nicht Absendetermin. Es reicht folglich nicht, wenn du die Hausarbeit per Post am 29. Februar absendest.

Die Hausaufgabe hat ganz klar am 29. Februar am Abgabeort eingetroffen zu sein.

Warum rufst du nicht bei der zuständigen Stelle an und erkundigst dich, um ganz sicher zu gehen?

Kommentar von Katana123 ,

ja, da dort seit Freitag keiner da ist und heute das zuständige Büro eh zu ist. Warum nicht darauf verlassen? Der wird ganz sicher um 08:00 dort geleert..es gibt dort ein extra fach für ungestempelte Hausarbeiten

Kommentar von Mignon2 ,

Wenn du meinst, dass der Kasten pünktlich entleert wird, dann ist es gut. Ich kenne keinen Briefkasten, bei dem das der Fall ist.

Aber nichtsdestotrotz ist und bleibt der Abgabetermin der 29. Februar und nicht der 1. März.

Kommentar von Katana123 ,

Das hat nichts mit meinen oder sonst was zu tun...es wird dann geleert. Da gibts kein "ich bezweifel es", da die Mitarbeiter das Postfach dann auch leeren. Es geht mir nur darum, ob ich richtig verstanden hab, dass ich die Arbeit noch am Montag Abend einreichen kann, damit diese Arbeit noch den Stempel für den 29.2. bei der ersten Leerung bekommt.

Kommentar von Mignon2 ,


Das hat nichts mit meinen oder sonst was zu tun...es wird dann geleert. Da gibts kein "ich bezweifel es", da die Mitarbeiter das Postfach dann auch leeren.

Aha! Du wirst es wissen.  :-)))

Kommentar von Katana123 ,

ja, weil du ja an meiner uni studierst und erfahrungen mit der entleerung des postkastens gemacht hast. Stimmt, die sagen wahrscheinlich einfach nur so aus spaß, dass sie mehrmals täglich das Fach für Hausarbeiten leeren (angefangen von 8 uhr) 

Antwort
von klugerpapa, 185

nein, in Briefkasten werfen reicht nicht.

Kommentar von Katana123 ,

es geht ja auch um den stempel, den ich ggf. an dem Postshop bekomme, wenn ich die per Einschreiben versende

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten