Frage von m33raz0r, 32

Nach Sexueller Belästigung im Altersheim bei der Arbeit durch Bewohner?

Hallo meine Frau,

arbeitet im Altenpflegeheim, heute hat sie einen 85 jährigen Herren gepflegt der ihr mit bewusster Absicht an den Po ging, nach Übergabe gab sie ihr Meldung bei ihrer Bereichsleitung, der besagte Herr gab ihr nach dem anschiss von ihr deutlich zu verstehen das er es bewusst mit voller Absicht getan hat der er wird sie Heiraten....... o.O wie verhält sie sich nun ich meine der Mann ist zwar alt, dennoch schützt Unwissenheit vor Strafe nicht und bitte euch um Ratschläge zur weiteren vorgehensweiße.

lg m33raz0r

Antwort
von Snackez, 13

Hallo,

wenn dieser Mann mit 85 Jahren noch geistig soweit fit ist dass er bewusst eine Straftat begehen kann, besteht die Möglichkeit einer Anzeige.

Allerdings sind einige Menschen in diesem Alter doch schon verwirrt (trotz solcher scheinbar gezielter Aussagen) oder suchen körperliche Nähe die sie anders nicht bekommen. Ein anderes Thema ist auch die Sexualität im Alter viele verlieren sie nicht sonder können sie aufgrund körperliche und geistigen Gebrechen nicht mehr ausleben und daraus resultiert oft dieses Fehlverhalten.

 Also wäre es vielleicht für deine Frau einfacher und Stressfreier von einer Anzeige abzusehen und nach Möglichkeiten im  pflegerischen Team zu suchen. Das heißt erstmal Ursachen suche (daraus könnte deine Frau die Erkenntnis gewinnen ob es pure Mutwilligkeit des Bewohners war oder einfach ein Hilfeschrei/Symptom seiner Erkrankung) und dann dementsprechend handeln. 

Das wichtigste für deine Frau ist sollte ihr sowas wieder passieren MUSS sie klare Grenzen setzen mit einem NEIN. Und auch das Team und die Leitung darüber informieren. Meistens passieren solche Zwischenfälle nicht nur einem im Team und man kann darüber reden. 

Antwort
von Sanja2, 22

im ersten Schritt ganz normal weiter die Arbeit machen, aber wenn er das noch mal macht laut schimpfend das Zimmer verlassen und zwar so laut, dass es auch Andere mit bekommen. Das ist peinlich. Und dann natürlich mit der Leitung weitere Möglichkeiten absprechen. Ideen: Abmahnung des Herrn, Androhung der Pflege nur noch zu zweit (mit entsprechender Abrechnung der Kosten), Androhung einer Anzeige oder auch Durchführung, Bekanntmachen der Übergriffe in z.B. Bewohnerbesprechung, bei Angehörigen,

Antwort
von CamelWolf, 11

Ich denke, da ist die Heimleitung verpflichtet, sofort Abhilfe zu schaffen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten