Frage von lazano,

Post vom Stromanbieter: rede von Schufa und Bonitätswerten, wer weiß weiter?

Folgendes Problem: Wollte für unser Haus den Stromanbieter wechseln (von eon zu eprimo) der sonst über meine Sis lief. Meine Mutter kann keinen Stromvertrag abschließen das sie schulden hat. Also dachte ich mir alles klar, wechsel ich. War auch alles gut am Telefon den Tarif besprochen etc. Sie sagte dann ich müsse nur was bestätigen und alles wär geklärt, ich dann also bestätigt alles war gut, heute, ca 1 woche später bekomme ich post: bla bla liebe frau bla bla .. nun der Wichtige Teil: Leider können wir ihnen heute jedoch keinen positiven Bescheid geben : Unsere Prüfung hat ergeben, Sie derzeit nicht mit eprimo-Strom beliefern zu können (Is schon ne komische Satzstellung?? naja..) Zu ihrer Person liegt bei der SCHUFA Holding AG ein nicht ausreichender Bonitätswert vor. Sollten sie fragen haben... Bla bla Bla So... Ich habe mich absolut noch nirgendwo verschuldet, wirklich nicht! Habe dann auch bei der SCHUFA angerufen und die wollte mir ohne sone komische nummer keine Auskunft geben... -.- Jetzt meinte eine Bekannte von mir das sie das so meinen das ich keinen ausreichenden Bonitätswert hätte, da ich noch Zu Schule gehe (Abi) und kein Einkommen habe, also sie keine Absicherung auf zahlung hätten. Ist das so oder liegt sie da auch falsch? Ich blick eindeutig nicht mehr durch.. Helft mir Bitte. Danke im Vorraus und liebe Grüße

Hilfreichste Antwort von icanhelpU,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das kann durchaus sein, ausserdem ermittelt die Schufa einen sogenannten Schufa-score und dazu benutzen die ganz komische Daten, wie z.B. die Strasse, Stadtteil usw. Wenn deine Mutter in der Schufa steht, mit der gleichen adresse, nehm ich mal an, dann reimen die sich da schnell was zusammen. Einfach mal bei der schufa online eine Selbstauskunft beantragen, einmal jährlich müssen die dir kostenlos Auskunft darüber geben, was zu deiner Person da gespeichert ist.

Kommentar von lazano,

Ja, das wollte ich dann auch online machen und da hätte ich bei bestätigung 17,98 euro zahlen müssen... ich bekomm die kriese!

Kommentar von lazano,

Falls Sie einen Haken unter dem Punkt "Bestellung Bonitätsprüfung" gesetzt haben, entstehen ihnen Kosten in Höhe von 18,50 EURO!

Antwort von dollgar,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

du bist abiturient, in deutschland.

alles klar?

pisa.

daran kommst du halt nicht vorbei...-

(kann man wiklich so doof sein?)

Kommentar von lazano,

Wie bitte?! Was soll das denn jetzt hier gerade sein? Entschuldige mal das hier ist ein Forum, in denen man seine Fragen beantwortet bekommen soll und nicht auf blöde antworten hofft. Warum wirst du beleidigent?! Ich bin nunmal kein Studierter Schufa mitarbeiter, sorry. Wie gesagt in meinem Alter hat man noch nicht die ganze welt bereist!

Kommentar von dollgar,

entschuldige bitte!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten