Frage von FeelsBadMan420, 188

Muss ich diese Inkassogebühren bezahlen?

Mein Paypal-Konto ist jetzt seit mehreren Wochen im Minus (7,49€) und ich war zu faul/ bin noch nicht dazu gekommen den Betrag zurückzuzahlen. Nun habe ich einen Brief von der BFS risk & collection GmbH bekommen, in dem steht, dass ich bis zum 12.5. die 7,49€ (Hauptforderrung) + 27€ Inkassovergütung + 5€ Mahnauslagen + 5,40€ Post- und Telekommunikationspauschale also insgesamt 44,90€ bezahlen muss. Das erscheint mir ziemlich absurd dafür, dass es nur 7,49€ waren. Kann ich nicht einfach die 7,49€ an Paypal zahlen und dann hat sich die Sache, oder muss ich jetzt wirklich das Inkasso bezahlen?

Übrigens scheint das Unternehmen ziemlich unseriös zu sein, laut den Google-Rezensionen. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Danke im Voraus.

Antwort
von EXInkassoMA, 106

Zahl die Hauptforderung direkt auf Dein pp konto ein

Die Gebühren von Bfs, infoscore oder ksp werden mangels Erfolgsaussichten nicht eingeklagt. 

Rechne trotzdem mental mit bösen Briefen der oben genannten 3 Firmen

Antwort
von franneck1989, 99

Gleiche umgehend dein Konto.

PayPal und deren Geldeintreiber klagen nicht, aber es dürften noch ein paar Bettelbriefe kommen. Kannst du ignorieren

Kommentar von FeelsBadMan420 ,

Ja werde ich machen, vielen Dank!

Antwort
von geheim007b, 63

vermutlich musst du die inkassogebühren nicht zahlen wenn du die Hauptforderung direkt überweist... ob Paypal bzw. ebay & sonstige Töchter in Zukunft allerdings noch Geschäfte mit jemanden machen wollen der "zu faul" ist seine Rechnungen zu zahlen ist die andere Frage.

Kommentar von Xipolis ,

PayPal / eBay sind mittlerweile getrennt

Kommentar von geheim007b ,

Bedeutet ja nicht das sie nicht eine gemeinsame Datenbank betreiben was bonitätsinformationen angeht. So wirklich unabhänig sind sie ja auch nicht.

Antwort
von kevin1905, 76

Kann ich nicht einfach die 7,49€ an Paypal zahlen und dann hat sich die Sache

I.d.R. schon. BFS wird das sicherlich anders sehen, aber das ist nicht dein Problem.

Antwort
von Alexuwe, 109

Ich würde langsam mal die Hauptforderung  begleichen , 

und das umgehend an PayPal 

meist ist dann die Inkasso Firma raus 

wenn die aber erst, das geht schnell einen Mahnbescheid beantragen dann wird es richtig teuer 

Kommentar von FeelsBadMan420 ,

Ja ich werd das so schnell wie möglich begleichen. Heißt das also, dass ich die Inkassogebühren ignorieren kann? Kommt da sonst noch was auf mich zu?

Kommentar von Alexuwe ,

Ea kann Ärger mit PayPal geben  , wäre normal 

nicht mit der Inkasso Firma kommunizieren 

klagen , auf ihre Kosten machen die eigentlich nie 

wenn aber ein Mahnbescheid kommt musst du zahlen , 

Kommentar von franneck1989 ,

wenn aber ein Mahnbescheid kommt musst du zahlen ,

Nö. Man kann auch einfach widersprechen

Kommentar von Alexuwe ,

Die Forderung wird ja anerkannt

Was also soll der Widerspruch bringen ?

Mehr Kosten , eine Verhandlung ?

Hilfreiche Tipps sehen anders aus !!

Kommentar von franneck1989 ,

Natürlich sollte man die Hauptforderung schon zuvor zahlen. So habe ich es ja auch in meiner Antwort beschrieben.

Inkassogebühren sind aber nicht durchsetzbar, und daran ändert auch ein Mahnbescheid und eine Klage nicht. Wenn also versucht wird, Unsinnsgebühren zu titulieren, widerspricht man. Warum irgendetwas zahlen, was man nicht zahlen muss?

PayPal klagt ohnehin nicht, sondern macht nur außergerichtlich Druck.

Kommentar von EXInkassoMA ,

Die Forderung wird anerkannt, logo er zahlt ja auch. 

Nicht anerkannt werden die inkasso/ra kosten. 

In den urteilsdatenbanken ist nicht eine einzige klage zu finden 

Kommentar von Alexuwe ,

mein Komm. bezog sich nur auf die Aussage,

Nö. Man kann auch einfach widersprechen

Kommentar von franneck1989 ,

Eben - ich wollte nur klarstellen, dass die Rechtmäßigkeit einer Forderung nicht durch einen Mahnbescheid festgestellt wird.

Wenn du damit meinst, dass er dann mal endlich die Hauptforderung zahlen sollte: Zustimmung. 

Das macht man aber natürlich idealerweise vorher.

Antwort
von Margita1881, 96

...das Unternehmen ziemlich unseriös zu sein

dasselbe denkt PP wahrscheinlich auch von Dir:

seit mehreren Wochen im Minus (7,49€)

PayPal räumt keine Überziehungen ein.

Kommentar von FeelsBadMan420 ,

Ja ich weiß, das war keine Absicht und ich werde es natürlich auch zurückzahlen. Aber das mit dem Inkasso kommt mir trotzdem blöd vor.

Kommentar von Margita1881 ,

befolge @alexuwe Empfehlungen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten