Frage von WildeBanane, 403

Musik auflegen bei 50. Geburtstag - wie mache ich das richtig?

Hey, also ich bin auf dem 50. Geburtstag von meinem Daddy für die Musik zuständig. Wir haben das örtliche Vereinsheim gemietet und das Motto ist USA bzw. Texas mit BBQ und so weiter. Als Musik haben wir uns Rocksongs aus den 80er/ 90er vorgestellt. Das Problem ist, dass ich nicht weiß wie ich das machen soll, da ich sowas noch nie gemacht habe. Ich möchte ja, dass die Gäste möglichst lange bleiben und die Party gut wird. Die Party startet um 18.00 Uhr rum und erstmal gibt's was zu Essen. Ich habe schon gelesen, dass man beim Essen die Musik nur leise im Hintergrund laufen lassen soll und dann später lauter machen soll und dann auch erst die 'Hits' raushauen sollte. Doch wie genau macht man das ?

  1. Wann sollte man die Musik lauter stellen ? Bzw. wie sollte das mit dem 'Warm- Up' aussehen ?

  2. Und wie sollte das Verhältnis von schnellen und langsamen Liedern sein ?

  3. Wie laut sollte die Musik sein ?

  4. Woher bekomme ich die ganzen Lieder legal, ohne das es ein Vermögen kostet ? Hab mal gehört, das würde mit einem Apple Music Probeabo gehen ?

  5. Ich würde eine Playlist erstellen, die man einfach laufen lassen kann, aber was ist, wenn jemand einen Wunsch hat ? Kann man da mal etwas zwischen schieben ?

  6. Wie viele Stunden Musik bzw. Songs brauche ich ungefähr ? Gibt es da einen Richtwert wie viele Songs man für eine Stunde braucht ?

  7. Irgendwelche Tips, wie man Leute zum Tanzen bringt ? Vllt. eine Polonaise machen ? Weil bei dem 50. von meinem Onkel z.B. wollten einige Gäste tanzen, aber keiner hat sich getraut und sowas möchte ich vermeiden.

Andere Tipps nehme ich natürlich auch gerne an. LG und schon mal im Vorraus danke an alle sinnvollen Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von fraceasar, 264

Hey, da deine Frage in viele unterschiedliche aufgeteilt ist, antworte ich separat auf diese:

Wann sollte man die Musik lauter stellen ? Bzw. wie sollte das mit dem 'Warm- Up' aussehen ?

Wie du schon geschrieben hast: erst Essen. Da braucht keiner laute Musik. Gut eignet sich Chillout, Jazz oder ähnlich. Auch eine Kuschelrock-CD (bei deinem Publikum am Sinnigsten) komplett durchlaufen lassen erfüllt hier voll und ganz ihren Zweck.

Und wie sollte das Verhältnis von schnellen und langsamen Liedern sein?

Ich würde immer einen Block klassischer Tanzmusik für alle, abwechselnd mit bestimmten Genres laufen lassen. Du merkst am einfachsten wenn du in das Publikum schaust, wie viel Luft noch da ist.

Wie laut sollte die Musik sein?

Kommt auf die Location an. Kommt auf den Gastgeber an. Kommt auf die Gäste an. Grundsätzlich:
- große Location = lauter, aber nicht zu laut. Für die zart beseichteten besteht also die Möglichkeit nach hinten zurückzuziehen.
- Anfang leiser als zum Schluss, wo sich normalerweise eh keiner mehr unterhalten kann und will.
- Tanzfläche voll (auf ganz vorne), Lautstärke ok.
Du wirst immer irgendwelche Idioten haben, die das Riff jetzt ganz ganz laut hören wollen. Weil es leise einfach nicht geht. Tue so, also ob du die Lautstärke anpasst, ändere aber nichts. Wenn es zu leise ist merkst du es schon, im Zweifel wird dich der Gastgeber auf seine Wunschlautstärke hin weisen.

Woher bekomme ich die ganzen Lieder legal, ohne das es ein Vermögen kostet ? Hab mal gehört, das würde mit einem Apple Music Probeabo gehen?

Kaufen, oder CDs leihen (manche Partybestücker bieten so etwas mit an). Vielleicht auch Streamen und lokal cachen. spotify funktioniert z.B. auch mit einigen DJ-Programmen. Logisch, aber trotzdem wichtig: Musik muss auch ohne Netzwerk verfügbar sein!

Ich würde eine Playlist erstellen, die man einfach laufen lassen kann, aber was ist, wenn jemand einen Wunsch hat ? Kann man da mal etwas zwischen schieben ?

Besorge dir ein DJ-Programm. Dann bist du am Flexibelsten. Musikwünsche können, müssen aber nicht berücksichtigt werden. Gastgeber spielt hier natürlich eine Sonderrolle, die er aber nicht ständig in Anspruch nehmen sollte.

Wie viele Stunden Musik bzw. Songs brauche ich ungefähr ? Gibt es da einen Richtwert wie viele Songs man für eine Stunde braucht?

Du kannst nicht Clubversionen (also die langen Tracks) als Maßstab heranziehen. Nehme die Tracks (wenn du nicht gut mixen kannst) in der Radio-Version. Diese sind im Durchschnitt ca. 3,5 Minuten lang. Daran kannst du dir ausrechnen, wie viele Titel du ca. brauchst.

Irgendwelche Tips, wie man Leute zum Tanzen bringt ? Vllt. eine Polonaise machen ? Weil bei dem 50. von meinem Onkel z.B. wollten einige Gäste tanzen, aber keiner hat sich getraut und sowas möchte ich vermeiden.

Du hast irgendwann einen "harten Break" - also zwischen der Essens-Hintergrundmusik und dem der Tanzflächen-Eröffnung. Schnapp dir ein Mikro (oder lass es deinen Onkel tun) begrüße die Gäste und gebe die Tanzfläche "offiziell" frei. Evtl. kann man hier auch noch ein Spiel / Ständchen / Eröffnungstanz - wie es halt bei euch in Region so üblich ist - dazwischen legen. Muss natürlich vom Gastgeber gewollt sein. Danach wird die Musik lauter gedreht und der erste Gassenschlager sollte nach ein paar Takten die ersten Frauenbeine auf die Tanzfläche spülen. Jetzt ist dein Gespür gefragt um sie dort auch zu belassen... :)

Viel Erfolg!

Kommentar von WildeBanane ,

Danke für deine ausführliche Antwort! Als Eröffnungstanz hat sich der Gastgeber eine Polonaise gewünscht. Ich denk mal das Problem danach ist, dass die Leute einfach keine Ahnung haben wie sie tanzen sollen und sich nicht trauen. Was wäre denn deiner Meinung nach z.B. Tanzmusik bzw. ein Gassenschlager ?

Antwort
von paulklaus, 226

Nur mal ne zaghafte Anfrage: Wenn das Motto schon die USA sind und da wiederum speziell TEXAS, böten sich da nicht (auch) Western-Songs an, u.a. Hillbilly wie der Square Dance-Song "Texas Star" u.a. wie "San Antonio Rose" ?

Falls die Gäste dadurch nicht zum Tanzen animiert werden, kannst du ja immer noch auf US-Rockmusik zurückgreifen...  - Doch wenn ein Teil-Motto schon TEXAS ist, wird das sicherlich seinen Grund haben !

Du könntest auch Songs von BUDDY HOLLY (Peggy Sue / That'll be the day / Rave on u.v.a.m.) spielen, der 1936 in Lubbock / TEXAS geboren wurde und am 3. Februar 1959 bei einem airplane crash ums Leben kam ---> "Er war nicht zum Star geboren ! Doch seine Musik eroberte die Welt !"  

pk

Antwort
von metalfreak311, 220

Zu meinem Polterabend z.B. legte der Onkel meiner jetzigen Frau die Musik auf, die damals (1988) aktuelle Discomusik. Keine Sau hat getanzt, bis mein Schwiegervater mit seiner Lieblings-MC ankam, mit solchen tollen Songs wie "Wir fahrn in'n P*ff nach Barcelona" und "Ein schöner runder Po (für Leute, die nicht prüde sind: ein schöner runder A...)" und ähnlichen Leckereien. Und schon ging die Luzie ab. Will sagen: auch wenn's Dich bei der Musik gruselt, feierwütige Leute haben manchmal einen grausamen Geschmack. Einfach ausprobieren, worauf die Herrschaften anspringen. LG metalfreak311

Kommentar von WildeBanane ,

Ohgott, da müsste ich ja mindestens 4 Promille haben um das anzuhalten ^^. 

Kommentar von WildeBanane ,

Für solche Lieder wären unsere Leute außerdem auch zu prüde, dass kann man da nicht bringen. Wir wären wahrscheinlich das Gespött des ganzen Dorfes ^^.

Antwort
von chanfan, 140

Zu wann brauchst du entsprechende Musikliste, bzw. wann ist die Verunstaltung?

Mit was für einer Anlage kannst du die Musik machen? Verstärker (Watt?), Mischpult, Lautsprecher, CD-Player, Plattenspieler, Notebook usw.?

Ich bin selber mit Musik unterwegs und könnte dir ggf. von hier aus mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Kommentar von WildeBanane ,

Danke, Der Geburtstag ist zwar erst im Juni, aber ich habe schon mal damit begonnen eine Liste mit Songs zu schreiben, da mir so kurzfristig wahrscheinlich nichts einfallen würde und ich während der Schulzeit nicht so viel Zeit habe. 

Es ist nur ein kleines Vereinsheim, da ist ein Verstärker glaube ich nicht nötig. Ansonsten habe ich vor das Ganze mit dem Laptop zu machen und den an Lautsprecher anzuschließen falls das geht. Mischpult gibt's zwar auch, aber ich habe von der Materie gar keine Ahnung und ich glaube das würde nix werden mit dem Ding. Ich wurde auch nur dazu beauftragt eine Playlist zu erstellen die dann ganz von alleine durchläuft wo man nix machen braucht ohne großen Aufwand, weil von richtigen Dj-ing habe weder ich noch ein anderer Gast eine Ahnung. Ich bin selber auch noch 'Geburtstagskind' und kann dann auch nicht den ganzen Abend daneben stehen, aber ich versuche trotzdem das ganze so gut es geht hinzubekommen.

Kommentar von chanfan ,

Bis Juni bekommen wir das hin. Ich schreib dir mal eine P.N. :)

Kommentar von WildeBanane ,

Danke :)  ich hab deine PN erhalten aber irgendwie kann ich da ned zurück schreiben :/

Kommentar von chanfan ,

Warte mal kurz........... :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community