Frage von proxi211, 63

Nach Dualem Studium beim Finanzamt - Master möglich (Ludwigsburg)?

Guten Tag,

ich studiere derzeit an der FH in Ludwigsburg dual über das Finanzamt und werde mit dem Bachelor abschließen. Nun wäre ich evtl. daran interessiert, einen Master dranzuhängen. Allerdings bin ich mir absolut nicht sicher, inwiefern das möglich ist. Ludwigsburg bietet dahingehend keinen Studiengang an und vom Hörensagen her weiß ich, dass durch die ECTS Punktzahl ein Master schwierig wird und ich möglicherweise den Bachelor an einer anderen Uni zum Teil nachholen muss.

Meine Frage daher: Kennt sich jemand wirklich näher damit aus? Gibt es die Möglichkeiten, den Master dranzuhängen?

Vielen Dank.

Antwort
von SmartTim98, 39

Es wäre im Prinzip nicht sehr sinnvoll, in deiner Situation ein Master-Studium zu absolvieren. 

Beim Finanzamt selbst bringt es dir nicht viel, da die Laufbahnausbildung tatsächlich für die Laufbahn des gehobenen Dienstes ausreicht. 

Für den Aufstieg in den höheren Dienst bringt der Abschluss auch keine Vorteile und eine externe Bewerbung für den höheren Dienst ist aussichtslos, da nur Volljuristen in den höheren Dienst direkt eingestellt werden.

Und auch für die Exit-Option „Steuerberater“ bringt dir der Abschluss nicht viel, da du die Zulassung zum Steuerberater in einigen Jahren ohnehin beantragen kannst. 

Kommentar von proxi211 ,

kennst du dich mit der Thematik näher aus? Ich denke halt, dass man als Master of Laws einfacher in die Wirtschaftsprüfung gehen kann (wo wohl auch mehr Geld verdient wird). Dazu noch mit einer dualen Vorbildung beim Finanzamt - da stehen die Chancen vll. gar nicht so schlecht. Als Master beim Finanzamt zu bleiben wäre eher eine Notlösung. Generell wäre Steuerberater ein konkretes Ziel von mir. Alles darüber wäre aber eben auch nicht schlecht :P

Kommentar von SmartTim98 ,

Mit dem Bereich „Wirtschaftsprüfung“ kenne ich mich nicht aus. Ich bin eher im Bereich „Bankenaufsicht“ unterwegs. 

Die Big4 interessieren sich nur für die besten 15 %. Andere haben da keine Chancen. 

Es scheint dir auch um das Gehalt zu gehen. Da würde ich das Finanzamt nicht unterschätzen. So schlecht ist die Situation im gehobenen Dienst nicht. Wenn man A11-Beamter ist, ist man in der Regel privat krankenversichert, hat später eine deutlich höhere Pension zu erwarten, als andere Personen an Rente bekommen und hat die Garantie, im Jahresschnitt nicht mehr als 41 Stunden zu arbeiten. Als verheiratete Person in Steuerklasse III kommt man da auf seine 3300 Euro im Monat (netto). 

Als Steuerberater erreicht man das nach einer gewissen Zeit sicherlich auch, doch dafür arbeitet man keine 41 Stunden und auch keine 50 Stunden, sondern mindestens 60 (oder deutlich mehr) Stunden. 

Um aber zur Frage zurückzukommen: Um Steuerberater zu werden, reicht der Bachelor-Abschluss (oder halt das Diplom) vollkommen aus, wenn man seine Berufsjahre gesammelt hat. 

Bei den Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sind am häufigsten die BWL-Studenten beschäftigt. 

Antwort
von testwiegehtdas, 52

Wie viele ECTS bekommst du denn?

180 ist Standard, manche haben 210.

Unter 180 Credits könnte es tatsächlich evtl. Probleme geben.

Kommentar von proxi211 ,

Wenn ich noch richtig informiert bin, sind es 180.

Kommentar von testwiegehtdas ,

180 sollte kein Problem sein, dass ist Standard bei einem 6 Semester Bachelor.

Es könnte höchstens sein, dass du bestimmte Kurse nicht hattest und daher nicht überall weiter studieren kannst.

Ich muss nach meinem dualen Studium auch genau gucken wo ich den Master machen könnte bzw. einfach dort meine Nachweise einreichen und fragen ob es geht. Meine Schwester wurde wegen anderen Kursen an einer Uni abgelehnt (mit der Info sie könnte sie nachholen), wurde aber dann bei ihrer "Traum-Uni" angenommen, daher war es ihr egal. 

Antwort
von robi187, 41

kannst ja an der fernuihagen machen in BWL

http://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/

kannst auch in fernuni stuttgart zentrum mal hingehen und schnuppern?

die haben meist alle vorlesungen vorrätig?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community