Frage von Ace112, 104

Müssen zivile Mitarbeiter der Bundeswehr wenn sie in den Auslandseinsatz gehen Uniform tragen?

Wenn man bei der Bundeswehr z.B. in einer Abteilung oder so arbeiten und sich freiwillig melden für ins Ausland zu gehen Uniform anziehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Iloonchen, 101

Wie schon gesagt wurde hängt es mit dem Einsatzgebiet zusammen. Im Afgahnistan-Einsatz tragen zivile Mitarbeiter zum Beispiel auch Uniform. Zivile Mitarbeiter sind aber nicht bewaffnet und arbeiten nur innerhalb der Feldlager. 

Die Uniform hat auch den Vorteil, dass Soldaten diese Mitarbeiter gleich als eigene Mitarbeiter erkennen können. 

Kommentar von Ace112 ,

ok. Tragen sie auch Uniform im Innland oder nur im Auslanseinsatz?

Kommentar von Apfelkind1986 ,

Sobald sie Uniformen tragen, sind sie Soldaten, also Kombattanten und damit auch bewaffnet, weil sie bekämpft werden dürfen.

Kommentar von Ace112 ,

ok danke aber das beantwortet nicht meinen ersten Kommentar.

Kommentar von Apfelkind1986 ,

Im Inland sind sie ganz normale Angestellte.

Antwort
von Willer95, 104

Grundsätzlich erfüllen die Angehörigen dieser Dienststellen ihre Aufgaben im Zivilstatus. Abhängig von den Rahmenbedingungen und der Gefährdungslage des jeweiligen Einsatzes können die Aufgaben der zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jedoch auch im Soldatenstatus erfolgen (z. B. Afghanistan, Kosovo).

https://ziv.bundeswehr-karriere.de/portal/a/zivkarriere/!ut/p/c4/DcLLDYAwCADQWVwA7t7cQr0YsKSSNmjoL3F6zXu448-oa6Sqt1HGFbdTZx7wak_kruIC5Cxao7D4wc2ClCGXA7WSyQI-aZk-xI0mQA!!/

Antwort
von Apfelkind1986, 79

In der Regel schon. Die werden auch entsprechend an der Waffe ausgebildet, denn sie haben dann ja auch Kombattantenstatus.

Antwort
von PRLCW044, 92

Hallo:D 

Es kommt drauf an ob Kriesengebiet oder nicht und z.B. Was für ein Notstand aber generel ja zur Zuordnung wo jemand hingehört 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community