Frage von MConnect, 31

Muss ich die Abschlussgebühr bei dem "Zielsparplan Depolux" bei Kündigung sofort bezahlen, ähnlich wie bei der Multi Invest?

Hallo,

ich habe einen Vertrag genannt "Zielsparplan Depotlux". Dieser läuft über die Vermögensverwaltung "Baumann und Partners" . Wenn ich diesen kündige, werde ich dann auch dazu aufgefordert, sämtliche Abschlussgebühren/Provisionen etc.. im Vorfeld komplett zu bezahlen? Gefordert wird das selbe auch bei der Multi Invest/ Sutor Bank. Allerdings ist dieses Vorgehen rechtswiedrig bzw. gibt es etliche Fälle in denen der Vertragsnehmer erfolgreich per Anwalt gekündigt hat.

Weiß jemand einen Rat? Im Vertrag selber kann ich dazu leider nichts genaues finden..

Liebe Grüße.

Antwort
von jsch1964, 13

Wenn du etwas nicht willst, dann unterschreibe auch nicht. Wenn du dir etwas nicht leisten kannst, dann mach solche Verträge nicht. Außerdem hattest du 14 Tage Zeit, den Vertrag zu widerrufen.

Jetzt hat B&P Anspruch auf das Einrichtungsentgelt.

Kommentar von MConnect ,

Naja, ich dachte damals ich wäre gut informiert und habe diese Verträge mit gutem Gewissen abgeschlossen. Heute sieht das mit meinem jetzigen Wissensstand anders aus. Mir ist klar, dass ich selbst Schuld bin. Allerdings gibt es eben viele Fälle in denen die Clienten erfolgreich bei der Multi Invest kündigen konnten. Der Vertrag von B&P ähnelt diesem sehr. Daher meine Frage..

Kommentar von jsch1964 ,

Der Zielsparplan von Baumann & Partners aus der Reihe PortfolioProtect ist einer der besten Fondssparpläne, die Du als Privatkunde machen kannst. Er kostet nur einmal die Einrichtungsgebühr und bleibt Dir dann Dein Leben lang erhalten. Nach 10 Jahren bekommst Du über den Treuebonus sogar nach und nach die Einrichtungsgebühr zurück.

Deine Fondsanteile werden professionell verwaltet und speziell in Risikophasen sehr schnell in stabile Anlagen umgeschichtet. Noch nie hat irgendein Depot die Risikoschwelle nach unten durchbrochen. Du musst Dich um nichts kümmern, alle Wechsel passieren automatisch. Für diese Wechsel fallen keine weiteren Zusatzkosten oder Transaktionsgebühren an. Du kannst die Raten jederzeit verringern oder erhöhen. Du kannst auch Geld aus dem Depot nehmen und dann kostenfrei wieder aufstocken. Das hast Du sonst nirgends.

Außer der Einrichtungsgebühr bezahlst Du dafür jährlich nur 1,35% (bei Risikostufe 10) pauschal plus die Depotführung mit 60 Euro.

Ich finde, mit dem Produkt bist Du gut beraten worden. Wo siehst Du den Fehler?

Kommentar von jsch1964 ,

Korrektur:  ... plus die Depotführung mit 32,50 Euro.

Ich finde, das Produkt passt fast für jeden Privatkunden und man kann damit eigentlich auch nichts falsch machen. Wo siehst Du den Fehler? Hat es Dir zuwenig Risiko? Ist es zu billig? Willst Du lieber selber Deine Anlagen managen?

Oder versucht jemand, Dir diese Anlage schlecht zu machen, der sich gar nicht damit auskennt?

Antwort
von agentharibo, 21

Was steht in den AGB zur Kündigung?

Kommentar von MConnect ,

Ich habe etwas gefunden beim erneuten lesen..  

"Der Anspruch auf die Zahlung bzw. das behalten Dürfen der bis dahin entrichteten laufenden Verwaltungsentgelte bleibt durch die Kündigung unberührt [...] Auch der Anspruch auf die Zahlung bzw. das behalten Dürfen des bis dahin durch den Kunden entrichteten Einmaligen Einrichtungsentgelts bleibt durch die Kündigung unberührt" . -Wortwörtlich so übernommen.

Wird damit jetzt gemeint das, wenn ich den Vertrag kündige, das restliche Einrichtungsentgeld bezahlen muss?

Antwort
von Saisonarbeiter2, 17

lies deinen vertrag

Kommentar von MConnect ,

Im Vertrag ist es mir wie es oben steht, nicht ersichtlich...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten