Frage von liz8882, 47

Muss der Vermieter denn boden erneuern wenn dort Brandflecken sind?

Wir wollen umziehen und es wurde uns gesagt der Boden wird erneuert. (Da sind riesen Brandflecken auf dem Boden und die Türen sind kaputt, was schon renoviert wurde).

und jetzt wurden wir angerufen und die sagen uns, dass die die bodenbeläge nicht erneuern werden und wir wenn wir nicht wollen denn mietvertrag zurück nehmen sollen

wisst ihr wie sowas geregelt ist?? danke im voraus :)

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 19

Du schaust noch, ob was zu den Böden drin steht.

Wenn nicht, darf nan aber davon ausgehen, dass riesen Brandflecken auf jeden Fall einen Mangel darstellen.

Um welche Art von Boden handelt es sich eigentlich? Teppichboden oder Parkett oder Laminat, oder was?

Handelt es sich um einen flächig verklebten Teppichboden, könnt ihr zumindest verlangen, dass der brandbeschädigte Boden rausgenommen wird. Es ist doch nur ein Zimmer betroffen oder? Und dieses eine Zimmer mit einem neuen Boden mittlerer Qualität auszulegen, kostet auch nicht die Welt. Auftrag in myhammer reinstellen, wenn ihr es nicht selbst könnt und ihr habt anschließend einen Boden, wie er Euch gefällt und wenn ihr es gut macht, könnt ihr ihn beim nächsten Umzug vielleicht sogar wieder mitnehmen (Laminat!). Ihr solltet Euch nicht aufdrängen lassen, dass ihr den Boden selbst entfernt. Unter Umständen ist das ein ziemlich hoffnungsloses Unterfangen, das selbst zu probieren und ein Handwerker verlangt auch einen Haufen Geld dafür.

Handelt es sich um einen glatten Boden, kann man das Problem vielleicht mit einem Teppich beseitigen, den man einfach drüber legt.

Dann sollten die Brandflecken beim Einzug fotografiert werden und im Übernahmeprotokoll vermerkt werden. Bei Eurem nächsten Umzug könnt ihr dann die Wohnung so zurück geben, wie ihr sie bekommen habt.

Kommentar von imager761 ,


Handelt es sich um einen flächig verklebten Teppichboden, könnt ihr
zumindest verlangen, dass der brandbeschädigte Boden rausgenommen wird.

Rechtsgrund? Frage gelesen? Brandflecken sind Schönheitsfehler, keine die vertragsgemäße Nutzung mindernde, gar aufhebenden Tauglichkeit der Mietsache :-O

Und bei Mietbeginn vorhande Mängel sind es schon mal garnicht: § 535 I 2 BGB :-O


Tatsächlich haben die Mieter ohne nachweisliche Zusicherung eines Austauschs keinerlei Forderungsanspruch und de jure genau den Boden gemietet, wie er bei Mietbeginn vorhanden war.

G imager761

Kommentar von bwhoch2 ,

Rein rechtlich ja, aber ansonsten eine Schweinerei und Zumutung!

Antwort
von DarthMario72, 15

Wir wollen umziehen und es wurde uns gesagt der Boden wird erneuert

Wurde das nur gesagt oder wurde das im Mietvertrag (oder sonstwie schriftlich) vereinbart? Wenn dem so ist, muss das auch eingehalten werden.

Ansonsten ist der Vermieter nicht verpflichtet, überhaupt irgendwelchen Bodenbelag einzubauen.

Zieht ihr so ein, haltet alles genauestens im Übergabeprotokoll fest, damit ihr nicht am Ende für Schäden aufkommen müsst, die ihr nicht verursacht habt.

Kommentar von liz8882 ,

es wurde uns gesagt, vielleicht steht es ja irgendwo,aber da muss ich meine mama fragen :) danke

Antwort
von imager761, 14

Ohne nachweisliche, idealerweise schriftliche Zusicherung des Vermieters über Verlegung eines neuen Bodenbelag habt ihr genau den Boden gemietet, der bei Mietvertragsbeginn vorhanden war: "Mit riesen Brandflecken."

Den tauscht der VM erst dann aus, wann er das will. Ihr ahnt es: Eher spät bis nie :-(

G imager761

Antwort
von KleinerEngel18, 15

Der Vermieter kann seine Wohnung an einen Mieter so übergeben, wie er es möchte. Wenn in eurem Vertrag oder anderweitig nichts schriftlich festgehalten wurde, dass der Vermieter den Boden erneuert, habt ihr leider Pech.

Kommentar von anaandmia ,

Kann ich mich nur anschließen.

Antwort
von troublemaker200, 11

Was wurde denn diesbezüglich im Mietvertrag und im Übergabeprotokoll festgehalten? 

Kommentar von liz8882 ,

muss ich meine mama fragen, aber danke :) 

Antwort
von OnionTech, 10

Gesetzlich weiß ich es nicht, ich kann dir nur den Tipp geben, das so was wie die Brandflecken unbedingt im Wohnungsübergabeprotokoll stehen soll und Vermieter soll das auch unterschreiben. Sonst könnte er hinterher behaupten das es von euch ist und ihr das bezahlen sollt.

Antwort
von FGO65, 6

Wurde der Austausch des Bodens schriftlich festgehalten?

Antwort
von Almalexian, 9

Habt ihr den Mietvertrag, in dem festgeschrieben war dass der Boden erneuert wird, schon unterschrieben?

Kommentar von liz8882 ,

meine Mama hat ihn unterschrieben, aber ob es da so drinn steht weiß ich nicht

Kommentar von Almalexian ,

Checkt das mal. Wenn ja, ist der Vermieter zu den in dem Vertrag vereinbarten Pflichten auch verpflichtet. Pacta sunt servanda.

Antwort
von ZockenistBeste, 8

könnt ihr beweisen, dass sie das gesagt hatten?

dann würde ich darüber gehen, das ist eine zugesicherte eigenschaft

desshalb hattet ihr ja überhaupt angemietet

Antwort
von ersterFcKathas, 5

steht denn im mietvertrag drin das der boden ausgetauscht wird ???

Kommentar von liz8882 ,

ich weiß es nicht, muss meine mama fragen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community