Frage von staemme0, 47

Muss ich Rundfunkbeitrag zahlen wenn ich mit meinen Eltern zusammenwohne die den ermäßigten Beitrag zahlen?

Hallo, Meine Eltern zahlen den ermäßigten Rundfunkbeitrag, weshalb ich jetzt einen Brief bekommen habe der mich dazu auffordert den ganzen Rundfunkbeitrag zu zahlen. Ich bin seit dem letzten Jahr volljährig und habe dieses Jahr mein Abitur gemacht. Muss ich jetzt wirklich den GEZ bezahlen? Ich wurde schon an einer Uni angenommen und habe auch schon Bafög beantragt. Ich lebe immer noch bei meinen Eltern und habe auch kein eigenes Einkommen falls das was ausmacht.

Antwort
von Rolf42, 37

Der Rundfunkbeitrag ist einmal pro Wohnung zu zahlen.

Wenn du gemeinsam mit deinen Eltern in einer Wohnung lebst, und diese schon den normalen Rundfunkbeitrag (17,50 Euro pro Monat) zahlen, kannst du dich mit Hinweis darauf beim Beitragsservice abmelden.

Kommentar von staemme0 ,

Das Problem ist ja, dass meine Eltern den ermäßigten Beitrag zahlen.

Kommentar von Rolf42 ,

Sorry, habe anscheinend die Frage nicht genau genug gelesen.

Dann ist die Lage anders: Eine Ermäßigung oder Befreiung gilt nur für einzelne Personen, aber nicht automatisch für alle Bewohner einer Wohnung. Wenn du selbst keinen Anspruch auf Ermäßigung oder Befreiung hast, musst du den vollen Beitrag für die Wohnung zahlen (dafür können sich dann deine Eltern mit Verweis auf dich abmelden).

Antwort
von feuerwehrfan, 21

Ja, du musst zahlen. Pro Wohnung fällt einmal der komplette Betrag an.  Wenn deine Eltern nur den ermäßigten Betrag zahlen und du selber zur zeit keine Möglichkeit zu einer eigenen Befreiung hast,  dann bist du zahlungspflichtig. Deine Eltern können sich aber abmelden und sich entweder den Betrag sparen oder dir ihren Anteil geben. Erst wenn du selber Bafög bekommst kannst du einen Antrag auf Befreiung stellen und dann müssen deine Eltern sich wieder anmelden und einen neuen Antrag auf Ermäßigung stellen.

Antwort
von ThommyHilfiger, 31

Genau das ist wichtig:In Ausbildung ohne eigenes Einkommen. Also musst du nix bezahlen, solange du bei deinen Eltern wohnst.

Antwort
von Laury95, 13

Schreib einfach, dass du kein Einkommen hast und wovon du dann den Rundfunkbeitrag zahlen willst. Und ab dem Bafög-Antrag bist du so oder so befreit.

Antwort
von Schnueffler00, 27

Bist du denn jetzt schon Student und beziehst Bafög? Als Bafög Empfänger kann man sich glaube ich befreien lassen, genau wie ein Hartz 4 Empfänger.

Kommentar von staemme0 ,

Mann kann sich mit Bafög nur befreien lassen wenn man nicht bei den Eltern lebt.

Kommentar von Schnueffler00 ,

Okay das wusste ich nicht, aber das erübrigt sich ja normalerweise weil die Eltern dann schon zahlen.

Antwort
von Qochata, 29

das macht viel aus, wenn du wenig oder gar kein eigenes einkommen erzielst. teile der gez mit, dass du kein einkommen hast, dann bleibt es beim ermäßigten beitrag

Antwort
von gorbi210, 10

Wenn eines der Elternteile nur den ermäßigten Beitrag zahlt, wirkt diese Ermäßigung auch für dessen Ehepartner. Bisher wirkt dies aber nicht für volljährige Kinder, so dass du eigentlich den vollen Rundfunkbeitrag für eure Wohnung zahlen müsstest, während der ermäßigte Elternteil abgemeldet würde. Wenn du allerdings BAföG beziehst, hast du einen Anspruch auf Befreiung (hier musst du einen extra Antrag stellen), so dass es bei dem bisherigen ermäßigten Satz für deine Eltern bliebe.

Allerdings gibt es eine Gesetzesänderung, die zum 1.1.2017 in Kraft tritt. Danach erstreckt sich die Ermäßigung der Eltern auch auf Kinder bis zum vollendeten 25. Lebensjahr. Da der Beitragsservice die neuen Regelungen auch jetzt schon anwendet, berufe dich auf diese künftige Regelung in § 4 Abs. 3 Nr. 3 Rundfunkbeitragsstaatsvertrag. Ziehst du allerdings von zuhause aus in eine Studentenbude, so musst du unbedingt deinen Befreiungsantrag aufgrund BAfög-Bezugs stellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community