Frage von Linda1091, 205

P-Konto , wann kann ich über mein Geld verfügen dass ende des Monats rauf kommt?

heute kam wieder Geld auf meinem Konto, leider kann ich darüber nicht verfügen, aktuell kann ich nur noch über 5,59€ verfügen, da dann meine Grenze erreicht ist. Wann steht mir wieder der volle Pfändungsfreie Betrag zu und kann wieder Geld abheben? Normalerweise ja ab dem 1. Mach mir nur Sorgen, da morgen Samstag ist, und Montag auch noch ein Feiertag. Das dürfen die Banken ja eigentlich auch nicht mich mit 5,59€ da stehen zu lassen bis Dienstag

Antwort
von Hexe121967, 160

ab dem 1.10. hast du wieder den pfändungsfreibetrag über den du auch am we am geldautomat verfügen könntest.

Kommentar von Linda1091 ,

Ok, auch wenn die Banken Samstags nicht arbeiten wird es frei gegeben? 

Kommentar von Hexe121967 ,

wir leben im computerzeitalter, da sitzt niemand mehr und hält die hand auf deinem konto.

Kommentar von DerDiplomAnwalt ,

Hexe:  dem widerspreche ich.

Beim P-Konto geht nichts automatisch. Ich halte dagegen, dass der Fragestellerin ihr neuer Freibetrag erst ab Dienstag den 4.10.2016 freigegeben wird.

Kommentar von Linda1091 ,

Hexe121967, vielen Dank. Da hatten Sie tatsächlich recht gehabt. Scheint wohl wirklich alles automatisch zu gehen. Ich konnte heute komplett über mein ganzes Geld verfügen. 

Antwort
von Marshall7, 111

Ab den 1. Oktober solltest du über deinen Freibetrag wieder verfügen können.Nur geht das nicht bei allen Banken ,bei einigen geht es langsamer.

Antwort
von Mama110309w, 107

Wie sieht es denn aus wenn das Geld schon Donnerstag kam... Kann ich dann heute schon trotzdem dran?

Kommentar von Linda1091 ,

Ich denke mal dass du ab heute an dein Geld ran kommst, da ja der 1. ist. Ich konnte heute über mein ganzes Geld verfügen. 

Antwort
von DerDiplomAnwalt, 107

Banken sind grundsätzlich verpflichtet eingegangene Beträge so schnell wie möglich dem Empfängerkonto gutzuschreiben. Das P-Konto bildet hier keine Ausnahme.

Allerdings müssen die Freibeträge beim P-Konto manuell überwacht werden, weswegen bei P-Konten die eingegangenen Beträge oft erst einen Banktag später freigegeben werden.

Eine gesetzliche, richterliche oder sonstige Vorschrift gibt es hierzu nicht. Moralisch und auch rechtlich ist es jedoch durchaus vertretbar, dass eingegangene Beträge bei einem P-Konto erst einen Banktag später freigegeben werden.

Das Gutbuchen der Beträge ist das Eine, das Freigeben der Beträge das Andere.

Es gibt Banken, die geben das Geld immer gleich mit Gutbuchung des Betrages frei. Es gibt dagegen Banken, die geben das Geld immer erst einen Tag nach Gutbuchung frei.

Dagegen gibt es Banken, die geben es sowohl am gleichen als auch am nächsten Banktag frei. Mal so, mal so.

Hat auch etwas damit zu tun, WANN Geld auf einem P-Konto eingeht. Zwischen dem ca. 13. und ca. 17. sowie dem ca. 28. und ca. 2. haben die Banken am meisten zu tun.

Geht Geld zum Beispiel am 7. eines Monats ein, dann kann es sein das es sofort freigegeben wird, da Banken hier nicht so viele Geldeingänge zu verzeichnen haben. 

Wenn Geld am Donnerstag auf einem P-Konto eingeht, dann muss es bis Freitag 18 Uhr zur Verfügung stehen. Alles andere muss man nicht hinnehmen.

Einen Nachteil hat man, wenn das Geld zum Beispiel am heutigen 30.09.2016 auf dem P-Konto einging, aber noch nicht freigegeben wurde. Denn an Wochenenden und Feiertagen ( wie Montag dem 3.10.2016 ) arbeiten Banken nicht.

In dem Fall erhielte der P-Konto-Inhaber sein Geld erst am Dienstag den 4.10.2016 .

Das eingegangene Beträge auf einem P-Konto Ende des Monats immer und pauschal erst am 1. des neuen Monats zur Verfügung stehen dürfen, ist rechtlicher Unsinn.

Sofern man seinen Freibetrag mit Eingang des aktuellen Betrags nicht übersteigt, muss der neue Betrag spätestens einen Banktag nach Gutbuchung bis 18 Uhr zur Verfügung stehen.

Es gibt eine Abteilung die Geldbeträge gutbucht. Und es gibt eine Pfändungsabteilung, die Beträge freigibt.

In deinem Fall schreibe ich  *Vorsicht!* .

Du schreibst selbst, dass dir für diesen Monat September nur noch 5,59 € an Freibetrag zustehen, da damit deine Grenze erreicht ist.

Dann ist es doch logisch, dass dir der neue, heute eingegangene, Betrag erst ab Dienstag, 4.10.2016, zur Verfügung steht und stehen darf. Oder bist du was besseres?

Dir stehen pro Monat maximal 1.073,88 € Freibetrag zu. Wenn du verheiratet bist und/oder Kinder hast, dann steht dir ein wesentlich höherer Freibetrag zu. Diesen musst du aber bei deiner Bank unter Vorlage von Nachweisen ( Heiratsurkunde/Geburtsurkunde(n) ) belegen.

Nochmal:  du stehst nicht über anderen. Ist dein Freibetrag für den aktuellen, laufenden Monat erreicht, dann stehen dir neue Gelder erst ab nächsten Monat zu.

Es sei denn du beantragst im laufenden Monat einen höheren Freibetrag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community