Frage von eddi1997, 605

Muss man dem ADAC nach einem Fahrzeugwechsel bescheid geben?

Hallo,

habe mir ein neues Auto gekauft. Muss ich den ADAC bescheid geben, dass ich ein neues Auto habe ???

Antwort
von Funfroc, 529

Vielleicht sollte man das mal differenzieren.

Bist du einfach "nur" normales ADAC-Mitglied (zwecks Pannenservice usw) oder hast du beim ADAC eine KFZ-Haftpflicht / Kasko-Versicherung.

Wenn du die KFZ-Versicherung beim ADAC hast, dann musst du das natürlich melden, denn die KFZ-Versicherung ist natürlich KFZ bezogen.

Bist du normales Club-Mitglied, musst du das meines Wissens nicht melden, da diese Mitgliedschaft pauschal ist und nichts mit dem jeweiligen KFZ zu tun hat.

LG, Chris

Antwort
von MrZurkon, 509

Nein musst du nicht. Bin schon seit 12 Jahren beim ADAC und habe bei einem Fahrzeugwechsel nie bescheid gegeben.Die Fragen am Telefon um welches Fahrzeug es sich handelt ,dass reicht denen.

Antwort
von Cougar99, 468

Nachdem du Vereinsmitglied bist, nicht dein Auto, dürfte das weniger wichtig sein.

Antwort
von Tuehpi, 405

Nope. 

Deine Mitgliedschaft ist Personenbezogen, nicht Fahrzeug bezogen. 

Das bedeutet auch das die Pannenhilfe zusteht wenn du als Fahrer eines Fremden Fahrzeugs eine Panne hast. Nur mal so nebenbei. 

Antwort
von Miete187, 323

Hallo, solange es nur ein Auto ist bist 3,5 to nicht.

Sollte dein Auto ein Pickup oder Womo über 3,5 to sein schon. Hatte selber mit meinem Womo mal Probleme. (konnte dann aber mit dem Pannenhelfer geklärt werden) Laut Aussage ADAC steht das im Vertrag. 

Antwort
von emib5, 298

Nein, warum solltest. Du?

Den ADAC interessiert Dein Auto nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten