Frage von abcdefger54, 120

Muss man einhändiges Fahrradfahren im Strassenverkehr beherrschen?

Also Hallo,liebe Community.
Meine Frage ist halt,ob man jzt zb bei einer Kurve mit einer Hand deuten muss,dass man da abbiegen will.Das Problem ist halt,dass ich das nicht kann.

Expertenantwort
von downhillmaster, Community-Experte für Fahrrad, 42

Schulterblick, Arm raus, in den Verkehr eingliedern (das geht nur wenn man fährt, logischerweise), und wenn du bei der Kurve ankommst kannst du den Arm wieder an den Lenker tun und abbiegen. Kurven einhändig fahren ist schon was tricky, aber geradeaus einhändig fahren ist wirklich nicht schwer, da braucht man keine besondere Muskulatur für oder so, das ist ne rein mentale Blockade die du offenbar hast, heißt: Üben.

Kommentar von abcdefger54 ,

Ja,also ich hatte halt eher auch Angst davor,in der Kurve einhändig zu fahren.Das hab ich damals auch in der Grundschulprüfung verkackt:)

Kommentar von downhillmaster ,

Wie gesgt, in der Kurve musst du den Arm nicht mehr raushalten. Da sieht man auch so schon, dass du abbiegst ;-)

Antwort
von kuku27, 19

so ist es, man muss Handzeichen geben können.

Zuerst soll dir klar sein dass das Fahrrad nicht durch Lenkbewegungen sondern durch Gewichtsverlagerung gelenkt wird. Man macht das nicht bewusst sondern automatisch. Würde man ohne Gewichtsverlagerung zB nach rechts einschlagen dann kippt das Rad nach links und fä#hrt nach links, nicht nach rechts.

Die Aufgabe der Hand ist also nicht das Lenken sondern eher die Wirkung eines Stoßdämpfers der den Lenker nur dämpft. Beim Motorradfahren lernst es auch: dort hin sehen wo du hin willst, der Rest geht von alleine. Beim schweren Motorrad ist der Effekt des "Gegenlenkens" noch viel deutlicher und muss man rasch ausweichen dann hilft es den Lenker nach links drücken um nach rechst scharf abzubiegen. 

Ich schreibe das nur um dich zu animieren: Lenker locker halten und nicht bewusst einschlagen sondern mit ein wenig Gefühl und Blick in die richtige Richtung die Kombination Du und Rad das richtige machen zu lassen. Dann kannst auch mit einer Hand weniger den Lenker dämpfen und Handzeichen geben. Also nicht so wie jetzt unsicher verkrampfen.

Antwort
von casala, 56

die StVO verlangt VOR dem abbiegen eine eindeutige absichtsbezeigung. beim einlenken ist es demzufolge durchaus erlaubt beide hände am lenker zu haben.

Kommentar von abcdefger54 ,

Also kann ich sozusagen anhalten,mit dem Arm in die Richtung zeigen und dann in der Kurve trotzdem beide Hände benutzen?

Kommentar von casala ,

das ist so ne sache. man kann wohl kaum als radfahrer auf offener strecke so einfach anhalten und richtungszeichen geben. du mußt schon mal ernsthaft versuchen/erlernen, während der fahrt richtungswechsel einhändig zu geben. in der kurve hast du dann beide hände am lenker. der nachfolgende verkehr hat dann nämlich auch kapiert, daß du abbiegen willst.

Antwort
von Schimuuun, 41

Eigentlich sollte man schon einige um die 5 Sekunden einhändig im Straßenverkehr fahren können

Kommentar von casala ,

wer sagt das, und wo kommen die 5 sek her ???

Kommentar von HannesRe ,

das ist, damit man dein Handzeichen sieht(die 5 sekunden) und man sagt so ca 20 Meter vor der Straße in die man links einbiegen will :Schulterblick, Arm raus und eingliedern

Antwort
von GuenterLeipzig, 26

Ja muss man.

Günter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten