Frage von mova00, 105

Muss ich mein Während der Ausbildung verdientes Geld meinen Eltern geben?

Meine Mutter sagt das ich von meinem Ausbildungsgeld 90€ behalten darf und den rest ihr und meinem Vater geben muss

Antwort
von Donyphobic, 58

Es ist häufig üblich dass Eltern von ihren Kindern Kostgeld verlangen. Ich habe meinen Eltern auch welches bezahlt, vor allem weil durch den hohen Lohn das Kindergeld weg gefallen ist.
Man sollte sich auf einen vernünftigen Betrag einigen, sodass du auch noch etwas von deinem Geld hast. Das kommt natürlich auch darauf an wie viel du dann Netto bekommst. 90€ erscheint mir recht wenig wenn du als Beispiel 620€ Netto bekommst. Aber alles in allem ist es weitaus günstiger den Eltern Kostgeld zu zahlen als einen eigenen Haushalt zu führen.

Antwort
von wilees, 66

Gegenfrage: wieviel verdienst Du monatlich netto? Und wieviel Geld steht Deinen Eltern ca. insgesamt zur Verfügung?

Antwort
von auchmama, 31

Naja, hier stellt sich erst einmal die Frage wie alt Du jetzt bist!

Bist Du noch minderjährig, können/dürfen Deine Eltern in der Tat mitbestimmen, was mit der Ausbildungsvergütung passiert. Wenn man den Umgang mit Geld noch nicht so beherrscht, könnte es vielleicht auch für sinnlose Dinge verplempert werden und Du erwartest dann aber im Gegenzug, dass Deine Eltern Dich kostenlos wohnen und essen lassen. Passt irgendwie nicht - merkst Du sicher auch selber, oder?

Wenn Du volljährig bist, könntest Du Dir eine eigene Bleibe suchen. Allerdings geht dann Dein gesamtes Geld für Dein eigenständiges Leben drauf - auch logisch, oder?

Du schreibst leider nicht viel über Euer Zusammenleben und mit welcher Begründung Deine Mutter Dir die 90 Euro zugesteht. Darum kann man auch nur recht oberflächlich antworten. Aber vielleicht helfen Dir ja bereits diese Denkanstöße!

JEDER Mensch muss für sein Geld zum Leben arbeiten! Das Geld dient zum Bezahlen einer Wohnung, Strom, Versicherungen, WLan-Anschluss, Handy, Essen, Kleidung, Auto und und und......! Da wäre so mancher Erwachsene froh und glücklich, wenn er von seinem verdienten Geld 90 Euro als reines Taschengeld hätte!

Denk mal drüber nach und alles Gute

Antwort
von Schnurrzel97, 26

Ich persönlich finde, sie sollten Dir Dein ERSTES Gehalt komplett gönnen. Es ist für Dich ein neuer Lebensabschnitt, da ist Verständnis (hoffentlich) ihrerseits gefragt. Ich würde ihnen das auch so sagen und ein Angebot für Deine freiwillige monatliche Beteiligung an Miete usw. machen!

Ihr werdet sicherlich einen Kompromiss finden, aber der größere Teil Deines Gehalts steht Dir zu. Es sei denn, Du möchtest sie von Dir aus mit mehr Geld unterstützen.

Lass' Dich nicht ausnehmen, sei aber auch nicht geizig! LG ^^


Antwort
von Jer99, 40

NEIN! sie kann was für die miete oder so verlangen aber sie darf dir dein geld nicht einfach wegnehmen

Antwort
von XDKILL3RXD, 34

zieh um und steck die kohle ein die wollen dich verarschen ;D

Antwort
von sozialtusi, 13

Das ist keine Pflicht, sondern Absprachesache.

Antwort
von Mietzie, 58

Es gibt kein Gesetz, das vorschreibt, wieviel man abzugeben hat. Es wird aber in verschiedenen Artikeln 15 - 30 % des Einkommens als angemessen erachtet (Beispiel siehe unten). Ihr solltet gemeinsam in Verhandlungen treten und einen angemessenen Betrag herausfinden.

Anders könnte es sein, wenn deine Eltern Hartz IV erhalten und dein Azubi-Geld mit eingerechnet wird. Dann musst du dort fragen, wie hoch dein Anteil dazu ist.

http://www.t-online.de/eltern/jugendliche/id_62415190/-hotel-mama-was-muessen-ju...

Antwort
von Knutschpalme, 33

90 € klingt echt wenig. Wie viel Warmmiete zahlt ihr denn? Kaufst du dein eigenes Essen? Viele Leute scheinen diese Anwandlung zu haben, dass ihren Kindern in Ausbildung nichmal der Dreck unter den Fingernägeln zusteht. Lass dich nicht ausnutzen.

Antwort
von Frameberlin, 21

Das meiste wurde ja schon beschrieben, meine Eltern haben damals mein Lehrlingsgehalt einfach in 3 Teile geteilt.

1 Drittel war für mich zur freien Verfügung

1 Drittel war für Bekleidung für mich (egal welche)

und 1 Drittel habe ich so zusagen als Unterhalt abgegeben.

Diese regelung hat mir damals sehr geholfen mit den Geld umzugehen. 

Antwort
von Shiranam, 36

Solange Du bei deinen Eltern wohnst und sie dich durchfüttern, machen sie die Regeln. Sie zahlen ja auch Miete oder Hauskosten, Verpflegung usw.

Wenn es dir nicht gefällt und Du bist mind. 18 Jahre alt, zieh aus und schau selbst, was das Leben so kostet.

Antwort
von Empalogics, 80

Eine rechtliche Grundlage dafür gibt es nicht. Von daher ist das nicht richtig so. Was natürlich innerhalb der Familie abgesprochen wird, steht auf einem anderen Blatt.

Antwort
von user1597535, 39

Als ob dich deine eigenen Eltern abgezockt haben. NEIN, sie dürfen natürlich nicht dein Geld einfach so abnehmen.

Antwort
von ichweisnetwas, 43

Eigentlich nicht.

Ich hab damals allerdings auch meiner mutter immer geld gegeben obwohl ich schon in der ausbildung alleine lebte. Aber sie war wesentlich ärmer dran. Weil sie durch meinen stiefvater schlimme schulden hatte.

Heute ist alles gut. Stiefvater tod mutter schuldenfrei^^

Aber wegnehmen dürfen dir das die eltern nicht soweit ich weis

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community