Frage von Jotbe28,

Motorradkette reinigen? WIE???

Hallo an alle Experten für Motorkrads! Würde gerne mal wissen, wie ihr eure Ketten reinigt vorm fetten. Mit herkömmlichen reinigern, oder bürsten, oder mit WD 40 habe ich schon gehört? Da gehen auch die Meinungen auseinander. Fetten tue ich die kette meiner RSV 1000 mit S100 Kettenspray, nur zum reinigen hätte ich gerne mal Eure Meinung.

Hilfreichste Antwort von thorsson,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo Jotbe28, unglaublich, wieviele hie Benzin und Petroleum vorschlagen. das solltest Du nur gann machen, wenn Du jede Saison eine neue Kette kaufen willst. Diese Mittel können, je nach Gummimischung der Ringe das Gummi anlösen,, porös machen oder verhärten.

Nimm lieber einen guten Kettenreiniger, der ist dafür gemacht und schont Deine Ketten-Dichtringe. S100 und Castrol bieten da sehr gute Produkte. Den Preis solltest Du nicht scheuen, denn letztlich kosten eine neue Kette deutlich mehr.

Zur Unterstützung für den Reiniger hilft eine alte Zahnbürste. Viel Arbeit, aber es lohnt sich.

Zum Fetten empfehle ich ebenfalls S100 und Castrol, die haften sehr gut und dein Hinterrad sieht nicht immer aus, als wärst Du durch den tiefsten Dreck gefahren.

Optimal zur Kettenpflege ist allerdings der Scott-Oiler. Den befestgst Du am Bike und die Kette wird permanent geschmiert und bleibt gleichzeitig, ebenso wie deine Hinterradfelge, schön sauber. Abgesehen davon hält die Kette deutlich länger. Auf diese Weise rentieren sich die Anschaffungskosten sehr schnell.

Ride free!

Thorsson

Antwort von mingabua,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Motorradketten reinigen finde ich lohnt sich auf jeden Fall sehr. Die Lebensdauer der Kette erhöht sich durchs Putzen deutlich. Man kann das ganze super leicht selber machen. Hier findest du wie's funktioniert. Ich mache das auch immer so bei meiner Maschine und es funktioniert wirklich hervorragend.

Video von Pipistrellus Fragant 10.10.2013 - 15:34
Motorradkette reinigen
Antwort von Darkbauer,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also ich reinige meine kette immer mit diesel und nem borsten pinsel

ich stell mein bike auf den montageständer tu das diesel in ein altes gefäs und stell es unter die kette und dann schrubben :-)

Antwort von herbie0000,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

WD-40 geht auch super

Antwort von Bochumer,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hi Jotbe28,

nimm´ einfach einen Pinsel und Petroleum. Anbei was passendes zum lesen, ulrich hat mal prima geantwortet: www.motorradfrage.net/frage/muss-man-das-petroleum-entfernen-nachdem-man-damit-d...

L.z.G. vom Bochumer

Antwort von sonycom007,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

O-Ring-Kette? Auf keinen Fall Benzin oder Lösungsmittel! Greift die O-Ringe an und bewirkt dass die "interne" Schmierung verloren geht. Wer sein Moped liebt investiert 15,-- € in Kettenreiniger oder nimmt Notfalls WD40 oder Diesel.

Kommentar von Jotbe28,

Kettenreiniger sind doch auch Lösungsmittelhaltig dachte ich und wollte dieses deswegen vermeiden. >Oder ist es anders? Ich habe eine XW-Kette, aber die ist genauso zu behandeln wie eine O-Ringkette

Kommentar von sonycom007,

Ja, Kettenreiniger sind auch Lösemittelhaltig. Sonst kriegste denalten Dreck ja nicht weg. Aber es sind SPEZIELLE und WENIGE oder nur EIN Lösungsmittel, die die O oder X Ringe nicht angreifen. In Benzin o.ä. sind eine vielzahl und/oder aggresivere O-Ring unverträgliche Lösemittel drin weil der Verwendungszweck von Benzin o.ä. einfach ein ganz anderer ist als Motorradketten zu reinigen.

Antwort von Saarland60,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mit einem Drahtbürstenaufsatz auf einer drehzahlregulierten Bohrmaschine und viel Sprühöl.

Abmontieren und in Motoröl einlegen nur als Grundreinigung.

Lass die Finger von Lösungsmitteln wie Verdünner, Petroleum oder Benzin. Wenn es eine Kette mit Dichringen ist, kann sich das Material anlösen.

Kommentar von Jotbe28,

Als Sprühöl evtl. WD 40 benutzen ?

Kommentar von Saarland60,

Klar, oder Caramba. Ich hab da noch nie einen Unterschied feststellen können.

Antwort von Rothammel,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn du die richtig reinigen willst,dann musst du die abnehmen und in einem Behälter mit Benzin oder Waschbenzin reinigen und wieder aufziehen.

Kommentar von Jotbe28,

Wäscht man dann nicht alles aus dem Inneren der kette aus, wo man an den O-Ringen vorbei kein Fett mehr hinbekommt? Habe schon gehört, dass es Leute gibt, die nach dem Auswaschen die kette anschließend im Backofen erhitzen und dann in Kettenfett legen, damit sie das Fett da wieder reinbekommen.

Antwort von wickypferd1979,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn du die Kette fettfrei haben willst mit Bremsenreiniger.

Kommentar von Jotbe28,

Bremsenreiniger soll die Dichtringe ( O-Ringe, XW-Ringe ) auflösen/angreifen.

Antwort von Retlawx,

Hallo! Ich reinige meine Kette so alle 3000km. (Ungefähr) Das erhöht die Lebensdauer ungemein. Die Kette wird von mir nach jeder Regenfahrt ansonsten so alle 300 - 500km mit Kettenspray geschmiert. Optimal wäre allerdings ein Scott Oiler. Zum reinigen der Kette nehme ich Diesel, das ist viel billiger wie Kettenreiniger und greift auch die O - oder X - Ringe (Je nachdem was Du für eine Kette hast) nicht an. Ich trage den Diesel mit einem Pinsel auf und lasse es eine Zeit lang einwirken. Danach wieder mit Pinsel solange Diesel auftragen bis die Kette sauber ist. Natürlich muß unter der Kette ein Auffanggefäß stehen.Lg Retlawx

Antwort von Lilly283,

Scottoiler dran machen, dann muss die Kette zwischendurch nur noch mit nem öligen Lappen abgewischt warden, dann bleibt Sie einwandfrei sauber!

Antwort von Rolex49,

Hallo zusammen, schon mal mit BALLISTOL gereinigt? Eintauchen über Nacht wirken lassen, jeder Dreck und jede Verharzung verschwindet und Ihr habt vorm eigentlichen Fetten schon bis in die tiefsten Ritzen geschmiert. Über die O, X, oder Z Ringe keine Sorge, die werden nicht angegriffen. Gruß Rolex 49

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community