Frage von frage32r, 90

Muss man mit Motorradkleidung fahren bei 125ccm oder darf man auch in kurzer hose, t-shirt und helm also auch auf der Autobahn gemeint?

Antwort
von Nonameguzzi, 40

Ein Sturz aus 100km/h ohne schutzkleidung ist wie folgt: du steigst ab da wo du auf kommst brichat du dir knochen (knie ellenbogen und hand, evtl auch rücken dan is glei feierabend) dan brauchst du ungefähr 30m um zum stillstand zu kommen die Spur legst du rot verlierst auf dem weg haut, fleich und am ende auch knochensplitter...

War mal als ersthelfer bei sowas da langt nen verbandskasten nich und man weis garnet wo man anfamgen muss...

Antwort
von DD2016, 43

Ein Freund von mir ist bei der Polizei und hatte auf seiner Facebook Seite mal einen Artikel verlinkt, der einen Motorradfahrer ohne Schutzkleidung nach einem Unfall zeigte. Die Geschwindigkeit war gering, aber die Seite des Fahrers sah dennoch aus, als ob man sie mit einer Schleifmaschine traktiert hätte.

Natürlich überlebt man so etwas, aber es sah doch verflixt schmerzhaft aus. Bei wirklich hohen Geschwindigkeiten hilft Schutzkleidung natürlich nicht, aber ist das ein Grund gleich komplett auf Schutzkleidung zu verzichten?

Antwort
von Skinman, 40

Du darfst machen, was du willst, einschließlich Sicherheits-Badelatschen und Protektorenbadehose. Hauptsache irgend eine Ausrede für einen Helm auf.

Antwort
von RMHaus, 62

Das einzige was gesetzlich Pflicht ist, ist der Helm. Würde dir aber trotzdem zu Schutzkleidung raten, weil selbst bei einem Sturz mit nur 30 km/h kannst du der Haut auf welche du fällst und höchstwahrscheinlich rutschen wirst, für einige Zeit adios sagen.

Kommentar von frage32r ,

Was meinen Sie mit adios sagen

Kommentar von RMHaus ,

http://img.youtube.com/vi/lucErtFVtpc/0.jpg

Sowas zum beispiel. Und das ist sicher noch ein harmloses Beispiel.

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Motorrad, 17

Bilder sagen mehr als 1000 Worte !!!

Obwohl auch die Worte in dem Video ziemlich viel aussagen.




Und mit Schutzkleidung:


Expertenantwort
von Gaskutscher, Community-Experte für Motorrad, 42

Helm ist gesetzlich vorgeschrieben.

Alles andere schreibt dir der gesunde Menschenverstand vor.

Falls der noch nicht ausgeprägt ist: Du willst bei Google nach »Brittany Morrow« und »Ablederung« suchen.

Antwort
von lenzhik, 28

Fahre im Sommer mit meiner 1000er Fireblade auch ab und zu im t-shirt und shorts und lebe immer noch. Man darfs halt nicht übertreiben.

Kommentar von Nonameguzzi ,

"Man darfs halt nicht übertreiben."

Genau und auch nicht den kreuzenden verkehr der dich evtl übersieht treffen, ein technisch unfehlbahres Motorrad haben der (nicht exestierende) perfekte Fahrer sein welcher NIEMALS in Keiner Situation einen Fehler macht sein uvm.

Ein Unfall kann IMMER und JEDEM Passieren kenne das unter anderem von nem Fahrlehrer und Motorradpolizist, beides sehr gute Fahrer letzterer über 1 Mio Km auf dienstmotorrädern und wöchentlichem Fahrsicherheitstrainings haben beide einfach ne blöde unverschuldete Sitiration gehabt und se hats geschmissen den Fahrlehrer im Hemd und Jenashose da war in der 30er Zone schon viel Haut weg, den Polizist bei 120 in ner Vollleder Kombi aber trotzdem nen Kaputter Daumen (umgeknickt)

Antwort
von niiraniina, 54

wenn du einen unfall hast fehlen dir dann wahrscheinlich deine arme und beine weil sie dann auf der strasse kleben 

Kommentar von IHartzfear ,

Der Anzug ist kein Kleber der diese zusammen hält!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten