Frage von SGEfrankfurt94, 109

Muss man bei einem Betriebsausflug mitfahren?

Gestern habe ich einen brief bekommen von meinen unternehmen (bei dem ich ab 1.9 azubi sein werde), ob ich an einen samstag im Oktober auf einen Betriebsausflug mitfahren möchte. Sollte man da mitfahren wenn man noch neu im unternehmen ist oder kann man das auch absagen (man kann es absagen aber machr das gleich mal einen schlechten eindruck)?

Antwort
von GravityZero, 85

Was spricht dagegen? Man lernt die neuen Kollegen kennen und es macht vermutlich auch noch Spaß. Ist dieser Ausflug während der Arbeitszeit und du bekommst die Stunden dafür kann eine Teilnahme sogar Pflicht sein, wobei sowas meist auf freiwilliger Basis geschieht.

Antwort
von franziskanermuc, 64

Ich würde auf jeden Fall mitfahren, da Betriebsausflüge ne recht gute Möglichkeit sind, deine neuen Kollegen (mit denen du dann ja schon 6 Wochen zusammen arbeitest) besser kennen zu lernen. Bei uns waren die Ausflüge immer ein recht lustige Sache.

Antwort
von authumbla, 50

Ja, es macht einen ersten schlechten Eindruck. 

Gut, dass Du fragst, denn so kann man Dich noch warnen davor, sich auf einer neuen Arbeitsstelle gleich unbeliebt zu machen.

Antwort
von JustNature, 59

Gerade als Azubi ist es sehr wichtig, in einem Unternehmen "Seilschaften" zu knüpfen. Es kann später große Vorteile haben, wenn man dort einige Leute persönlich kennt und die evtl. ein gutes Wort für einen einlegen.

Ich rate, unbedingt mitzufahren und mit ein paar Leuten ins Gespräch zu kommen. Es geht nicht darum, ob das Spaß macht. Es ist eher Arbeit, aber eine wichtige.

In vielen Unternehmen ist übrigens die Teilnahme Pflicht und macht einen guten Eindruck, indem man sich integrationswillig darstellt. Diese Ausflüge werden ja aus betriebssozialen Gründen gemacht, nicht zur Unterhaltung und indem auch die Chefs dabei sind, zeigen sie, daß die Sache wichtig ist.

Antwort
von fluggis, 40

Ich würde mit fahren, denn bei so einer Veranstaltung lernt man die Kollegen erst richtig kennen ;). Es wäre schade, wenn sie der Gemeinschaft nicht beitreten würden.

Antwort
von Susanne464, 58

Ich sage mal der liebe Frieden willen gegenüber der Kollegen würde ich schon mit fahren. Augen zu und durch.

Kommentar von authumbla ,

Was heißt Augen zu und durch? Es kann ja auch Spaß machen. Wenn man mit so einer Einstellung eine neue Arbeitsstelle beginnt ist das kontraproduktiv.

Die Einladung zu einem Betriebsausflug ist ein Highlight im Berufsalltag.

Wenn ein Noch-Nicht-Angestellter dazu eingeladen wird, ist das ein Grund zur Freude. Es bedeutet, dass man ihn gleich integrieren möchte.

Kommt dann aber nur ein Mäh und Bäh, ist das Betriebsklima ihm gegenüber ( und nicht nur beim Chef) gleich eingetrübt.

Kommentar von Susanne464 ,

Hab ja auch nicht gesagt das es nicht spaß macht. Ich mache das auch immer gerne mit gar keine Frage.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten