Frage von peace1287, 99

Müssen Arbeitslose eine Genehmigung holen wenn sie für ein paar Tage die Stadt verlassen wollen?

Ein Kumpel von mir ist gerade Arbeitslos. Und er meinte, dass er die Stadt nicht ohne Genehmigung verlassen darf. Stimmt das?? Würde das echt heftig finden, wenn es stimmen sollte. Gelten die Grundrechte für Arbeitslose nicht??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von OnkelSchorsch, 35

Das ist schlecht formuliert. Natürlich darf jemand, der arbeitssuchend gemeldet ist, jederzeit "die Stadt verlassen". Übers Wochenende wegfahren ist zB überhaupt kein Problem.

Man muss allerdings dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, also erreichbar sein. Wenn einem Arbeitssuchenden sagen wir mal am Montag ein Schreiben vom Arbeitsamt zugestellt wird, in dem ihm ein Termin (zu was auch immer) für den Dienstag vorgegeben wird, dann sollte man das auch mitbekommen. Ist ja logisch, nicht?

Will man für mehrere Tage verreisen, kann man Urlaub nehmen. Das geht wie auf dem Arbeitsplatz und ist unkompliziert. Will man darüber hinaus einige Zeit was machen und steht dann dem Arbeitsamt nicht für Vermittlungen oder Gespräche zur Verfügung, kann man sich für diese Zeit auch vom Leistungsbezuig abmelden. Das ist zum Beispiel interessant für Leute, die hin und wieder freelancen können, dann meldet man sich für sagen wir mal eine Woche ab, bekommt für diese Woche kein Geld vom Amt, kann dann aber als Freelancer ein Projekt abarbeiten und eventuell gutes Geld verdienen.

Wichtig ist, dass man seine Aktivitäten und Abwesenheiten mit dem Amt klärt. Tut man das, geht eine Menge. Und wie gesagt, "die Stadt verlassen" ist sowieso kein Problem.

Kommentar von peace1287 ,

Ok ich dachte schon.. das wäre sobst wirklich krass. Aber wenn es so ist, wie du sagst find ich es ok.. 

Antwort
von beangato, 46

Das stimmt so nicht.

Bei ALG 1 kann er einfach wegfahren.

Bei ALG II muss er Ortsabwesenheit beantragen. Wo er sich aufhält, geht das JC gar nichts an.

https://www.urlaubsguru.de/reisemagazin/hartz-iv-urlaub/

Er kann auch am Samstag ohne Genehmigung wegfahren, wenn er am Sonntagabend wieder zu Hause ist. Für Sonntag kommen nämlich garantiert keine Einladungen.

Kommentar von peace1287 ,

Also gilt das nur für "Urlaub"? Also statt beim AG wird der dann beim Arbeitsamt beantragt? Und Wochenende ist davon ausgenommen? 

Kommentar von beangato ,

Ja, das gilt nur für "Urlaub".

Ich war auch mal im Bezug von ALG II. Hab nie gefragt, ob ich Samstag mal wegfahren darf - und ich war oft weg.

Kommentar von peace1287 ,

Ok danke. Dann find ich das ok.. so wie mein Kumpel es mir sagte empfand ich es als ziemlich heftig.. 

Antwort
von aribaole, 18

Stimmt, nur am WE kann er hin wo er will. Unterhalb der Woche braucht er eine Genehmigung von seinem Sachbearbeiter. Auch kann er Urlaub Beantragen. Ihm stehen 3 Wochen im Jahr zu (glaube ich).

Antwort
von me2312la, 51

nun ja... es weiß zwar kaum niemand, aber es ist tatsächlich so...allerdings reicht im regelfall eine kurze benachrichtigung an den ansprechpartner beim arbeitsamt

https://de.wikipedia.org/wiki/Erreichbarkeitsanordnung

Kommentar von kaesdreher ,

Mit der Benachrichtigung alleine ist es nicht getan. Der Sachbearbeiter muss das auch genehmigen.

Kommentar von me2312la ,

natürlich...aber die gründe für eine ablehnung für ein paar tage abwesenheit sind in den wenigsten fällen gegeben... 

Antwort
von Hexe121967, 37

natürlich darf er sie stadt verlassen. guck mal hier:

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/service/Ueberuns/Regionaldirektione...

Kommentar von me2312la ,

das war ja nicht die frage, sondern ob es einer genehmigung bedarf...und das wird hier eindeutig bejaht

Kommentar von Hexe121967 ,

 "Arbeitslose haben keinen Urlaubsanspruch, können aber dennoch verreisen, wenn die Arbeitsagentur zustimmt".

das sagt doch eindeutig aus, dass es einer zustimmung (=genehmigung) bedarf wenn der arbeitssuchende verreisen will.

Antwort
von Kreidler51, 48

Ja ist richtig weil du ja zur Arbeitsvermittlung zur Verfügung stehen mußt und was sind ein paar Tage. Stelle dir vor da mit ein Brief mit der Aufforderung dich morgen beim Jobcenter zu melden und du kommst nicht ??

Kommentar von beangato ,

Quatsch.

Er muss nicht rund um die Uhr zu Hause hocken.

Kommentar von Kreidler51 ,

Das ist richtig aber zur Verfügung stehen denn du sollst ja keinen Urlaub machen sondern dich um Arbeit bemühen.

Kommentar von beangato ,

Das hat nicht der/die FG geschrieben.

Für Sonntag kommen niemals Einladungen. Wenn der Kumpel Sonntag abend seine Post rausnehmen kann, ist es völlig legal, am Samstag einfach wegzufahren.

Auch unter der Woche kann er mal an 1 Tag in eine andere Stadt fahren, beispielsweise zum Einkaufen. Das muss er nicht beantragen.

Antwort
von kaesdreher, 41

Wenn jemand für ein paar Tage verreisen will, muss er bei der ARGE vorher die Genehmigung einholen, und zwar spätestens 1 Woche vorher. Also einfach wegfahren ist nicht! Das hat Konsequenzen bis zur Streichung der Leistungen.

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/service/Ueberuns/Regionaldirektione...

Kommentar von peace1287 ,

Und das selbst wenn er nur am Wochenende weg fährt??

Kommentar von kaesdreher ,

Auch dann. Es könnte ja etwas unterwegs passieren, dass er nicht montags wieder auf der Matte steht. Und dann schaut er dumm aus der Wäsche, wenn er kein Geld mehr bekommt.

Kommentar von peace1287 ,

Und wieso verstößt das nicht gegen das GG!? Ich muss doch meinen AG auch nicht um Erlaubnis fragen wenn ich übers Wochenende weg fahr. Und da könnte ja dann auch was sein,  sodass ich Montag nicht auf Arbeit erscheinen kann..

Kommentar von me2312la ,

aber auch dann musst du mit arbeitsrechtlichen konsequenzen (abmahnung) rechnen

Antwort
von Annabell2014, 48

Also eigentlich ist das schon ganz richtige! Leute die arbeiten gehen, die haben auch nur eine bestimmte Anzahl an Urlaubstagen! Wenn man verreist, dann muss man auch beim Jobcenter Urlaub beantragen.

Kommentar von peace1287 ,

Blödsinn! Ich finde das geht gegen die Grundrechte. Meinen AG muss ich doch auch nicht sagen wann ich wohin gehe...

Kommentar von Annabell2014 ,

Das musst du beim Amt auch nicht, aber eben "Urlaub" beantragen! Ist wie auf Arbeit und hat mit Grundrechten gar nichts zu tun!

Antwort
von BlackRose10897, 47

Das stimmt absolut nicht.

Kommentar von peace1287 ,

Wie kommt er dann darauf? Er hat das wirklich ernst gemeint. Er meinte er müsse jederzeit dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Daher bräuchte er eine Genehmigung wenn er die Stadt für einige Tage verlässt..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten