Frage von AnnabelleM1, 132

Mobbing in der Schülerzeitung. Welche Chancen?

Hi, mein Jahrgang hat eine eigene Schülerzeitung/Jahresbericht, von der ich aber nicht weiß, inwiefern sie auch außerhalb des Jahrgangs und unter den Lehrern verbreitet wird. Momentan macht mein Jahrgang Online eine Umfrage über die Schüler, in denen z.B. nach der lustigsten Person gefrag wird oder wer mal die beste Karriere haben wird. Ich bin leider auch in einigen Kategorien nominiert, die allerdings nicht so schön sind, z.B. bei der Frage, wer am meisten Dr0-gen konsumiert, wer als Erstes einen P0rn0 dreht, wer das Jahresziel nur knapp erreicht oder wer mal finanziell von seinem Partner abhängig wird.
Die Fragen werden von den meisten offiziell als Spaß angesehen, ich aber finde sie diskriminierend und beleidigend. Ich habe mit den meisten aus meinem Jahrgang bzw. den Verantwortlichen für den Jahresbericht absolut nichts zu tun und kaum mehr als drei Worte privat gesprochen, ergo sie kennen mich nicht und wissen rein gar nichts über mich. Dazu kommt, dass ich mich ohnehin schon von dem Jahrgang gemobbt fühle, da sie mich ständig beleidigen und auslachen, was ich so gut es geht ignoriere.
Zu der Auswertung soll anschließend noch ein kleiner Text kommen, in dem begründet wird, warum die Wahl auf diese Person fiel.
Ich möchte nicht, dass irgendetwas so Negatives über mich dadrin steht und das möglicherweise auch noch außerhalb des Jahrgangs und unter den Lehrern verbreitet wird. Mit den Verantwortlichen (die alle zu den Mobbern gehören) habe ich bereits gesprochen, aber sie meinen, ich solle das als Spaß auffassen und dass sie meine Nominierungen nicht zurücknehmen, da das ansonsten jeder fordert.
Was kann ich machen? Könnte ich rechtlich gegen sie vorgehen?
PS: Die Nominierungen sind wirklich an den Haaren herbeigezogen. Nicht nur haben sich die Verantwortlichen für jede positive Kategorie selbst nominiert, sondern man erkennt auch deren Freundschaften mit anderen. Ich jedenfalls bin eher schüchtern und hatte noch keinen Freund, bin sicherlich also keine Schl..pe, trinke keinen Alkohol, rauche nicht und nehme auch keine Dr0-gen, und mein aktueller Notendurchschnitt ist etwa 1,9. Meine Nominierungen sind also Bl-dsinn.

Antwort
von zirutu, 47

Ist doch ganz einfach, rede mit deinem Klassenleiter/in, dem Vertrauensleher/in und zur Not mit dem Rektor/Rektorin. Die wissen wie sie soetwas unterbinden können/müssen. Solltens die das nicht machen kannst mit deinen Eltern reden und die könnten dann nochmal mit diesen Stellen reden.

Ergibt sich dann immernoch nichts können auch Rechtliche Schritte eingeleitet werden. mfg und viel Erfolg

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 51

Hallo!

Ich kenne diese Umfragen ----------> bei unserer Abschlusszeitung gab es die damals auch.. ich fand das auch ziemlich daneben & wurde damals auch in irgendeiner Kategorie auf Platz 2 gesetzt (weiß aber nicht was das genau war, ist schon ca. 10 Jahre her).

Aber rechtlich würde ich dagegen nix machen, so diskriminierend und peinlich es auch sein mag ----------> der Begriff "Humor" ist so breit, dass viele auch solche Dinge darunter definieren & ich finde solche Umfragen zwar auch blöd, aber hier würde ich an deiner Stelle - auch um des Friedens Willen - beide Augen zudrücken & es einfach akzeptieren!

Die Gefahr, dass sowas an die Öffentlichkeit kommt & dann auch noch Ernstgenommen wird ist sehr sehr gering.. solche "Bierzeitungen" der Schulklassen sind oft ziemlich unter der Gürtellinie usw., aber das definieren die meisten eben als "Scherz". Das gilt auch für derartige Umfragen, Psychotests oder Ähnliches ---------> da würde ich einfach beide Augen zudrücken & es nicht Ernstnehmen bzw. mir nix anmerken lassen.. meine Meinung!

Wenn du eine schüchterne & unauffällige Person bist denke ich sowieso eher nicht dass dich da jmd. in diffamierenden Positionen nominiert.

Antwort
von Rheinflip, 22

Beleidigungen sind sicher nicht zulässig.  Ob die aber ein Verbot der Zeitung durch den Direx hilft? ?

Kommentar von Implord ,

Wenn er die ganze Zeitung auf Eis legt, wird ihn das in der Klasse sozial ruinieren.

Antwort
von 09September1893, 82

Ich kenn mich leider nicht aus ob und was passiert wenn du rechtlich gegen sie vorgehst und ich finde es ehrlich geagt echt gemein von deinen Mitschülern sowas an den Haaren herbei zu ziehen. Ich wurde in meiner alten Schule von meinen Mitschülern auch immer gehänselt weil ich angeblich LRS habe...

Ich finde es total gut das du mit denen gesprochen hast und gesagt hast das du das nicht gut findest rede vllt mal mit einem Vertrauenslehrer oder so

Antwort
von Fraganti, 7

Kauf die Zeitung eben nicht. Wo ist dein Problem? 

Dieser Schülerquatsch interessiert niemanden! Das ist uninteressanter als gemustertes Toilettenpapier. 

Antwort
von belem3, 41

Du denkst durch die negative Darstellung deiner Person in dieser Zeitung ändert sich etwas an deinem sozialen und/oder wirtschaftlichen Status. Dafür muss die Zeitung zu allererst Verbreitung finden, Aufsehen erregen und dann ernst genommen werden.

In aller Regel passiert weder das eine noch das andere. Die Zeitung wird nicht ernst genommen und findet keine Verbreitung.

Der einzige, der sie momentan ernst nimmt, bist du selbst. Und dadurch, daß du nun versuchst dessen Inhalte zu bekämpfen verhilfst du ihr zur Geltung -  Tust also genau das, was du verhindern willst - nämlich, daß andere die Zeitung wahr und ernst nehmen. Damit wird der Zeitung mehr Aufmerksamkeit zu teil, als sie verdient.

Die beste Methode ein Pamphlet zu bekämpfen ist es fröhlich grinsend und schulterzuckend zu ignorieren. Offen dagegen zu kämpfen ist genau das, was es befeuert.

Antwort
von Imperator12, 20

Ja, auf jeden Fall kannst du dagegen vorgehen. Solltest du auch machen, weil nur wenn du stärke zeigst, hören sie auf. Und lasse dich nicht von deinem Weg abbringen! Weil dann endest du so wie die. Also mit deinen Eltern und Lehrern sprechen und wenn's zu schlimm ist, kannst du auch zur Polizei gehen. Ach übrigens, wenn sie meinen das ist nur Spaß, dann meinen sie kein Spaß.

Antwort
von PieOPah, 35

Locker bleiben und mit Humor nehmen, auch wenn es schwer fällt. Ich war früher auch der Looser, der immer dran war, wenns darum ging, über jemanden zu lachen oder wen fertig zu machen.

Denk an das Lied "Lass die Leute reden"...

Heute, 20 Jahre später, sind diese "Macher" entweder arbeitslos oder irgendwelche NoName-Jobs, unzufrieden und immer am rackern. Ich hingegen konnte mit 32 aufhören, genieße mein Leben, hab tolle Freunde, Familie, Kinder und bin sehr glücklich.

Es ist Schule. Diese Leute siehst du unter Umständen niemals wieder. Wer von seiner Frau lebt, muss wenigstens nicht selbst arbeiten, ein Drogendealer hat Karrierechancen als Gangster-Rapper und für alle anderen Kategorien gibt's auch positive Sichtweisen.

Du kennst dich selbst am Besten (von Gott mal abgesehen) und lass ruhig zu, dass manche einen Rohdiamamten nicht von einem Kiselstein unterscheiden können.

Antwort
von Implord, 15

Lehrer ansprechen. Oder lass dir den Begrünungstext vorher zeigen, damit du echte Argumente hast.

Antwort
von Sarudolf, 35

Wend dich an Vertrauenslehrer etc.  Deine Mitschüler haben nicht zu entscheiden was du lustig findest. Bei unserem Abi-Ranking haben auch einige nicht drin vorkommen wollenl, aus ähnlichen Gründen wie du.

Inzwischen sollte es bei Lehrern angekommen sein, dass Mobbing recht uncool ist.

Bleib so wie du bist, klingt doch recht gut, und lass dich von sowas nicht runterziehen. (Wieso schreibst du die ganzen Begriffe so merkwürdig? :D )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten