Muss ich als Fahrer Mietwagens 0,0 Promille Grenze einhalten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die 0,0-Promille-Regel gilt für Fahrer in der Probezeit und für Fahrer unter 21. Die Eigentumsverhältnisse des Autos spielen keine Rolle.

Der Polizist wollte Dich wohl nur ein wenig erschrecken.

Allerdings dürften die Verleihbedingungen, hier insbesondere der Versicherungsschutz, 0,0 Promille zwingend vorschreiben. Fährst Du die Karre in den Graben, mußt Du alles selbst blechen, wenn Du eine Fahne hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich gilt die 0,5 Promille-Grenze, egal ob eigenes oder gemietetes Fahrzeug. 

In den AGB´s des Vermieters kann eine andere Menge stehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für den Fahrer gelten die gesetzlichen Bestimmungen, wurschtegal welches Auto er fährt, da hat der dir Mist erzählt. das sind in der Probezeit und unter 21 Jahren 0,0, danach 0,5 Promille. Ab 0,3 muss im Ereignisfall aber auch mit Konsequenzen gerechent werden. Wobei ich es nicht so ganz nachvollziehen kann warum Alkohol am Steuer überhaupt ein Thema ist, dann lässt man das Auto stehen aber seis drum...

ABER: Du krigst auf jeden Fall Probleme mit der versicherung im Falle eines Unfalls, wenn Alkohol auch unter der gesetzlichen Grenze im Spiel ist gibts Scherereien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der STVO wirst du das nicht finden. Die unterscheidet nicht zwischen eigenem Wagen oder Mietwagen. Es kann allerdings sein, dass der Autovermieter in seinen  AGB sowas stehen hat.

Aber das der Polizist dir nicht mal sagen wollte oder eher konnte, wo das genau stehen soll, lässt tief blicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, er wollte Dir Angst machen !

Für  das Fahren von Mietwagen gilt die gleiche Regel wie das Fahren eines eigenen Autos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?