Muss ich die Wohnung im Fall eines Todes Kündigen bei Erbausschlagung?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

bei Erbausschlagung hast du nichts mehr mit dieser Person zu tun. Dir steht dann weder vom Vermögen, noch Schulden, dazu gehört auch die Wohnung zu. Du darfst Sie auch nicht mehr betreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hilfesuchend88
05.09.2016, 14:07

das ist mir schon klar, aber ich muss doch die Wohnung kündigen, dies war meine Frage.

0

Nein, wenn Du das Erbe ausgeschlagen hast, dann hast Du damit nichts zu schaffen.

Dann geht es nach Erbfolge und der nächste Verwandte wäre dann zuständig.

Wird von allen Verwandten das Erbe ausgeschlagen, so muss sich das Nachlassgericht darum kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du vorher nicht in der Wohnung gelebt hast (siehe auch § 563 BGB) und das Erbe ausgeschlagen hast, musst Du die Wohnung auch nicht kündigen.

Genau genommen, darfst Du das auch gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie das Erbe fristgerecht ausschlagen, werden sie nicht Erbe und können die Wohnung auch gar nicht kündigen. Mit den Erbfall haben sie im Falle der Ausschlagung bis auf eine etwaige Bestattungspflicht nichts mehr zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das Erbe ausgeschlagen hast, dann kannst du die Wohnung des Erblassers überhaupt nicht wirksam kündigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Mietvertrag endet nicht automatisch, wenn der Mieter stirbt. Er läuft so lange weiter, bis er gekündigt wird.

Wenn du aber das Erbe ausschlägst, hast du nichts mit Vermögen oder Verbindlichkeiten des Verstorbenen zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls Du Erbe des verstorbenen sein solltest und das Erbe frist- und formgerecht ausschlägst kümmert sich der vom Gericht bestellte Nachlassverwalter u. a. darum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst zum Nachlassgericht und dort offiziell das Erbe ausschlagen. Da bekommst du ein entsprechendes Dokument welches du dem Vermieter vorlegst. Damit hat sich's für dich erledigt. Bedenke, dass du keinerlei Sachen aus der Wohnung entfernen darfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Hilfesuchend88,

das kann dir zu 100% nur jemand mit einem juristischen Hintergrund beantworten. Aber dazu würde er sicher auch mehr Informationen benötigen.

Wenn man das Erbe ausschlägt und nicht rechtlich in den Mietvertrag involviert ist muss man, denke ich, auch nicht kündigen. Dann darf man aber vermutlich auch nichts aus der Wohnung mitnehmen (erben).

Aber vielleicht gibt es hier einen Anwalt der dir das bestätigen kann, wenn du ihm nähere Informationen gibst.

Nathan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du das Erbe ausgeschlagen hast / ausschlagen wirst, dann SOLLTEST du auch keine Kündigung vornehmen.....ansonsten KÖNNTE man reininterpretieren, dass du die letztendlich doch um die Erbschafft kümmerst....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?